Im Überblick: Apps und Spiele der Woche (KW14.13)

Kategorie , , , - von Fabian am 07. Apr '13 um 11:06 Uhr

In dieser Woche hat Apple mal wieder ein paar interessante Kandidaten ausgewählt. Wir wollen euch die Apps und Spiele der Woche genauer vorstellen.

iPhone-App der Woche – Shpock: Nicht die einzige App ihrer Art, aber auf jeden Fall eine, die sich durchsetzen könnte. Es handelt sich um einen digitalen Flohmarkt, bei dem jeder mitmachen kann. Einfach einen Gegenstand auswählen, eine Beschreibung und einen Wunschpreis hinzufügen und hoffen, dass irgendjemand aus der Umgebung genau das sucht. Einziger Haken: Man muss bei Facebook registriert sein, um mitmachen zu können. Die Entwickler erhoffen sich so weniger Spammer. (iPhone, kostenlos)

iPhone-Spiel der Woche – Mittens: Auch wenn die Aufmachung sehr bunt gehalten und fast schon zu verspielt ist, dürfte Disneys neuestes Casual-Game auch Hardcore-Zockern Spaß machen. Kleine Katzen werden durch die Gegend geschleudert, sammeln Diamanten ein und landen am Ende hoffentlich sicher im Ziel. 75 Level sind zum Start inklusive, zudem darf man schwer davon ausgehen, dass die Entwickler weitere Herausforderungen nachliefern. (iPhone, 89 Cent / iPad, 1,79 Euro)

iPad-App der Woche – Couch Music Player: Schon mehrfach in den News, zuletzt auch unter unseren Lieblingen aus dem Monat März. Auch Apple findet die iPad-Applikation toll, mit der man im Handumdrehen eine Musik-Playliste ganz nach seinen eigenen Wünschen zusammenstellen kann. Tolle Idee, tolles Interface. (iPad, 2,69 Euro)

iPad-Spiel der Woche – Badland: Für mich der Tipp des Monats, auch im App Store mit vollen fünf Sternen bewertet. Badland ist einfach, trotzdem eine Herausforderung und in Sachen Atmosphäre ein absoluter Knaller. In drei Zeilen kann man gar nicht genug über das Spiel schreiben, daher verweise ich an dieser Stelle lieber auf unseren Video-Bericht zur App. (Universal-App, 3,59 Euro)

Gratis-App der Woche – Toca Tailor: Mit dieser App könnt ihr euren Kindern die Möglichkeit geben, selbst zum Modedesigner zu werden. Neben 24 bestehenden Stoffmustern, 24 Bekleidungsdetails und 30 kleinen Accessoires gibt es vor allem eine Option, die ich wirklich interessant finde. Mit der Kamera des iPhones oder iPads kann man eigene Muster aufnehmen, indem man zum Beispiel seinen Lieblingspullover fotografiert. Es gibt keine Regeln, keinen Zeitdruck und vor allem keine Werbung von Drittanbietern oder In-App-Käufe. (Universal-App, kostenlos)

Kommentare3 Antworten

  1. IngridL sagt:

    Shpock: die erhoffen sich durch Facebook weniger Spammer? Die sind doch umnachtet! (vornehm ausgedrückt)

    [Antwort]

  2. H@nn3s sagt:

    Sieht so aus, als würde dieser hier gezeigte Replay-Mode noch in einem zukünftigen Update kommen oder?

    http://youtu.be/OYVXF-StfDw

    [Antwort]

    Fabian antwortet:

    Ja, bisher gibt es das Replay wohl nur im Multiplayer.

    [Antwort]

Kommentare schreiben