Instant Translate: iOS- und Mac-Übersetzer mit Text-to-Speech-Funktion und iMessage-Support

Mel Portrait
Mel 27. Februar 2017, 17:40 Uhr

In Zeiten von Smartphones scheinen Fremdsprachenkenntnisse nicht mehr so wichtig zu sein. Schließlich gibt es für solche Zwecke Anwendungen wie Instant Translate.

Instant Translate iOS

Instant Translate steht bereits seit einiger Zeit in einer kostenlosen iOS-Version (App Store-Link) sowie in einer 8,99 Euro teuren macOS-Variante (Mac App Store-Link) in den jeweiligen Stores zum Download bereit. Für die Freischaltung des iOS-Pro-Pakets mit unlimitiertem Wörterbuch und Spracherkennung wird darüber hinaus noch einmal 2,99 Euro per In-App-Kauf fällig. Eine deutsche Lokalisierung ist für beide Apps bereits vorhanden, allerdings ist diese paradoxerweise teils etwas holprig geraten. Für die iOS-Version wird darüber hinaus mindestens iOS 8.2, in der Mac-Variante OS X 10.10 oder neuer benötigt.

Instant Translate versteht sich laut Angaben der Entwickler von Twopeople Software mit insgesamt 104 unterstützten Sprachen aus der ganzen Welt, die vom Nutzer entweder per Text oder auch über eine integrierte Spracherkennung für mehr als 40 Sprachen eingegeben werden können, um Wörter oder auch ganze Sätze von der App übersetzen zu lassen. Ist man der Zielsprache nicht mächtig, besteht darüber hinaus die Option, über eine Text-to-speech-Funktion das Ergebnis mit unterschiedlichen Geschwindigkeiten laut aussprechen zu lassen.

3D Touch-Feature für schnelle Homescreen-Übersetzungen

Instant Translate macOS

Darüber hinaus verfügt Instant Translate über ein integriertes Wörterbuch mit vielen Synonymen und Transliterationen, eine Auto-Korrektur-Funktion mit Vorschlägen zu richtiger Schreibweise und einen Offline-Übersetzungsverlauf. Die iOS-Version der Anwendung erlaubt es dem Nutzer zusätzlich auf Geräten mit 3D Touch, Übersetzungen direkt vom Homescreen zu starten, und auch ein integriertes Widget für den Sperrbildschirm ist vorhanden. Mit letzterem ist es möglich, kopierte Inhalte aus der Zwischenablage durch Antippen eines Flaggen-Symbols direkt in die ausgewählte Zielsprache übersetzen zu lassen. Besitzer einer Apple Watch können sich außerdem über eine eigene App am Handgelenk freuen, um schnell per Fingertipp Übersetzungen einsprechen und anfordern zu können.

Unter iOS gibt es darüber hinaus ein besonders praktisches Feature: Eine iMessage-Unterstützung. Damit lässt es sich auch mit Menschen chatten, deren Sprache man nicht spricht. „Schreibe einfach in deiner Sprache, und Instant Translate wird sofort eine Übersetzung ausgeben, die du dann in deiner Antwort verschicken kannst“, heißt es hinsichtlich dieser Option auf der Website der Entwickler. Auch für andere Plattformen ist Instant Translate verfügbar: Neben Browser-Erweiterungen, beispielsweise für Google Chrome und Mozilla Firefox, steht auch ein Bot für den Messenger Telegram zur Verfügung. Wer oft mit verschiedenen Sprachen hantiert und eine vielfältige Übersetzungs-Möglichkeit sucht, sollte sich Instant Translate daher durchaus genauer ansehen.


Instant Translate – Übersetzer, Wörterbuch, Stimme
Entwickler: Twopeople Software
Preis: 32,99 €

Teilen

Kommentare2 Antworten

  1. Adamo Priccus sagt:

    Schade, gibt’s die Übersetzung nicht in Form einer Tastatur, dann könnte man sie z.B. auch in Threema nutzen, iMessage verwende ich fast nie. (Allerdings würde das wohl ein Sicherheitsrisiko darstellen.)

Kommentar schreiben