KRFT: Audio-Toolbox für iPhone und iPad zur Einführung mit 40 Prozent Rabatt laden

Mel Portrait
Mel 16. Februar 2017, 18:06 Uhr

iPhone und iPad bieten großartige Möglichkeiten, selbst Musik zu machen und aufzunehmen - und das nicht nur mit Apples eigener App GarageBand. Auch KRFT mischt seit kurzem mit.

KRFT

KRFT (App Store-Link) steht seit Anfang Februar dieses Jahres im deutschen App Store zum Download bereit und lässt sich aktuell noch bis zum 20. Februar 2017 mit einem 40-prozentigen Einführungsrabatt auf iPhones und iPads herunterladen. Die in englischer Sprache nutzbare Universal-App benötigt zur Installation mindestens 18 MB an freiem Speicherplatz sowie iOS 9.0 oder neuer auf dem Gerät.

KRFT wurde Anfang Februar zunächst nur für das iPhone im App Store veröffentlicht, hat aber mit Hilfe eines kürzlich erfolgten Updates auf Version 1.1.0 eine komplette iPad-Unterstützung spendiert bekommen. Mit der Aktualisierung wurden zudem kleine und praktische Verbesserungen auf den Weg gebracht, beispielsweise eine optimierte Qualität der Aufnahmen mit 256 kbps AAC und eine „Speichern als“- und „Oberfläche klonen“-Funktion für noch mehr Flexibilität beim Erstellen von Sounds und Musik.

A propos Oberfläche - das Konzept von KRFT setzt auf die Kreation von sogenannten „Surfaces“, also Oberflächen, bei der Kreation von Musik. Jede Oberfläche besteht dabei aus verschiedenen „Cells“, deren Form jeweils die Funktion definiert. Diamant-förmige Zellen kreieren Loops, dreieckige Zellen Morphs, kreisförmige Dials, ovale Samples und rechteckige Zellen Trigger-Gruppen.

Über 50 Soundeffekte und 14 Drum Kits

Unterschieden werden auch gefüllte und leere Zellen: Während gefüllte Zellen per Fingertipp an- und ausgeschaltet werden können, sind leere Zellen so programmiert, dass sie so lange aktiviert bleiben, wie der Finger auf ihrem Symbol liegt. Die kreisförmigen Dials lassen sich über Wischgesten nach oben und unten sowie nach links und rechts steuern. Das Tempo, die Tonart und Skala können zudem in den Einstellungen justiert werden, die Sounds der Instrumente lassen sich in einem eigenen Mixer-Menü nach eigenen Präferenzen anpassen.

Mit insgesamt 50 Bass- und 50 Lead-Presets, 14 Drum Kits und über 50 Soundeffekten stellt KRFT bereits eine große Anzahl an Ausgangsmaterial bereit, mit dem gearbeitet werden kann. Filter und Effekte sorgen darüber hinaus für einen eigenen, personalisierten Sound, und auch vier Demo-Oberflächen lassen sich laden, falls man sich für spätere Projekte und Oberflächen inspirieren lassen will. Fertige Werke, die mittels KRFT aufgenommen worden sind, werden in der App gespeichert und lassen sich auch weiterleiten. Ein kurzes Demo-Video mit einem der vorgefertigten Oberflächen findet ihr abschließend unter diesem Artikel.

KRFT
Entwickler: Studio Amplify
Preis: 5,49 €

Teilen

Kommentar schreiben