JBL J22: Mittelklassige In-Ear-Kopfhörer mit Flachkabel im Test

Kategorie , , - von Freddy am 20. Feb '13 um 13:55 Uhr

Heute haben wir die noch recht neuen JBL J22 im Test. Wer noch auf der Suche nach guten In-Ear-Kopfhörern ist, erlebt mit diesem Modell ein absolut solides Klangerlebnis.

Erst vor rund zwei Wochen hatten wir euch die günstigen RHA MA150 vorgestellt, jetzt folgt ein Test zum J22 aus dem Hause JBL by Harman Kardon. Im Lieferumfang enthalten sind natürlich die Ohrhörer an sich, eine Transporttasche und austauschbare Silikon-Aufsätze für unterschiedliche Ohrgrößen.

Direkt beim Auspacken fällt das flache Kabel auf, das ein Verheddern verhindern soll. Die Kopfhörer beinhalten 8,6 Millimeter JBL-Hochleistungsmembranen, die für präzisen und kraftvollen Klang sorgen sollen. Am Ende des Kabels befindet sich natürlich ein 3,5 mm vergoldeten Anschlussstecker, ein Mikrofon gibt es lediglich beim sonst baugleichen Bruder J22i.

Doch wie ist denn nun genau der Klang? Ich selbst habe schon viele Kopfhörer getestet und benutzte persönlich derzeit die In-Ears C5 von B&W. Den Klang der JBL In-Ears empfinde ich als gut, gerade die Höhen sind knackig und Tiefen klar vertreten, auch der Bass ist deutlich hörbar, aber nicht zu übertrieben. Insgesamt würde ich das Klangbild als stimmig und gut einstufen, die JBL J22 siedeln sich auf jeden Fall in der Mittelklasse an.

Sehr überrascht waren wir vom Kabel. Selbst wenn man es einfach schnell in die Hosentasche stopft oder den Rucksack wirft, hat man danach keine großen Probleme, es wieder auseinander zu bekommen. Klar, vereinzelte Knoten kann man auch hier nicht verhindern, das lästige Gefummel entfällt aber zum sehr großen Teil. Zudem gehen wir davon aus, dass die flache Bauweise der Kabel die Chance auf Beschädigungen durch Knicken verringern dürfte.

Die JBL J22 gibt es in den Farben schwarz und weiß und können über verschiedene Quellen bezogen werden. Im Online-Shop redcoon.de (schwarz/weiß) zahlt man jeweils 39,99 Euro und bekommt einen kostenfreien Versand, bei Cyberport (schwarz/weiß) und Conrad (schwarz/weiß) kommen die Versandkosten noch oben drauf. Amazon listet die J22 auch, allerdings ist hier der Preis deutlich höher und der Versand folgt erst in ein bis zwei Monaten.

Falls ihr euch für das Duell mit Mikrofon und Tasten entscheidet, solltet ihr aber auf jeden Fall bei Amazon vorbeischauen. Der JBL J22i Kopfhörer kostet mit 59,99 Euro (Amazon-Link) aber etwas mehr. Von den Nutzern gibt es für dieses Modell 4,7 Sterne, lediglich bei einem Käufer wollte partout keiner der Aufsätze ins Ohr passen.

Kommentare9 Antworten

  1. Icarus sagt:

    Was? Für die fernbedienung 20€ bezahlen? Das ist schon unverschämt.

    [Antwort]

  2. Eli [Mobile] sagt:

    Und wie sind die Bässe?? Ich suche grad nach in ears um die 40-50 € , meine Phillips she9000 waren zwar basslastig, aber die Höhen und die Mitten kamen dadurch zu kurz.

    [Antwort]

    philipp antwortet:

    Hey Eli,
    als ich mir besagte Kopfhörer gekauft habe, fand ich den Bass zu Beginn schon fast störend. Die Bässe kratzen allerdings zu keiner Zeit und haben für mein Empfinden schon ordentlich Druck. Das passt leider nicht zu jeder Musikrichtung. Da ich aber alle Musikgenres hoch und runterhöre, habe ich mir fürs Iphone die kostenlose App “Denon” runtergelassen, mit der ich den Equalizer manuell regeln kann. Damit sind die Kopfhörer einfach nur geil.

    [Antwort]

  3. Loggy sagt:

    Hallo zusammen. Wollte gerade fragen ob jemand von euch Inears mit viel Bass kennt :-)
    Danke Eli

    [Antwort]

    Eli [Mobile] antwortet:

    Halt!! Wenn du Kopfhörer mit perfektem, schön gefilterten Tiefbass willst, guck dir mal die Soundmagic E10 an. Exzellente Bässe, ( besser als klipsch s4, shure srh250, philips she9000 usw.) Kristallklare Höhen, dazu noch recht gute Mitten. Dazu sehen sie noch super-stylisch aus und sind aus Metall gefertigt. Und das Tolle: 40€ bei Amazon!!! Soundmagic könnte dafür mehr als das doppelte verlangen…

    [Antwort]

    Loggy antwortet:

    Oh Super. Bin noch nicht zum Bestellen gekommen :-)
    Danke für den Tipp!!!

    [Antwort]

    Eli [Mobile] antwortet:

    Verfluch mich wenn ich nicht Recht habe ;) Aber du wirst auf deine Kosten kommen, vor allem als Basshead ;)

  4. acd [iOS] sagt:

    Klipsch S4i… Für weniger als 100 Euro unschlagbar! Kräftiger Bass, verfälscht das Klangbild aber dennoch nicht zu sehr :-)

    [Antwort]

  5. Eli [Mobile] sagt:

    Ans Appgefahren Team: Könnt ihr ein Review zu den Soundmagic E10 machen?? Für mich die besten kopfhörer unter 150€, und das beste Preis-Leistung Verhältnis.

    [Antwort]

Kommentare schreiben