IFTTT für Philips Hue-System: Wettbewerb sucht bis zum 26. Januar die besten Lichtrezepte

Mel Portrait
Mel 19. Januar 2017, 19:12 Uhr

Das Automatisierungs-Portal IFTTT ist ab sofort offizieller „Friends of Hue“-Partner von Philips.

philips hue iphone

Das intelligente Philips Hue-Lichtsystem kommt auch bei unserem Redaktions-Team in den eigenen vier Wänden zur Anwendung und sorgt dort mit jederzeit anpassbaren Stimmungen für Begeisterung. Wie uns das niederländische Unternehmen Philips in einer E-Mail mitteilte, setzt man ab sofort beim eigenen Smart Home-Beleuchtung auf eine enge Zusammenarbeit mit dem Automatisierungs-Dienst IFTTT („If This Then That“) (App Store-Link). Letzterer ermöglicht die automatisierte Interaktion von mehr als 400 Internetdiensten und Geräten des Smart Homes.

So genannte IFTTT-„Applets“ (Rezepte) lassen sich ausgesprochen einfach und vielseitig anlegen. Das Anwendungsspektrum reicht von nützlich bis unterhaltsam: Die Hue-Beleuchtung kann blinkend an bevorstehende Termine erinnern, Einbrecher verscheuchen und Nachbarn warnen, wenn Nest Rauchmelder Alarm schlagen. Hue kann Gehörlose auf gerade verpasste Anrufe hinweisen oder den Anruf von besonders wichtigen Kontakten signalisieren.

Andere Applets lassen Hue in Vereinsfarben blinken, sobald der eigene Lieblingsclub ein Tor schießt, oder sie lösen Farbdurchläufe aus, wenn die ISS im Orbit über das eigene Zuhause fliegt. Auch Verknüpfungen, mit denen die Hue-Beleuchtung vor aufziehendem Regen warnt oder die Lichtstimmung an aktuelle Wetterbedingungen anpasst, gibt es bereits.

Teilnahme über Facebook oder Twitter möglich

Im Rahmen der neuen Partnerschaft zwischen Philips Hue und IFTTT haben die beiden Beteiligten nun einen Ideenwettbewerb für besonders originelle IFTTT Hue-Rezepte ausgerufen. „Nutzer sind ab sofort aufgerufen, ihre Ideen auf der Facebook-Seite von Philips Hue zu posten oder mit dem Hashtag #HueOnIFTTT zu twittern“, heißt es in der Mitteilung von Philips. „Einsendeschluss ist der 26. Januar 2017. Eine Jury kürt die originellsten Ideen, der Gewinner erhält Philips Hue-Produkte im Wert von 2.000 Euro.“

George Yianni, Head of Technology Home Systems bei Philips Lighting, ergänzt: „IFTTT ist eine der beliebtesten Integrationen in Philips Hue. Immer wieder begeistern uns die grenzenlosen Optionen, die sich Philips Hue-Nutzern damit eröffnen, um den Alltag mit Licht individuell zu gestalten. Mit dem Wettbewerb unterstreichen wir, wie Philips Hue und IFTTT Nutzern helfen, ihre Neujahrsvorsätze umzusetzen.“

Nutzt ihr schon jetzt das Philips Hue-System mit eigenen IFTTT-Rezepten? Wenn ja, welche kommen bei euch zum Einsatz? Wir freuen uns über eure Kommentare.

IFTTT
Entwickler: IFTTT
Preis: Kostenlos

Teilen

Kommentare10 Antworten

  1. umsonst sagt:

    Nutze beides, finde aber, dass IFTTT bei der Erstellung von eigenen Rezepten zu unflexibel ist.
    Prinzipiell aber eine super Kombi 👍

  2. hmmplm sagt:

    gehoerlose und verpasste anrufe – was fuer rezept bitte? waer was fuer mich.

    finde in ifttt nix.
    “phone call” nur mit den us-nummern moeglich.

    bitte um hinweise. danke 🙂

  3. cincinna sagt:

    Die meisten IFTTT-Rezepte sind für die Tonne. Die integrierten Dienste für den deutschen Markt oft unbrauchbar. Und wenn der BVB ein Tor schießt, blinkt hier trotz aktiviertem Rezept keine Lampe – erst etliche Minuten später.
    Wär schön, wenn da bald mal mehr Möglichkeiten kämen.

  4. WFWABA sagt:

    Hue ist prima,aber mit ifttt hat noch nichts geklappt wie es soll nur englische Sprache deshalb IFTTT gelöscht und vergessen……

  5. Hans Meiser sagt:

    IFTTT ist doch für die Füße, solange ich nicht SONST UND ODER mit einbinden kann.

  6. Benno sagt:

    Toralarm mit IFTTT ist großer mist, wenn ein US Sportportal nach 30 min. merkt, dass in der Buli ein Tor gefallen ist. Gelöscht und für unausgereift befunden

  7. Guenter Secker sagt:

    Ich finde den Hype um IFTTT auch total überzogen, denn was wirklich brauchbares habe ich auch noch nicht gefunden.

  8. ThePaw sagt:

    Es müssten mal deutsche “Ticker” bei IFTTT eingebunden werden .. sonst hat der ganze Toralarm mit Minuten Verspätung keinen Sinn!!

Kommentar schreiben