iPhone X: Simulator zeigt Details auf Lockscreen & Homescreen

Fabian Portrait
Fabian 29. September 2017, 10:15 Uhr

In dieser Woche hat Apple eine neue Beta-Version seiner Entwickler-Umgebung Xcode veröffentlicht - und so Details rund um das neue iPhone X verraten.

iphone x

Es dauert noch etwas mehr als einen Monat, bis wir das iPhone X endlich in den Händen halten dürfen. Zumindest dann, wenn bei der Vorbestellung Ende Oktober alles glatt läuft und Apple ausreichende Stückzahlen des neuen Smartphones bereitstellen kann. Wer sich das neue iPhone X zulegt, wird sich nach dem Wegfall des Home Button aber auch mit neuen Gesten vertraut machen müssen.

Die wichtigsten Neuerungen haben wir bereits im Rahmen der Keynote kennengelernt: Entsperrt wird das iPhone X mit einem Fingerwisch von unten nach oben. Genau so schließt man später Apps oder öffnet die Multitasking-Ansicht. Siri wird über den Standby-Knopf gestartet und für das Kontrollzentrum wischt man von der oberen rechte Ecke des Bildschirms nach unten.

In der Entwickler-Umgebung Xcode, die in dieser Woche eine neue Beta-Version erhalten hat, kann das Handling des iPhone X erstmals im Simulator getestet werden. So können wir beispielsweise mit Sicherheit sagen, dass das Dock auf dem iPhone X zwar das gleiche Design wie beim iPad bekommt, allerdings auf vier Anwendungen beschränkt ist.

Integration von Reachability im iPhone X noch unklar

Auch auf dem Lockscreen gibt es einige Änderungen. So heißt es dort nicht mehr "Zum Entsperren Home-Taste drücken", sondern "Zum Entsperren nach oben wischen". Zudem gibt es links und rechts zwei Buttons, die mit einem festen 3D Touch aktiviert werden können: Kamera und Taschenlampe.

Fraglich ist aktuell noch, wie Apple Reachability beim iPhone X integrieren wird. Mit dieser Funktion konnte man ab dem iPhone 6 mit einem doppelten Tap auf den Home Button den Displayinhalt nach unten verschrieben, um Elemente leichter mit einer Hand erreichen zu können. Eine Geste, die ich bislang sehr gerne genutzt habe.

Die gute Nachricht: Eine solche Funktion ist im Simulator von Xcode enthalten, allerdings ist noch nicht ganz klar, mit welcher Geste der Einhandmodus aktiviert werden kann. Was wäre euer Vorschlag für diese Funktion?

Teilen

Kommentare28 Antworten

  1. Gredel sagt:

    Einmal dem Arsch zeigen, Face ID erkennt dann, dass man normalerweise mit einer Hand den Arsch nach dem 💩 sauber macht und schaltet in den Einhandmodus. Eigentlich ganz intuitiv, wie für Apple üblich.

  2. Maurizio707 sagt:

    Apple lernen nie daraus, produziert zuerst mal genug bevor ihr es vorstellt. Vorstellen und erst einen Monat später Produzieren ist doch Scheisse. Ich glaub das dauert mehr als 2 Monate bis man das X bekommt.

    • Fabian sagt:

      Na, wenn sie das so machen, dann wüssten wir doch schon vor der Keynote, wie genau das iPhone aussieht 😀

    • memocan sagt:

      Die Ausschuss-Quote der Zulieferteile sind zu hoch (teilweise 40%). Es sind mindestens 3 Teile betroffen; unter anderem Face-ID. Da iPhone X durch 100%-Qualitätskontrolle geht, können die geplanten Stückzahlen noch nicht erreicht werden. Die Zulieferer reduzieren ihre Ausschuss-Quote und die Fertigungskapazität wurde auch erhöht (in Oktober das Vierfache gegenüber September). Sachlich gesehen, läuft‘s eigentlich im Sinne des Verbrauchers. Die reale Ausschuss-Quote der Zulieferer stellt sich erst ein, wenn die Produktion großer Stückzahlen anläuft.

      • Hurri sagt:

        Typisches BWL-Gelaber mit grammatikalischem Unsinn gepaart („in“ Oktober)…

        • zeroG sagt:

          Ich fand seinen Beitrag jedenfalls nachvollziehbarer als deinen. Oh, du hast einen Grammatikfehler gefunden? Du Held. Spelling flames are lame.

          • Hurri sagt:

            Ja, du bist der Oberheld. Das war kein Tippfehler, sondern typisch für dieses BWL-Gesabber. Soll intelligent klingen, ist aber genau das Gegenteil.

        • Maucreek sagt:

          Und wenn es so wäre? Ist es ein grund, so inhaltlichen unsinn daraufhin hier niederzuschreiben?

          • Hurri sagt:

            Inhaltlich ist sein Beitrag allgemeines BWL-Gelaber ohne Insiderkenntnis, oder kennt er etwa die Interna von Apple? Woher auch, das ist reines Nachgeplapper von irgendwelchen Internetblogs. Aber offenbar lassen sich heutzutage viele von solchem Gelaber immer wieder beeindrucken.

          • Cofrap sagt:

            Andere hingegen verlieren dabei ihre Contenance… ^^
            Ich weiß gerade nicht was schlimmer ist ^^

          • zeroG sagt:

            Beeindruckend waren seine Ausführungen zwar nicht, jedoch wirken sie fundierter als dein Geblubber über BWLern. Aber gut dass jetzt alle wissen, dass du BWLer nicht magst.

        • KingKongDave sagt:

          Ganz deiner Meinung, alles Idioten, diese BWLer 👍

    • STR sagt:

      Abgesehen von der daraus resultierenden Verzögerung finde ich es viel bedenklicher, dass man bis zu 40 Prozent Ausschuss hat. Die Natur dankt.

      • zeroG sagt:

        Vielleicht lässt sich die Ausschussware wenigstens zum Teil wieder recyclen.

      • SirDS sagt:

        Und woher kommt die Ausschussrate von 40%. Bitte nenn mir eine offizielle Quelle! Kein Lieferant kalkuliert einen 40% Ausschuss. Nicht immer alles glauben was in Blogs bzw von Analysten geschrieben wird.

        • zeroG sagt:

          Gute Frage. Welche Quelle ist in Zeiten von „fake news“ glaubwürdig und wo würdest Du recherchieren wenn Du Zweifel hast? Wem ist überhaupt noch zu trauen? Hinter jeder Aussage stecken Interessen.

          • SirDS sagt:

            Exakt! Denn kein Lieferant wird offiziell seine Ausschussrate preisgeben auch nicht seinem Kunden! So mit wurde kann die Aussage selbst beantwortet werden

  3. DaSeb sagt:

    Ich würde für diese Funktion einfach die Geste nutzen, die aktuell für Spotlight genutzt wird und Spotlight in die Widgets einfügen.

  4. moniduse sagt:

    Vielleicht Gerät schütteln oder doppelt am unteren Rand tippen.

  5. OHA sagt:

    Fraglich ist aktuell noch, wie Apple Reachability beim iPhone X integrieren wird. Mit dieser Funktion konnte man ab dem iPhone 6 mit einem doppelten Tap auf den Home Button den Displayinhalt nach unten verschrieben, um Elemente leichter mit einer Hand erreichen zu können. Eine Geste, die ich bislang sehr gerne genutzt habe.

    Ok möglicherweise habe ich große Hände aber musste diese Funktion noch nie nutzen und wenn mein kleine Hände kann man ja auch auf die nicht plus Version ausweichen. Aber das X ist ja eh kleiner und von daher sollte es keine Probleme geben

  6. kaixx sagt:

    Wenn man dumm aus der Wäsche guckt, erkennt das die FaceID Kamera und schiebt den Bildschirminhalt nach unten.

  7. Murmeltier sagt:

    Die Virtuelle Hometaste aus der Bedienhilfen sollte doch viele Dinge erledigen können. Nutze es schon seit dem iphone 4.

  8. SirDS sagt:

    Laut / Leise Taste per Doppel- oder Dreifachklick? Einstellbar für rechts bzw Linkshänder/-in. Ich persönlich nutzte es nie und beim 8Plus wird es nicht vermisst. Man wird sehen

  9. Mieken Be sagt:

    Und was für Fotos sind das?? Die Farbe gibt es doch gar nicht?

Kommentar schreiben