WWDC 2014: iOS 8 integriert intelligente Tastatur, Health-Apps, Musikerkennung, HomeKit & vieles mehr

Kategorie appNews, iPad, iPhone, Top-Thema - von Freddy am 02. Jun '14 um 20:53 Uhr

Die Banner, die im Moscone Center in den vergangenen Tagen aufgehängt wurden, deuteten die Vorstellung von iOS 8 ja bereits an.

iOS 8 AppleNun hat Apple auf der heutigen WWDC-Keynote einen Einblick in das neue mobile Betriebssystem für iPhones, iPod Touch und iPads gegeben. Craig Federighi, Head of Software Engineering, stellte neue Funktionen und Extras von iOS 8 vor. Die wichtigsten Features findet ihr in den folgenden Absätzen.

iOS 8 wird über interaktive Benachrichtigungen verfügen. So ist es jetzt möglich, auf eingehende Nachrichten über einen Swipe nach unten direkt zu antworten. Dazu muss nicht einmal die entsprechende App geöffnet werden – ein Eingabefenster ermöglicht diese Lösung. Auch im Lockscreen kann auf dieses Feature zugegriffen werden: Benachrichtigungen können mit einer Wischgeste von rechts nach links akzeptiert oder abgelehnt werden. Die erweiterten Swipe-Funktionen funktionieren auch in der Mail-App. Ein Wisch nach unten aktiviert eine Zwischenablage, in die das entsprechende Dokument dann später eingefügt werden kann.

Außerdem sorgt in iOS 8 “QuickType” für schnelleres Tippen auf der integrierten Tastatur. Diese Lösung kennt man schon von anderen Plattformen: Es werden Vorschläge für einzufügende Wörter präsentiert. QuickType lernt nach und nach die Gewohnheiten des Nutzers kennen und schlägt dementsprechend Wörter vor – dabei bleiben alle Eingaben auf dem Gerät und damit privat. Sogar Fragen lassen sich damit gezielt beantworten. Fragt beispielsweise der Gesprächspartner, “Wollen wir heute ins Kino oder ins Theater?”, schlägt QuickType die beiden Antworten “Kino” und “Theater” schon vor.

Im Messaging-Bereich wurden außerdem tolle Funktionen von anderen Plattformen übernommen. Bei WhatsApp sind beispielsweise Sprachnachrichten schon länger etabliert – Apple nennt dieses nun “Tap to talk”. Auch Gruppennachrichten mit der Möglichkeit, Nutzer hinzuzufügen, die Gespräche zu verlassen oder eine “Bitte nicht stören”-Zeit einzustellen, sind nun integriert. Eine Glympse-artige Funktion macht es einfach, Standorte mit Gespächspartnern zu teilen – entweder für eine Stunde, bis zum Ende des Tages oder unendlich.

Darüber hinaus ist auch in iOS 8 das neue iCloud Drive, sowie ein spezifisches “Enterprise”-Feature integriert worden. Letzteres macht es insbesondere Unternehmen einfacher, iDevices für Mitarbeiter automatisch mit den Einstellungen des Unternehmens zu konfigurieren. Ein eigenes Dokument-Management und eine Verwaltung von pdf-Dateien sind weitere firmen-spezifische Funktionen, die professionellen Usern entgegen kommen dürften.

iOS 8 kommt mit Gesundheits-Apps, neue Foto-App & mehr

iOS 8 Apple 2

Auch bereits im Vorfeld bekannt waren Hinweise auf eine Health-App – diese steht nun in iOS 8 mit “Health” bereit. Mit der Health-App können auch Dritt-Apps genutzt werden und so Informationen zu gesundheitlichen und Fitness-Werten aufgezeichnet und verwaltet werden. Health bindet zudem eine Reihe von amerikanischen Krankenhäusern ein, über die sich Patienten und Ärzte austauschen können.

Besonders spannend ist die “Family Sharing“-Option: Nun lassen sich Apps und Einkäufe mit bis zu sechs verschiedenen Menschen, die dieselbe Kreditkarte benutzen, nutzen. Dazu wird ein PopUp beim erwachsenen Hauptuser eingeblendet, das nach Erlaubnis fragt, um die entsprechenden Apps auf das Gerät des Kindes downloaden zu können. Über Family Sharing lassen sich auch Fotos, Kalendereinträge, Erinnerungen oder die Funktion “Find my friends“ nutzen.

Im Fotobereich wurden ebenfalls einige Verbesserungen vorgenommen: Fotos lassen sich nun noch besser bearbeiten, unter anderem mit Helligkeit, Kontraste, Schatten und Highlights. In Echtzeit werden die Änderungen nicht nur auf andere iDevices, sondern auch auf den Mac übernommen. Für den Mac wird es dazu Anfang 2015 eine spezielle Lösung geben. Auf allen Geräten stehen die Fotos in voller Auflösung bereit – dazu wird der iCloud-Speicher genutzt.

Auch bei Siri wurden einige neue Features integriert. Neben einer Shazam-Songerkennung gibt es die Möglichkeit, direkt Einkäufe bei iTunes zu kaufen. Über den Ausruf “Hey Siri” lässt sich die Sprachassistentin auch starten, ohne das iDevice überhaupt zu berühren.

iOS 8 bietet mehr Übersicht im App Store

In der App Store-App gibt es einige Neuheiten: Developer können nun kleine Videos in ihre App-Beschreibung integrieren, es gibt eine Trendsuche, einen “Explore”-Tab, die Möglichkeit, ganze App-Bundles zu erstehen, sowie eine TestFlight-Funktion, über die Entwickler Nutzer für Beta-Versionen einladen können. Erst kürzlich hat Apple den Dienst TestFlight gekauft und übernommen.

Developer bekommen nun auch Zugriff auf die TouchID-API, mit denen sich dann Drittanbieter-Apps mit dem Fingerabdrucksensor nutzen lassen, beispielsweise, um Logins und Nutzerdaten zu sichern. Die Funktion “HomeKit” erlaubt es Drittanbietern wie Netatmo, Haier, Philips oder Withings, ihre Geräte zur Heimautomatisierung über iPhone und Co. in einer sicheren Umgebung steuern zu lassen. So können beispielsweise Lichtstimmungen über Siri diktiert werden, “Es ist Zeit, ins Bett zu gehen” – und das Licht wird gedimmt, die Garage geschlossen und die Heizung heruntergeregelt.

Ein genaues Release-Datum für iOS 8 wurde seitens Apple auf der Keynote noch nicht bekannt gegeben, lediglich zu einem “im Herbst” ließ man sich hinreißen. Entwickler können ab sofort die Beta von iOS 8 herunterladen. Das neue iOS 8 wird von folgenden Geräten unterstützt: iPhone 4S oder neuer, iPod Touch 5, iPad 2 oder neuer und das iPad mini der ersten und zweiten Generation.

Tags: Apple, iOS 8, iPad, iPhone, WWDC

Kommentare35 Antworten

  1. Schmegga sagt:

    Georgeous

    [Antwort]

  2. donmario1992 sagt:

    Ich bin zufrieden. iOS wurde sinnvoll weiterentwickelt. Sehr cool finde ich die Optionen in Yosemite. Anrufe auf dem mac annehmen, das neue Spotlight, Safari wirkt viel übersichtlicher. iOS und OSX können jetzt wohl noch besser zusammenarbeiten.

    Mal abwarten, was noch kommt in diesem Jahr. :)

    [Antwort]

    Icarus antwortet:

    Da Frage ich mich wie das geht. Bluetooth oder WLAN oder was neues?

    [Antwort]

    donmario1992 antwortet:

    Was genau meinst du?

    [Antwort]

    Jonatan antwortet:

    Ich denke beides

    [Antwort]

  3. WhiteSea sagt:

    Ich bin auch sehr zufrieden. Viele sinnvolle Erweiterungen.

    [Antwort]

  4. libastyle226 sagt:

    Sehr gut, danke für die Zusammenfassung.

    [Antwort]

  5. cl33blatt [iOS] sagt:

    Tolle Zusammenfassung.

    ABER:
    Beide Tasturen geklaut.
    Instant reply vom Jailbreak geklaut.
    Ich sag nur, wie es ist.

    [Antwort]

    kitteycat antwortet:

    Und wo ist das Problem, dass sie sinnvolle Funktionen aus dem Jailbreak (oder woher auch immer, denn im JB sind die auch nicht zuerst aufgetaucht) nehmen? Sonst quaken immer alle rum, dass sie nicht genug aus dem JB nehmen. Also manchmal…

    [Antwort]

    Jonatan antwortet:

    Man kann auch sagen es ist von android geklaut… Die haben auch beides! Aber wenn die nutzer sowas selbst programmieren und sich also wünschen, dann ist es doch total sinnvoll das zu integrieren :) ich finds super

    [Antwort]

    cl33blatt [iOS] antwortet:

    Dann sollte man es aber nicht als neu anprangern. Das ist durchaus Urheberrechtsverletzung eines Android-Patents.

    [Antwort]

    Smacker antwortet:

    Welche Patentnummer wurde verletzt?

    Ranger69 antwortet:

    Ist Android nicht Open Source?

    kitteycat antwortet:

    Und sie stellen sich auch nicht hin und sagen “Schau mal, was wir uns tolles ausgedacht haben.”
    Sie sagen, dass es im OS neu ist. Klar, ist es ja auch.
    Keiner stellt sich hin (würden sie auch bei Android nicht machen) und sagt: “Android hat das, fanden wir gut, nehmen wir jetzt hier auf.”

  6. Coccotti sagt:

    Wurde für die Nahaufnahmen (siehe Bild oben) das neue iPhone benutzt?

    [Antwort]

    Dr. Noob antwortet:

    Das hab ich mich auch jedes Mal gefragt, wenn das Ding aufgetaucht ist. Kann es bei bestem Willen nicht zuordnen…

    [Antwort]

  7. Ufi70 [iOS] sagt:

    Cool, auch fürs 4S und iPad2!

    [Antwort]

  8. Cyberdude33 sagt:

    Wie siehts aus mit der Mail App, kann man nun “alle auswählen” und dann löschen?

    [Antwort]

  9. Lenobis sagt:

    Naja, ich bin insgesamt etwas enttäuscht von iOS 8, aber wahrscheinlich hat man sich diesmal mehr auf Mac OS fixiert. Schade finde ich die sehr eintönige Optimierung. Schön dass Games besser laufen, auf älteren Geräten wird man davon wahrscheinlich nichts mitbekommen. Statt wie bei Mac den Energieverbrauch zu verringern, wird dieser mit jedem Update fast verdoppelt.
    Einer der Vorteile von Android ist, dass ein Softwareupdate das Gerät entweder schneller macht oder die Leistung nicht beeinträchtigt (abgesehen von 100€ Billig-”Smart”phones). Man kann sagen was man will, aber egal wie wenig/viel Änderungen in einer iOS-Version gemacht werden: Das System wird mit jedem Update auf 2+ Generationen älteren Geräten deutlich (!!!) langsamer & es gibt danach kein Zurück mehr.

    [Antwort]

    Atlan antwortet:

    und auf android Geräten kann man gar nicht mehr so “alte” Handys updaten

    [Antwort]

    Lenobis antwortet:

    Stimmt, Androidgeräte Kriegen früher keine Updates mehr als iOS. Wer noch Updates will muss auf Cyanogenmod umsteigen, da kriegt immer die aktuellste Version. Ein Unterschied ist aber: Auf Android kann man selbst mit uralten Versionen noch moderne Apps nutzen. Das HTC Desire (1. überhaupt) kann immer noch alle aktuellen Apps installieren und flüssig anzeigen. Auf iOS 6 sind mehr als 50% der Apps einfach iOS7 only, sodass man sich nur nich alte Versionen ziehen darf. Und ehrlich: Mit iOS 6 auf dem iPod Touch 4 laufen fast alle Apps mit weniger als 30FPS & Abstürze sind durch die Update-”Sperre” nicht mehr vermeidbar.
    Trotzdem hält die Batterie beim Desire mit Live Wallpaper, 70% Helligkeit, genauso großem Bildschirm und halbem Preis länger…

    [Antwort]

    MaGl [iOS] antwortet:

    Ich hatte lange Zeit Android im Einsatz. Man kann sich ja sicher viele Dinge schönreden, aber sicher nicht das Update-Dilemma von Android. Das ist wirklich eine einzige Katastrophe. Ich verzichte auf einer 3,5 Jahre alten Hardware lieber auf die neuesten Apps, als auf “offizielle” (Sicherheits-)updates. Aber jeder muss seine eigenen Prioritäten setzen…

    PS. Auch für ein gutes Android Phone legt man 400-500 Euro auf den Tisch. Da ist Cyaongenmod nicht gerade das, was ich für den Preis vom Hersteller erwarte!

    Icarus antwortet:

    Touch ID wird sicherlich bald bei allen Geräten kommen. Dann hat man was diese Funktion angeht mit iPhone 5 und iPad Air verschissen.
    Naja die Wirtschaft muss ja angekurbelt werden.

    [Antwort]

  10. Dangeroussoul sagt:

    Dass das iPad 2 noch unterstützt wird ist fantastisch! Danke!!! Ich habe ehrlich gesagt absolut nicht damit gerechnet aber ich bin Super erfreut :)

    [Antwort]

  11. xylem1988 [iOS] sagt:

    iTunes Radio in Deutschland ?
    Wurde bestimmt nichts zu gesagt oder ?

    [Antwort]

    Lenobis antwortet:

    Nein.

    [Antwort]

  12. Tom... [iOS] sagt:

    Hallo,
    “Über den Ausruf “Hey Siri” lässt sich die Sprachassistentin auch starten, ohne das iDevice überhaupt zu berühren.”

    Habe das so verstanden, das es nur funktioniert wenn es mit dem Auto verbunden ist.?

    Gruß aus Köln
    Tom

    [Antwort]

    Ranger69 antwortet:

    Ich nicht ;)
    Ich habe es so verstanden, dass es immer funktioniert. Sollte es nur funktionieren, wenn es mit dem Auto verbunden ist, ist es m.E. auch wieder nur Schwachsinn

    [Antwort]

  13. Smacker sagt:

    Die Convention zeigt mal wieder, dass viele Gerüchte eben nur Gerüchte sind/ waren. Keine Hardware, Software wurde auch nur bedingt, aber ausreichend, weiterentwickelt. Die Gerüchte rund um neue iphones etc. sind das neue Sommerloch. Da es nix zu berichten gibt, wird eben irgendwas veröffentlicht.

    [Antwort]

  14. Appppfellll sagt:

    Hab gerade IOS 8 auf meinem
    iPhone drauf und find es auch echt cool :)

    [Antwort]

    Icarus antwortet:

    Viel Spaß.

    [Antwort]

  15. Ranger69 sagt:

    Es war die WWDC (wie der Name schon sagt) für ENTWICKLER und ich denke, der “DEV”-Abschnitt am Ende war für die Entwickler hochinteressant.
    Für die Consumer (wie mich) gab es eher weniger wirklich tolles :(
    Zudem steht auch noch die Frage im Raum, ob wirklich alle iOS und OS X-Features in GER funktionieren werden (weiß der Henker, welche Behörde gegen welches Feature warum was einzuwenden hat. Da ist Deutschland ja sehr kreativ…)

    [Antwort]

  16. N8aktiv sagt:

    Respekt, der Craig hat die ganze Veranstaltung fast alleine gewuppt.
    Er hat alle neuen Features vorgestellt und auch jede Menge lustiger Gags eingestreut.

    [Antwort]

  17. donmario1992 sagt:

    OS X Weed. Der Knaller des Abends. :D

    [Antwort]

  18. sub sagt:

    Not sure if watching WWDC14…
    or Google I/O 2011

    [Antwort]

Kommentare schreiben