IFTTT: Automatisierungsportal ab sofort auch für das iPad

Kategorie appNews, iPad, iPhone - von Freddy am 04. Apr '14 um 13:11 Uhr

Die iOS-Applikation IFTTT steht ab sofort optimiert auf dem iPad bereit, bis dato konnte man die Automatisierungs-App nur auf dem iPhone nutzen.

IFTTTIf this then that, kurz auch IFTTT (App Store-Link) genannt, ist ein Automatisierungsportal, das bisher nur im Web und auf dem iPhone vertreten war. Mit dem Update auf Version 2.0 steht der Dienst optimiert auf dem großen iPad-Bildschirm zur Verfügung. Weiterhin bleibt der Download kostenlos, bei einer Größe von 19,5 MB.

Um IFTTT nutzen zu können, wird eine Registrierung mit Name und E-Mail vorausgesetzt und kann sowohl in der App als auch auf der Webseite erledigt werden. Danach dreht sich alles um so genannte Rezepte, mit denen man automatisierte Aktionen anstoßen kann. Einige Beispiele wären: “Wenn es in Bochum regnet, schicke mir eine Mail”, “Speicher alle neuen Fotos bei Dropbox” oder auch “Schicke mir jeden Morgen das Wetter per SMS”. Hier ist Kreativität gefragt, insgesamt unterstützt IFTTT aktuell 87 Dienste, die hier eingesehen werden können.

Außerdem ist durch das Update ein neuer Benachrichtigungs-Channel in der App verfügbar, der alle ausgeführten Aktionen zum Nachvollziehen auflistet. Das Layout auf dem iPad ist wirklich gelungen und passt sich perfekt an iOS 7 an. Alle Schaltflächen und Menüs sind selbsterklärend, mit großen Bildern sieht man auf den ersten Blick, was das Rezept ausführen soll.

IFTTT unterstützt nahezu alle großen und bekannten Internet-Dienste, egal ob Facebook, Google, Pocket, Evernote und noch viel mehr. Einige Anbieter sind sicherlich nicht so bekannt, bieten aber dennoch tolle Möglichkeiten. Die Rezepte selbst muss man sich nicht zwangsweise selber ausdenken, sondern kann auf tausende von anderen Benutzern erstellte Rezepte zugreifen. Besonders interessant ist IFTTT für Nutzer, die sich die Philips HUE Leuchten zugelegt haben oder die Pebble am Arm tragen – so kann man zum Beispiel die Lampe im Wohnzimmer kurz blau aufleuchten lassen, wenn man eine Facebook-Nachricht erhält.

IFTTT ist ein wirklich praktischer Dienst für automatisierte Abläufe, so dass ihr euch nach einmaliger Einrichtung viel manuelle Arbeit sparen könnt. Werft einfach einen Blick in die Applikation und die schon vorhandenen Rezepte, eventuell ist ja einiges dabei, was ihr nützlich findet – die Handhabung ist jedenfalls sehr einfach und praktisch.

Kommentare8 Antworten

  1. Phranckb sagt:

    Das Rezept: schalte iPhone stumm wenn ich auf Arbeit bin! Habe ich noch nicht gefunden. Gibt es das? Ich brauche die Schaltung Orts- aber nicht Zeitabhängig.

    Frank

    [Antwort]

    mmmm [iOS] antwortet:

    Is nicht, weil IFTTT nicht an den Settings Deines iPhones rumstellen kann.
    Diese Funktion müsste Apple schon selbst implementieren. Alternativ hilft ein Jailbreak weiter.

    [Antwort]

    Phranckb antwortet:

    Danke für die fixe Antwort. Wo ist nochmal genau die Wunschliste für iOS Entwicklungen zu finden

    [Antwort]

  2. loba666 sagt:

    Auch die Netatmo mit den Hue-Lampen können mit dem Dienst angesteuert werden. Macht viel Spaß :))

    [Antwort]

  3. Tommy sagt:

    Leider alles nur in Englisch??!!

    [Antwort]

  4. cincinna [Mobile] sagt:

    If this *then* that, Jungs.

    [Antwort]

    Fabian antwortet:

    Huch, danke für den Hinweis ;)

    [Antwort]

  5. KaMi [iOS] sagt:

    Ja warum das immer so schwer ist alles ins Deutsche zu übersetzen frag ich mich manchmal

    [Antwort]

Kommentare schreiben