iPIN: Funktionaler Passwort-Safe für iOS & Mac reduziert

Kategorie appSale, iPad, iPhone, Mac - von Freddy am 14. Jan '14 um 10:25 Uhr

Wer seine Login-Daten gut aufbewahrt wissen möchte, sollte sich das Angebot von iPIN ansehen.

iPINIm digitalen Zeitalter verlangt jedes Soziales Netzwerk, jeder Webshop und jedes Forum ein Pseudonym und entsprechendes Passwort. Dann kommen natürlich noch PINs für EC- und Kreditkarten hinzu und schnell ist der Überblick verloren. Genau hier hilft iPIN.

Bei der aktuellen Preisreduzierung ist der Fokus auf die Mac-Version (Mac Store-Link) zu legen, da diese seit dem Start im August 2012 erst zum zweiten Mal für nur 1,79 Euro zu haben ist – zu Spitzenzeiten verlangte der Entwickler 9,99 Euro. Doch auch die passende iOS-Version (App Store-Link) wurde abermals im Preis gesenkt und kostet ebenfalls nur noch 1,79 Euro.

Ende letzten Jahres hat der Entwickler iPIN nach langer Wartezeit an iOS 7 angepasst. Natürlich werden alle Daten zwischen Mac und iOS abgeglichen, um so doppelte Arbeit zu sparen. Innerhalb der App werden die Daten alle verschlüsselt gespeichert, auch die Anzeige der Passwörter ist sicher. Denn: Auf dem Display verteilen sich viele verschiedenen Zahlen und Codes, damit man nicht aufgeschmissen ist, wenn jemand über die Schulter blickt. Zugriff auf die App bekommt man natürlich nur, wenn man zuvor das Master-Kennwort eingegeben hat.

Ebenfalls noch recht neu: iPIN kann nicht nur Passwörter und PINs verwalten, sondern auch wichtige und vertrauliche Dokumente. Diese können einfach mit der “Öffnen in”-Funktion in iPIN importiert und mit Passwörtern und Login-Daten zusammen abgespeichert werden. Unterstützte Dokumente dürfen mit pdf, doc, txt, pages, numbers, doc und ähnliches enden. Alle hinterlegten Daten werden mit einem Master-Passwort geschützt, wer möchte kann auch eine Android-ähnliche Entsperrgeste anlegen.

iPIN kann auf Wunsch die Daten in einem Backup speichern, auch lässt sich festlegen, dass nach 10-maliger Falscheingabe alle Passwörter und Daten gelöscht werden, um so fremden Zugriff zu vermeiden. iPIN ist bei mir schon länger im Einsatz und verrichtet einen guten Dienst. Auch die derzeitigen iPIN-Nutzer vergeben im Schnitt sehr gute viereinhalb Sterne.

Kommentare1 Antwort

  1. Mark sagt:

    Ich benutze LoginBox – sehr nützlich für die Anmeldung.

    [Antwort]

Kommentare schreiben