Lässt Penultimate Papier und Stift vergessen?

Kategorie - von Fabian am 11. Mai '10 um 17:21 Uhr

Gestern haben wir noch auf dem Piano gespielt, heute machen wir bereits Notizen – wir haben die App Penultimate für das iPad getestet.

Kann man mit dem iPad wirklich Papier und Stift zur Seite legen? Das wollten wir herausfinden und haben die derzeit 2,39 Euro teure iPad-App Penultimate unter die Lupe genommen. Mit ihr soll man einfach und leicht Notizbücher mit Informationen und Kritzeleien füllen können.

Beim ersten Start der App ist bereits ein Notizbuch vorhanden, das in wenigen Schritten erklärt, wie man mit dem Programm umgehen sollte. Zwar sind die Grundlagen in englischer Sprache gehalten, aber trotzdem leicht und verständlich.

Mit einem Klick auf das entsprechende Symbol kann man sein eigenes Notizbuch erstellen. Kehrt man in die Übersicht zurück, kann man mit einem Fingertipp auf “Notes” den Titel des Notizbuches ändern. Schade nur, dass dies nirgends erwähnt wird und so schnell übersehen werden kann.

Einmal geöffnet, fällt das Schreiben auf dem iPad nicht schwer. Allerdings ist der Platz ziemlich beschränkt, da man mit dem Finger nur recht groß schreiben kann. Geübte Tipper werden außerdem nicht an die Geschwindigkeit, die sie mit der iPad-Tastatur erreichen, herankommen.

Daher macht die App eigentlich nur Sinn für User, die öfter Formeln oder kleine Skizzen machen müssen – denn eine Tastatur sucht man in Penultimate vergeblich. Doch auch Zeichnungen sind nur sehr eingeschränkt möglich: verschiedene Farben, Formen oder Größen stehen nicht zur Auswahl.

Die einzigen Features sind ein Radiergummi, eine Undo-Funktion, drei verschiedene Hintergründe (liniert, kariert, blank), die Lösch-Funktion und die Möglichkeit, das Notizbuch oder einzelne Seiten per Mail zu versenden.

Immerhin versprechen die Entwickler, hart an Updates zu arbeiten und weitere Funktionen hinzuzufügen. Die App und das iPad sind noch jung, aber zum jetzigen Zeitpunkt vermissen wir zu viele Optionen.

Testergebnis: Penultimate
appgefahren-Wertung: Bewertung der App
- keine Farben, Formen und Größen
- keine Tastatur
+ einfache Bedienung
+ gutes Tutorial
Penultimate (AppStore Link) Penultimate
Hersteller: Cocoa Box Design
Freigabe: 4+
Preis: 2.39 EUR Download
Penultimate lässt sich wirklich einfach zu bedienen, eigene Notizen sind schnell erstellt. Leider fehlen in der Version 1.0.1 noch viele Features, die man für den Preis erwarten kann.

Kommentare3 Antworten

  1. hneu sagt:

    dieser artikel ist total veraltet und sollte daher gelöscht oder entsprechend aktualisiert werden!!!
    wo ist der sinn, das noch online zu halten???

    [Antwort]

    Whitesea [Mobile] antwortet:

    Bitte??

    [Antwort]

  2. Sebb [Mobile] sagt:

    Wo liegt denn dein Problem? Außer dem Preis ist doch alles, was in diesem Artikel steht, aktuell?

    Wenn man einen älteren Artikel liest, muss man natürlich immer überprüfen, ob sich die App durch Updates signifikant verändert hat. Dennoch bin ich dafür, ältere Artikel im System zu belassen, da ich gerne mal über die Suchfunktion nach Apps suche, die schon länger im AppStore vertreten sind.

    [Antwort]

Kommentare schreiben