iOS 10.3 mit “Meine AirPods suchen”, macOS Sierra 10.12.4 mit Night Shift & watchOS 3.2 mit Theater Modus

Freddy Portrait
Freddy 25. Januar 2017, 08:18 Uhr

Einen Tag nach der Veröffentlichung von iOS 10.2.1, macOS Sierra 10.12.3 und watchOS 3.1.3 hat Apple neue Beta-Versionen für Entwickler freigegeben. Diesmal gibt es einige Neuerungen, die wir euch kurz vorstellen möchten.

ios 10

iOS 10.3 Beta 1: Alle Neuerungen

In der neusten Beta-Version unterstützt "Mein iPhone suchen" jetzt auch die AirPods von Apple. So kann man den Ort ausfindig machen, zudem kann man die Kopfhörer piepen lassen. Allerdings funktioniert das Such-Feature nur dann, wenn die AirPods in Bluetooth-Reichweite sind. Ebenso erfolgt mit der neuen Beta die Umstellung auf das neue Dateisystem APFS, wer die Beta installiert, sollte vorher definitiv ein Backup machen. Des Weiteren gibt es ein neues Podcast Widget, sowie die Möglichkeit Apple Daten über iCloud zur Verbesserung zu senden.

In den Einstellungen findet ihr jetzt ganz oben alle Informationen zu eurer Person. Name, Telefonnummer, E-Mail und mehr werden gelistet, ebenfalls könnt ihr schnell auf die iCloud- oder iTunes-Einstellungen zugreifen, auch die Familienfreigabe kann hier aufgerufen werden. Ebenso werden ausführliche Informationen zu allen aktivierten Geräten angezeigt. Nennen sollte man ebenfalls, dass CarPlay jetzt einen Schnellzugriff auf die zuletzt verwendeten Apps erlaubt, dass die Spotlight-Suche überarbeitet wurde und die Animationen beim Öffnen und Schließen von Apps etwas anders erfolgen.

Außerdem profitieren iPad-Nutzer von einer vereinfachten Tastatur, die mit einer Hand bedient werden kann. Die Funktion ist aktuell noch nicht verfügbar und wurde von Steve Troughton-Smith entdeckt. Ebenso wird es Entwicklern erlaubt ihr App-Icon ohne Update zu ändern, auch wurde das SiriKit aktualisiert.

(YouTube-Link, appgefahren bei YouTube)

macOS 10.12.4: Neuer Night Shift-Modus verfügbar

Auf dem Mac gibt es in der neusten Beta-Version den Night Shift-Modus, der auch schon auf iPhone und iPad verfügbar ist. Der Modus, der das Licht von blau auf orange regelt, kann manuell oder nach einem Zeitplan aktiviert werden. Auf dem Mac ist mit f.lux schon eine tolle Software vorhanden, die eben genau diesen Job übernimmt und nach dem Update auf 10.12.4 arbeitslos wird, denn dann kann die Einstellung direkt in macOS vorgenommen werden.

(YouTube-Link, appgefahren bei YouTube)

watchOS 3.2: Theater Mode stellt Töne ab

In der neusten Beta-Version von watchOS 3.2 gibt es erstmals den sogenannten "Theater Mode". Die Schnelleinstellung deaktiviert alle Töne sowie das automatische Anschalten des Displays, wenn man seinen Arm hebt. Wann die Funktion hilfreich ist? Beim Schlafen, im Kino, bei wichtigen Meetings und immer dort, wo die Apple Watch auf keinen Fall stören sollte.

Ebenso gibt es die Integration von SiriKit, die es Drittanwender erlaubt auf die Siri-Schnittstelle zuzugreifen. So lassen sich Nachrichten mit Hilfe der Sprachassistentin verschicken oder Anrufe aus Drittanbieterapplikationen starten. Ebenso werden Workouts und Zahlungen unterstützt.

Teilen

Kommentare13 Antworten

  1. DonMarco sagt:

    Auf den Theater-Mode der Watch habe ich gewartet! Ist immer lästig jeden Abend (und dann jeden Morgen) in die Einstellungen zu gehen um die Aktivierungs-Art des Display zu ändern (für’s Schlaftracking).

    • Geheimratsecki sagt:

      Ich tracke auch jede Nacht. Aber die Watch reagiert während des Schlaftrackings kaum bis gar nicht auf meine Bewegungen. Im Gegenteil. Ich muss sogar aktiv auf das Display drücken um was angezeigt zu bekommen. Ich nutze Pillow zum tracken.

      • DonMarco sagt:

        Ich verwende HeartWatch und Autosleep…funktioniert eigentlich recht gut…hab auch mal irgendwo gelesen, daß die Watch “lernt” daß man schläft und dann entsprechend weniger reagiert… bisher habe ich die Reaktionen der Watch in der Nacht unterschiedlich wahrgenommen….

        • die_schuessel sagt:

          Ich schließe mich DonMarco an. Ich habe nicht den Eindruck, dass die Watch lernt. Sie zeigt morgens sogar Stehstunden an 😂
          Mir ist nicht bekannt, dass ich fast stündlich schlafwandel.

          Die Schritte-Zählungen passt auch nicht. Soviele Kilometer laufe ich am Tag nicht. Das Tastatur tippen zählt sie als Schritte! Ein Mitarbeiter im  Store antwortet (O-Ton): dann tippen sie halt langsamer.
          😂 ohne Worte.

          Welche Erfahrungen habt Ihr?

  2. Krayzee Brue sagt:

    Was is denn mim black-mode? Is der dabei?

  3. KaM! sagt:

    Wozu ein Theater-Mode? Man kann doch die Watch stummschalten oder Flugmodus aktivieren. Total überflüssige Funktion. Die sollten die Apps mal lieber flotter machen. Die sind so lameeeee

    • Freddy sagt:

      Der Flugmodus deaktiviert aber nicht das automatische Anschalten des Displays. Von daher hat er schon seine Berechtigung.

      • KaM! sagt:

        Ja aber ob das Display an geht oder nicht. Also wen sowas stört der braucht keine Watch und soll sich lieber eine Armbanduhr kaufen. Totaler Blödsinn

        • Freddy sagt:

          Für dich Blödsinn, für andere praktisch. Jeder nutzt seine Geräte anders 😉

        • Northbuddy sagt:

          Quatsch. Ich nutze meine Apple Watch im Job und beim Sport. Warum soll ich, nur weil ich im Kino das Display bei Bewegung nicht anhaben möchte, mir eine andere Uhr umbinden?
          Man sollte manchmal vom eigenen Nutzerverhalten abstrahieren können…

        • Fridoderfreak sagt:

          Ich find’s ziemlich störend beim nächtlichen Autofahren. Immer beim rechts lenken leuchtet’s auf einmal hell 😅 halte die Funktion also für durchaus sinnvoll …

  4. Tino sagt:

    also meine watch geht eh nur an wenn ich drauf tippe … wenn die jedes mal an gehen würde wenn ich die hand drehe werd ich ja noch irre 😉 … aber wie oben schon gesagt jeder nutzt sie anders

  5. Did sagt:

    Was für ein Schwachsinn dieser ganze Firlefanz um diese blödsinnige Uhr.

Kommentar schreiben