iMotion Pro: Video-App bekommt auch nach drei Jahren noch kostenlose Updates

Fabian Portrait
Fabian 31. März 2017, 19:11 Uhr

iMotion Pro ist laut Apple "in dieser Woche angesagt". Wir haben uns die Anwendung für Stop-Motion-Filme genauer angesehen.

iMotion Pro

Bereits mit einfachen Mitteln lassen sich witzige und beeindruckende Stop-Motion-Filme erstellen: Man benötigt eigentlich nur ein Stativ für das iPhone, eine passende App und natürlich eine Idee für den Film selbst. Von einfachen Ziehungen bis hin zu kompletten Fußballstadion aus Lego-Steinen ist hier so ziemlich alles möglich. Und in Sachen Apps dürft ihr in dieser Woche gerne einen Blick auf einen langjährigen Vertreter aus dem App Store werfen: iMotion Pro (App Store-Link).

Die 3,99 Euro teure Universal-App aus dem bekannten Entwicklerstudio Fingerlab ist bereits seit mehr als drei Jahren im App Store verfügbar und hat in dieser Zeit bereits zahlreiche Updates erhalten. So wurde iMotion Pro beispielsweise schon mit einer Unterstützung für die Apple Watch ausgestattet, die letzte Aktualisierung wurde am Donnerstag im App Store veröffentlicht.

iMotion Pro setzt auf sehr einfache Steuerung

iMotion Pro verfügt nun über eine noch bessere Remote-Fernbedienung, über die iMotion Remote (App Store-Link) können nun auch Fokus, Belichtung, Raster und viele weitere Details eingestellt werden. Außerdem können Filme in iMotion Pro jetzt einfach dupliziert oder umbenannt werden.

Die Nutzung der App ist sehr einfach gehalten, was uns gut gefällt. Neben der bereits angesprochenen Fernbedienung kann man die einzelnen Bilder eines neuen Films auch automatisch, direkt am iPhone oder über ein Geräusch aufnehmen. Gerade wenn das iPhone auf dem Stativ nicht in Reichweite ist, ist es eine enorme Zeitersparnis, wenn man für die Aufnahme eines neuen Bildes einfach in die Hände klatschen kann.

Auch ansonsten macht iMotion Pro einen sehr aufgeräumten und übersichtlichen Eindruck. Es ist überhaupt kein Problem, später Musik oder zusätzliche Bilder zum Film hinzuzufügen, bevor man ihn exportiert. Innerhalb der Universal-App können auch Werke anderer Nutzer angesehen werden, hier sind durchaus beeindruckende Stop-Motion-Aufnahmen zu finden.

iMotion Pro
Entwickler: Fingerlab
Preis: 3,99 €

iMotion Remote
Entwickler: Fingerlab
Preis: Kostenlos

Teilen

Kommentare1 Antwort

  1. Huu sagt:

    Weiß jemand was der Unterschied ist zwischen iMotion und iMotion Pro? Ich habe iMotion schon ewig und der Beschreibung nach, gibt’s keinen. Allerdings haben die beiden Apps geringfügig unterschiedliche Größen.

Kommentar schreiben