iPad-Cover von Caseable: Individuelle Hüllen mit eigenem Fotomotiv und 20% Rabatt

Kategorie appWare, iPad, iPhone - von Mel am 18. Aug '14 um 15:10 Uhr

Das Smartcase von Apple kann natürlich auch herhalten, wenn es um den Schutz des liebsten iDevices geht. Die Produkte von Caseable geben dem Ganzen noch einen persönlichen Touch.

Caseable 1 Caseable 2 Caseable 3 Caseable 4

Das mit Firmensitzen in Berlin und New York vertretene Unternehmen hat es sich zur Aufgabe gemacht, den Kunden hochklassige und höchst individuelle Cover und Cases für die unterschiedlichsten Geräte zur Verfügung zu stellen. Wir hatten nun die Chance, uns eine eigene Schutzhülle anfertigen zu lassen, die uns vor kurzem erreicht hat.

Neben Laptop-Sleeves für alle MacBook-Größen, Smartphone-Hardcases und dünnen Skins für das iPhone 4/s, 5/5s und auch einige Android-Geräte, einer riesigen Auswahl von Handytaschen für unterschiedlichste Modelle, Cover für den Kindle sowie andere eBook Reader hält das Portfolio von Caseable auch Tablet-Cover, natürlich auch für alle iPad-Modelle, bereit. Für unseren Test habe ich mich daher für ein iPad mini-Case mit einem eigenen S/W-Fotomotiv entschieden.

Die Gestaltung des jeweiligen Cases geht einfach von der Hand und kann direkt auf der Website von Caseable über einen kleinen Editor in Angriff genommen werden. Hat man kein eigenes Foto zur Hand, lässt es sich auch aus einer Vielzahl von Motiven unterschiedlicher Genres aus dem großen Archiv des Herstellers auswählen, darunter OldSchool und Retro, abstrakte Designs, Urban Art, Fotografie, New York und Berlin, Inspiration aus der Natur, Meisterwerke oder Schriften. Auch ich war sehr angetan von den bereitgestellten Motiven, habe mich aber trotzdem für ein eigenes Bild entschieden.

Das ausgewählte Design wird im Erstellungsprozess hochgeladen und die Bestellung abgeschickt. Ob es bei allen Kunden so schnell geht wie bei mir, kann ich natürlich nicht sagen – aber mein iPad mini-Cover war bereits 2 Tage nach der Bestellung im Briefkasten. Gleich nach dem Auspacken fällt die wirklich gut gelungene Umsetzung meines vorgegebenen Bildes auf dem Cover auf: Das Motiv ist perfekt umgesetzt, kontrastreich und exakt so gedruckt worden, wie ich es mir gewünscht hatte.

Bei der Bestellung wurde nicht klar, dass Caseable für das iPad mini-Cover ein stoffähnliches Material für die Vorder- und Rückseite verwendet, das fast an einen Leinenbezug erinnert. Im Inneren fällt neben den vier ca. 1 cm breiten Gummibändern an den Ecken, die das iPad mini an seinem Platz halten sollen, vor allem auch die Beschichtung des Inlays auf: Das in meinem Fall schwarze Material wirkt beim drüberstreichen wie eine Mischung aus Gummi und Neopren und sorgt dank der leicht aufgerauten Oberfläche für zusätzlichen Grip. In eine kleine Einschubtasche auf der linken Innenseite kann zudem eine Kreditkarte, ein paar Zettel oder ein Reinigungstuch Platz finden. In den ersten Tagen sonderte das synthetische Material allerdings einen typischen chemischen Geruch ab. Nachdem das Case etwas an der frischen Luft ausgelüftet wurde, ist diese Note aber verflogen.

Das Cover von Caseable ist praktisch – und kommt mit kleinen Makeln

Das Einlegen des iPad mini gestaltet sich trotz der vier diagonal an den Ecken angebrachten Gummibändern nicht gerade einfach: Die Gummis sitzen sehr straff, und es benötigt etwas Kraftaufwand und Fummelei, bis das iPad mini in seiner Vorrichtung sitzt – dafür hält es aber auch bombenfest und läuft keinerlei Gefahr, herum- oder gar herauszurutschen. Besonders praktisch beim Caseable-Cover ist der im Frontdeckel integrierte Magnet, der das iPad automatisch in den Sleep-Modus versetzt, sobald das Cover verschlossen wird. Ein weiteres Gummiband, wie man es auch von Moleskine-Notizbüchern kennt, hält zudem das Cover sicher verschlossen, zudem gibt es an den Außenrändern eine eingenähte Gummilippe, dank der sich das Case auch problemlos und ohne zusammenzuklappen aufstellen lässt – hier haben die Hersteller wirklich mitgedacht.

Nicht so sehr mitgedacht hat man allerdings bei anderen Kleinigkeiten: Obwohl die Gummibänder, die das iPad mini an seinem Platz halten, sehr praktisch sind, verdecken sie aufgrund ihrer Platzierung sowohl im Hoch- als auch im Querformat einen Teil des Screens, und zwar genau die wichtigen Statusinfos am oberen linken und rechten Bildrand mit „iPad“ + Wlan bzw. Provider und Empfang und auch die Akkustandsanzeige. Hier wären kleine Clips oder ein Kunststoffrahmen zum Einklicken des Geräts wohl die bessere Alternative gewesen. Auch auf einen Ausschnitt für die Rückseitenkamera sucht man vergebens. Wer Fotos machen will, ist also gezwungen, das iPad komplett aus dem Case zu entfernen – ob das die Gummibänder auf Dauer mitmachen, ist eine andere Frage.

Nichts desto trotz ist das Caseable-Cover für mein iPad mini qualitativ und fototechnisch äußerst gelungen: Die Nähte sind sauber und gerade, die verwendeten Materialen werden im deutschen Lauterbach in Hessen von Hand zu einem ansehnlichen Cover zusammengestellt, und das Motiv hat Fotoqualität. Wer nun selbst auf den Geschmack gekommen ist, kann sogar etwas sparen: Wir haben mit Caseable einen 20%-Rabattcode (ohne Mindestbestellwert) auf das gesamte Sortiment, der bis zum 25.8. um 15 Uhr gültig ist, arrangieren können. Den Code appgef20 gebt ihr einfach im Bestellvorgang ein und erhaltet dann die Vergünstigung gutgeschrieben. Der Versand erfolgt binnen 3-6 Tagen entweder als Postbrief für 1,90 Euro, oder als nachverfolgbares DPD-Paket binnen 2-3 Tagen für 3,90 Euro – ab einem Warenwert von 40 Euro ist die Bestellung grundsätzlich versandkostenfrei.

Kommentare7 Antworten

  1. itom sagt:

    es gibt soviele ipadcover,dies ist für mich mißraten,da helfen auch keine rabatte….

    [Antwort]

  2. Storm7543 [Mobile] sagt:

    Das Ding sieht ja grauenvoll aus!

    [Antwort]

  3. akahata [iOS] sagt:

    Bei sowas müßt ihr immer groß den Preis dabeischreiben.

    [Antwort]

  4. itom sagt:

    naja,nichts für ungut,aber auch appgefahren.de macht sein geschäft mit jedem klick,der von seiner seite auf einen shop
    kommt,moneymakestheworldgoaround;-)

    [Antwort]

  5. suicide27survivor sagt:

    Gehört, wie ich leider auch sagen muß, zu den eher unterdurchschnittlichen Hüllen der unzähligen erhältlichen und dazu so ein laaaaaanger (werbe) Bericht, welcher doch eher negativ (gekauft?) aufstößt.

    [Antwort]

  6. itom sagt:

    ok,will ich gerne zur kenntnis nehmen.
    vielleicht erklärst du ein wenig,wie euer ‘laden’
    funktioniert und womit ihr euer geld verdient.

    [Antwort]

  7. Mel sagt:

    Wir finanzieren uns über Affiliate-Links, beispielsweise zum App Store und Amazon. Caseable zählt aber nicht zu unseren Partnern, daher verdienen wir damit rein gar nichts.

    Für euch ändert sich beim Einkauf von Apps oder Zubehör nichts – Preise und Kaufvorgang bleiben gleich, mit dem Unterschied, dass wir durch das Partnerprogramm kleinere Beträge damit verdienen. That’s all. Kein Geheimnis und keine Zauberei. :-)

    [Antwort]

Kommentare schreiben