Koogeek Smart Plug: HomeKit-Steckdose mit WLAN-Anbindung ausprobiert

Fabian Portrait
Fabian 29. Juni 2017, 20:02 Uhr

Als Alternative zu den Blueotooth-Produkten von Elgato habe ich heute einen Blick auf den Koogeek Smart Plug geworfen.

Koogeek Smart Plug

Eine Steckdose mit HomeKit-Unterstützung, das ist wahrlich keine Sensation mehr. Trotzdem ist ein Blick auf den Koogeek Smart Plug sehr interessant, denn zunächst einmal funkt diese Steckdose nicht über Bluetooth, sondern über reichweitenstarkes WLAN. Außerdem kostet dieses HomeKit-Zubehör rund 10 Euro weniger als die Konkurrenz, die es im Beispiel von Parce noch gar nicht auf den deutschen Markt geschafft hat.

Insbesondere der WLAN-Vorteil dürfte für viele Nutzer sehr interessant sein, falls kein Apple TV als Repeater in der Nähe ist oder die Steckdose vielleicht an abgelegeneren Stellen im Haus zum Einsatz kommt, bei der man mit der Elgato Eve Energy (Amazon-Link) keine Verbindung mehr hat. Genau diese WLAN-Anbindung hat in meinem Zuhause aber für ein großes Problem gesorgt.

Koogeek Smart Plug setzt einfaches 2,4 GHz Netzwerk voraus

Der Koogeek Smart Plug funktioniert nämlich nur im 2,4 GHz Netzwerk und nicht im modernen 5 GHz Netz. Mein Router unterstützt von Haus aus beide Frequenzbereiche, kommuniziert aber dynamisch über eine SSID mit den jeweiligen Endgeräten. Diese eigentlich handelsübliche Einstellung war für den Koogeek Smart Plug leider zu viel. Schon für die normalerweise total einfache Kopplung über eine HomeKit-App wird ein eigenes 2,4 GHz Netzwerk benötigt.

Koogeek Smart Plug Elgato Eve Energy

Noch vor dem Versuch der Inbetriebnahme ist mir ein anderes Detail aufgefallen. Der Koogeek Smart Plug ist wirklich extrem groß. Während die Eve Energy von Elgato auf eine Breite von 5 Zentimetern und eine Tiefe von 3,5 Zentimetern kommt, misst die HomeKit-Steckdose von Koogeek rund 6,3 Zentimeter in der Breite und über 5 Zentimeter in der Tiefe. Direkt nebeneinander gelegt, sieht man den Unterschied wirklich deutlich. Problematisch könnte das beim Einsatz in einer Steckdosenleiste oder hinter Möbeln sein.

Steuerung mit Siri und Konfiguration mit anderen Apps

Wie sich der Koogeek Smart Plug in der Praxis schlägt, konnte ich aufgrund der Verbindungsproblematik leider nicht über einen längeren Zeitraum feststellen. Bei einem Test in einem anderen WLAN hat sich aber gezeigt, dass die Schaltzeiten dieser HomeKit-Steckdose tatsächlich etwas schneller ist als bei Bluetooth-Lösungen. Letztere sollten mit dem anstehenden Update auf iOS 11 aber wieder etwas aufholen können.

Ansonsten bietet der Koogeek Smart Plug alles das, was man auch schon von der Elgato Eve Energy kennt, ohnehin ist die Steuerung und Konfiguration ja mit jeder HomeKit-App möglich. Unter anderem kann man die Steckdose dann per Siri steuern, den Energieverbrauch überwachen oder auch Timer und Regeln erstellen. Abschließend noch ein positives Detail: Die angegebene Lieferdauer hat der Hersteller auf Amazon deutlich unterboten, unsere Bestellung traf nach exakt sieben Tagen bei uns ein.

Koogeek Intelligente Steckdose Wi-Fi aktiviert...
  • [Arbeiten mit Apple HomeKit und Support Siri Voice Control] Die Apple HomeKit-Technologie bietet eine einfache und sichere Möglichkeit, HomeKit-fähiges Zubehör mit Siri auf Ihrem iPhone, iPad, iPod...
  • [Zeitpläne und Timer einstellen] Legen Sie benutzerdefinierte Zeitpläne und Timer für ein gestecktes Gerät oder eine Szene fest. Es wird ein oder mehrere angeschlossene Geräte zu einem bestimmten...

Teilen

Kommentare6 Antworten

  1. Geheimratsecki sagt:

    Habe auch schon eine im Einsatz.
    Wer eine größere Menge ordern möchte, einfach den Verkäufer bei Amazon anschreiben. Hat mir bei 5-10 Stück einen Rabatt von 20% gewährt. 👍

    • fire2002de sagt:

      Danke für den Tipp 👍🏼

    • Scirocco sagt:

      Die Preise sind eh explodiert. Ich habe 3 Stück für je 33€ bei Amazon bestellt. Und als ich Anfang der Woche mal nachschaute, waren sie so teuer wie die Eve‘s. Die waren nach unten gegangen und Koogeek nach oben explodiert.

  2. Scirocco sagt:

    Genau wie Du schreibst… Ich habe auch Orbi im Einsatz und nur einen Netzwerknamen für beide Netze. Und der Orbi sucht sich das schnellste aus und verbindet, und dann geht keine Anbindung der Steckdose.

  3. Scirocco sagt:

    Hmm… Diese Kommentarfunktion, einmal auf Enter gekommen und schon ist es weg 😉 … Also ich hab mir geholfen indem ich zu Einrichtung das 5GHZ Netz abgeschaltet habe. Somit hat sich mein iPhone mit dem 2.4 verbunden und es klappte. Allerdings nur kurz dann wurde er rot.. Nach einigem suchen hab ich dann die Ursache gefunden.. Der Orbi hatte den 2.4 Kanal autom. gewechselt und die 13 genommen. Und mit Kanälen > 9 kommt KooGeek wohl nicht klar. Als ich dann fest auf 9 gegangen bin lief wieder alles. Ansonsten ist die Dose echt gut und schnell, ich sage Siri „Licht Bett an“ und in der selben Sekunde ist es an. Da war die Verzögerung vorher mit dem Osram Plug größer.

  4. Chris sagt:

    Was mich vom Koogeek Smart Plug abhält ist der Standby Verbrauch, dieser liegt über 1 Watt. Klingt nicht viel, nur wenn man das Smart Home wirklich sinnvoll ausbauen möchte und mal 10 solcher Steckdosen im Einsatz hat, dann kommen über 10 Watt an Stromverbrauch für nix zusammen.
    Elgato Eve hingegen kommt mit nur 0,3 Watt klar und hat hier eindeutig – gleich wie alle Hue Lampen – die Nase vorne. Dass Bluetooth LE mit iOS 11 schneller wird (< 1 Sekunde Schaltzeit), hat ja Apple bereits auf der WWDC 2017 verkündet, von daher sehe ich bis auf die Reichweite einer WLAN Steckdose künftig skeptisch entgegen…

Kommentar schreiben