June’s Journey: Neues Detektivspiel mit Wimmelbild-Szenen setzt aufs Freemium-Prinzip

Mel Portrait
Mel 09. Oktober 2017, 19:22 Uhr

Im neuen iOS-Game June’s Journey deckt man spielerisch ein Familiengeheimnis auf.

Junes Journey 1

Ihr interessiert euch für Wimmelbild-Spiele und könnt auch einem Detektiv-Game etwas abgewinnen? Diese Mischung bietet der neue kostenlose Titel June’s Journey (App Store-Link), der sich auf iPhones und iPads herunterladen lässt. Die Anwendung ist 213 MB groß, erfordert iOS 9.0 oder neuer zur Installation, und kann auch komplett in deutscher Sprache gespielt werden.

„Macht Euch in diesem handlungsreichen Spiel rund um die Welt auf jede Menge überraschende Wendungen, unglaubliche, von Hand gezeichnete Szenen und eine Reihe an glamourösen Charakteren gefasst“, so beschreiben die Entwickler von Wooga ihren neuesten Titel im App Store. „Erlebt eine Reise wie nie zuvor, die Euch ins New York der 1920er und ins stilsichere Paris entführt. Mit jedem neuen Kapitel werden weitere Mysterien und dramatische Handlungen aufgedeckt, die Euch auf eine Reise rund um die Welt schicken.“

Junes Journey 2

In June’s Journey dreht sich alles um die junge Frau June, die vor wenigen Wochen ihre Schwester samt Mann verloren hat. Bisher wurde davon ausgegangen, dass der Ehemann seine Frau und sich selbst getötet hat. June macht sich auf die Reise nach New York, um als Erziehungsberechtigte für ihre Nichte zu fungieren, und findet schnell allerhand Ungereimtheiten heraus.

In mehreren Szenen heißt es, sich in Wimmelbildern nach entsprechenden Objekten umzusehen und so Hinweise auf den Tod von Junes Schwester und ihrem Mann zu finden. Nicht immer finden sich alle Hinweise auf Anhieb, daher müssen die Wimmelbild-Szenen mehrmals mit jeweils neuen Gegenständen gespielt werden. Einige Hinweise öffnen sich erst dann, wenn man eine Szene 3-4 Mal absolviert und entsprechende Punktzahlen erreicht hat.

Wartezeiten und verschiedene Währungen

Junes Journey 3

Ganz nebenbei verdient man sich durch das Finden von Objekten in den Szenen auch weitere Extras, mit denen sich das Haus der Familie erweitern und verschönern lässt. Durch den Ausbau im Garten und im Anwesen selbst gibt es die Möglichkeit, leveltechnisch aufzusteigen und so weitere Szenen freizuschalten. Leider hält June’s Journey an dieser Stelle auch die üblichen Wartezeiten beim Bau von Dekorationselementen und den Einsatz einer Blitz-Währung für jeden Versuch, eine Szene spielen zu können. Hat man seine Währung durch zu viele Versuche und anhaltendes Spielen aufgebraucht, heißt es, erst einmal zu warten, bis sie sich wieder aufgefüllt hat, oder aber echtes Geld zu investieren.

Wie lange man daher ohne nervige Wartezeiten und Zukäufe in June’s Journey zurecht kommen wird, bleibt daher fraglich. Zumindest die ersten Szenen im ersten Kapitel lassen sich problemlos absolvieren und auch mehrmals spielen, ohne größere Wartezeiten oder andere Einschränkungen in Kauf nehmen zu müssen.

June's Journey
Entwickler: wooga
Preis: Kostenlos*

Teilen

Kommentar schreiben