Kaia: Trainings-App gegen Rückenschmerzen mit über 150 verschiedenen Übungen

Mel Portrait
Mel 08. September 2017, 16:00 Uhr

Eine Vielzahl von Menschen wird von Rückenproblemen geplagt. Mit der App Kaia soll man diese wirkungsvoll bekämpfen können.

Kaia

Kaia (App Store-Link) steht bereits seit einiger Zeit im deutschen App Store zum Download bereit und kann dort kostenlos auf iPhones und iPad heruntergeladen werden. Die Anwendung erfordert neben 50 MB an freiem Speicherplatz auch mindestens iOS 8.0 oder neuer. Alle Inhalte stehen in deutscher Sprache bereit.

Das Team von Kaia Health Software, die sich für die Entwicklung der App verantwortlich zeigen, beschreiben ihre Applikation als „ganzheitliches Trainingsprogramm gegen Rückenschmwezen, das sich an Ihre individuellen körperlichen Fähigkeiten und Ihren Alltag anpasst. Die Übungen sind mit Experten entwickelt worden und stärken Ihren Rücken, aber auch Ihre Fähigkeiten, mit dem Schmerz umzugehen - Schritt für Schritt.“

Nach einigen eingehenden Fragen zu Geschlecht, Alter und aktueller Intensität und Lokalisation der Schmerzen hat man dann in der App zunächst ein eigenes Nutzerkonto mit Namen, E-Mail-Adresse und Passwort zu erstellen. Für die ersten sieben Tage lässt sich die Anwendung gratis ausprobieren, danach kann ein Pro-Abonnement abgeschlossen werden, das mit monatlichen Kosten von 12,99 Euro zu Buche schlägt.

Challenges und Push-Benachrichtigungen sorgen für Motivation

Ausgehend von der kurzen Schmerzanamnese stellt Kaia jeden Tag ein individuelles Trainingsprogramm zur Verfügung, das mit kleinen Videos unterlegt ist, um die jeweiligen Übungen präzise ausführen zu können. So sollen vor allem Schmerzen im unteren Rückenbereich gelindert werden und die Lebensqualität sowie das Wohlbefinden gesteigert werden. Das Kaia-Team verspricht bis zu 50 Prozent weniger Rückenschmerzen nach einer Trainingsdauer von 20 Tagen.

Zusätzlich stehen in der App neben Bewegungstraining auch Entspannungsübungen und informative Ausführungen zu Rückenschmerz-Hintergründen bereit. In einem Fortschrittsbereich kann jederzeit eingesehen werden, wie sich das Training auswirkt und wie man sich in den letzten Tagen schmerztechnisch gefühlt hat. Zusätzliche Challenges fördern die Motivation, und Push-Mitteilungen sorgen für stetige Erinnerungen an die Trainings-Sessions. Hat man weitere Fragen zu Übungen oder genereller Rückenschmerz-Thematik, gibt es einen Coach-Bereich, in dem alle Anfragen per Chat persönlich beantwortet werden.

Mit einem monatlichen Preis von 12,99 Euro ist Kaia allerdings alles andere als günstig. Wer trotzdem das Problem Rückenschmerzen angehen will, findet mit der kostenlosen App Ratiopharm Rückenschule (App Store-Link) oder der GEO Wissen-App „Übungen für einen starken Rücken“ (App Store-Link) für 2,29 Euro kostengünstige Alternativen, um dem Rücken etwas Gutes zu tun.

Teilen

Kommentare5 Antworten

  1. misterbandit sagt:

    Dia App von Ratiopharm ist 32Bit! Ich hoffe die Entwickler passen die App an, sonst ist in einer Woche Schluss mit Rückenschule 😔

  2. mimo sagt:

    Für das Geld kann man ja schon fast ins Fitnessstudio gehen. Mein Tipp: sling-trainer besorgen (ca. 30€). Alle 1-2 Tage für 15min. Übungen machen. Nach einem Monat sind die Rückenschmerzen weg. Hat bei mir wunderbar funktioniert.

  3. oli4ki sagt:

    156€ im Jahr? Puhhh…

  4. Strg+Alt+Entf sagt:

    Anmeldezwang: da bin ich raus.

  5. suicide27survivor sagt:

    12,99€!? und das im Monat😲 Wer zahlt das? Bei den ganzen ähnlichen Apps für deutlich weniger Geld?
    Abo = nein danke❌

Kommentar schreiben