Juni 2017: Das sind die besten Apps aus dem App Store

Fabian Portrait
Fabian 30. Juni 2017, 13:55 Uhr

In den vergangenen gut vier Wochen sind zahlreiche interessante Apps für iPhone und iPad erschienen. Wir werfen einen Blick zurück.

Affinity Photo fuer iPad 2

Affinity Photo für iPad: Aufpassen sollte man bereits vor dem Kauf. Affinity Photo benötigt so viel Leistung, dass es nur mit dem iPad Air 2, dem 2017er iPad sowie den verschiedenen iPad Pro Modellen kompatibel ist. Danach darf man sich auf das wohl beste Bildbearbeitungs-Programm im App Store gefasst machen: Zwar wirkt Affinity Photo zu Beginn noch ein wenig unübersichtlich, man muss sich also erst einmal zurechtfinden. Die Fülle an Werkzeugen und Optionen ist wirklich enorm und absolut mit der Desktop-Version von Affinity Photo gleichzusetzen. Wer sich für eine professionelle Bildbearbeitung nicht immer an den Computer setzen will oder unterwegs möglicherweise gar kein MacBook dabei hat, sollte sich Affinity Photo definitiv genauer ansehen.

Affinity Photo
Entwickler: Serif Labs
Preis: 21,99 €

Halide: Mit dieser Kamera-App holt ihr noch mehr aus euren Fotos heraus. Schaut man sich allerdings einmal die Funktionsvielfalt von einer App wie Halide an, wird schnell klar, warum ambitioniertere iPhoneografen eher zu Drittlösungen greifen. Neben einem vollautomatischen Aufnahmemodus bietet Halide beispielsweise einen manuellen Modus an, bei dem nicht nur der Weißabgleich, sondern auch ISO-Zahl und Belichtung händisch und individuell angepasst werden kann. Hat man oft Probleme mit einem perfekt ausgerichteten Horizont, findet sich ein Gitternetz in Halide, um Motive besser ausrichten zu können. Wer ein neueres Gerät ab dem iPhone 6s sein Eigen nennt, kann zudem optional ein Live-Histogramm einblenden lassen, eine erweiterte Fokussierung nutzen sowie Bilder auch im RAW-Format aufnehmen.

Halide
Entwickler: Chroma Noir LLC
Preis: 5,49 €

Ruthe Cartoons

Ruthe Cartoons: Ich freue mich jedes Mal aufs Neue, wenn Ralph Ruthe auf seiner Facebook-Seite einen neuen Cartoon oder sogar ein neues Video veröffentlicht. Egal ob Flossen, HNO-WG oder eine neue Nachrichten-Folge: Es ist genau meine Art von Humor. Nun also eine App. Neben der Tastatur-Funktion, die wie bei Apple gewohnt leider etwas umständlich zu installieren ist, bietet Ruthe Cartoons auch noch einen Bereich mit Emojis und Stickers. Neben insgesamt 128 verschiedenen Emojis, zu finden sind hier unter anderem Sting & Barry, Gott, die HNO-WG oder der Weihnachtsmann mit seinem Rentier, bietet die App auch Sticker & Sprüche.

Ruthe Cartoons - Emoji und Sticker Keyboard-App

miCal für Mac: In den vergangenen Monaten ist es etwas ruhiger rund um den beliebten Kalender miCal geworden. Die App für iPhone und iPad mit einer Erweiterung für die Apple Watch wurde zuletzt im Oktober aktualisiert. Dafür gibt es den beliebten Kalender nun in abgespeckter Form auch für den Mac. "Wir haben Wert auf eine übersichtliche und optisch wertige App gelegt", hat uns Holger Frank per E-Mail mitgeteilt. miCal soll eine schlanke und einfache Erweiterung für den Standard-Kalender von macOS sein und ist daher auch nicht in einem eigenen Programmfenster zu finden, sondern nistet sich als kleine Erweiterung in der Menüleiste ein.

miCal - der Kalender für OS X
Entwickler: entwicklungsschmiede UG & Co KG
Preis: 4,49 €

Koerbchen

Körbchen: Das Körbchen-Team war bislang mit vielen Einkaufslisten-Apps unzufrieden: Zu kompliziert oder zu einfach gehalten waren viele der Konkurrenz-Apps. So entschloss man sich zur Entwicklung einer eigenen Anwendung, die ohne Nutzer-Account und Werbung bisher vollkommen gratis genutzt werden kann. Mit Körbchen lassen sich schnell und einfach verschiedene Einkaufslisten erstellen, die dann mit entsprechenden Einträgen versehen werden können. Sofern die Produkte nicht schon im Archiv der App vorhanden sind, lassen sie sich vom Nutzer mitsamt eigener Maßeinheiten bzw. Portionierung sowie zugeordneter Kategorie erstellen. Ebenfalls spannend: Mit der App lassen sich mittels Eingabe der entsprechenden Website-URL Rezepte von Portalen wie Chefkoch oder Pro7 importieren, oder auch eigene Rezepte erstellen und sichern.

körbchen
Entwickler: Christian Kirst
Preis: Kostenlos

Rudi Regenbogen: Die Entwickler von Hello, November berichten uns gegenüber von einer Zielgruppe ab einem Alter von fünf Jahren, für die das „Kinderbuch mit 40 animierten Szenen, 14 Charakteren, 6 Lernthemen und 6 Mini-Games rund um das Wetter“ bestens geeignet ist. „Ziel der interaktiven Geschichte ist es, den Regenbogen Rudi wieder bunt zu machen“, so die Aussage des Entwickler-Teams. In jeder der insgesamt acht großen Szenen von Rudi Regenbogen und die verlorenen Farben wartet ein spezielles Wetter- oder Astronomie-Thema auf die wissenshungrigen kleinen Nutzer. Untermalt von lustigen Animationen, interaktiven Objekten und Sounds werden bestimmte Wetter-Eigenschaften und Phänomene des Weltraumes anschaulich erklärt. Wie beispielsweise entsteht Wind, Regen, Hagel, Gewitter, Sternbilder oder die Mondphasen?

Teilen

Kommentare1 Antwort

  1. deepsea sagt:

    Top Tipps !

    –+ Ralph Ruthe 👍🏼

    Die anderen Apps leider teuer !?

    Halide : zuviele Filter verderben auch den Brei.
    Für meine Instafotos liegt ja der Reiz darin ausschließlich mit dem iPhone zu knipsen ohne Filter/ZweitApp zum bearbeiten – wenn, meist auf Belichtung und Kontrast beschränkt.

    Schönes WE

Kommentar schreiben