How to shoot on iPhone 7: Tipps & Tricks von Apple in neuer Video-Serie

Freddy Portrait
Freddy 12. Mai 2017, 07:10 Uhr

Wer alles aus der iPhone-Kamera herausholen möchte, bekommt jetzt zusätzliche Tipps von Apple.

iphone 7 kamera

Apple hat abermals eine neue Video-Serie gestartet. Unter dem Slogan "How to shoot on iPhone 7" präsentiert Apple kleine Hilfe-Videos zur Benutzung der iPhone-Kamera. Alle Videos sind nicht nur bei YouTube abrufbar, sondern auch auf der neuen "How to shoot on iPhone 7"-Webseite verfügbar.

Apple startet die Serie mit insgesamt 16 Videos, die jeweils in 40 Sekunden erklären, wie man das Bild mit der Kamera knipsen sollte. Worauf gilt es bei Porträt-Fotos zu achten? Wie genau funktionieren Makroaufnahmen? Die neusten englischsprachigen Videos findet ihr folgend eingebunden.

Vielleicht ist ja der ein oder andere Tipp für euch mit dabei?

How to shoot a great portrait on iPhone 7 Plus

How to shoot a close-up on iPhone 7

How to shoot a vertical Pano on iPhone 7

How to shoot without a flash on iPhone 7

How to shoot action on iPhone 7

Teilen

Kommentare6 Antworten

  1. Damrak2016 sagt:

    Solche Tutorials finde ich klasse. Allerdings ist mein Englisch doch mehr schlecht als recht und von daher wäre es klasse, wenn es dann auch auf Deutsch geben würde. Kann mir da jemand etwas empfehlen?

  2. umsonst sagt:

    Besser als da wirst du es nirgends erklärt bekommen. Außerdem wird es dir ja auch gezeigt mit Symbolen.
    Der einzige englische Text ist in der Zusammenfassung am Ende.
    Und die zwei oder drei Wörter kannst du auch zur Not googeln…

  3. Rorest sagt:

    Feine Sache. Ich bin bis jetzt noch nicht auf die Idee gekommen ein vertikales Panoramafoto zu schießen. Obwohl ich es noch vor zwei Tagen gebraucht hätte. 👍

    • Arc-en-ciel sagt:

      Ja, ist es. Schon gelesen, aber ob ich das bei nächster Gelegenheit auch gebraucht hätte? Man lernt jedenfalls immer wieder etwas.

  4. icarus sagt:

    Warum gibt es nur ein Video mit dem 7 Plus? Durch die zwei Kameras hat man ja nich mehr Möglichkeiten.
    Zum Beispiel während des Filmens umschalten von weit auf nah und umgekehrt. Der tiefeneffekt geht auch hervorragend bei nicht Menschlichen Objekten

  5. iDau sagt:

    In 40 sec was erklären – würde das doch bloß mal Schule machen!!!

Kommentar schreiben