Leaf: Simpler und eleganter Google-Reader, auch als RSS-Reader verfügbar

Kategorie: appRelease, Mac - von Freddy am 27. Mrz '13 um 15:20 Uhr

Leaf ist eine Mac-Applikation, die die eigenen RSS-Feeds elegant auflistet und einen guten Überblick über die abonnierten Nachrichten liefert.

Als ich Leaf entdeckt habe, frage ich mich zunächst, warum ein Entwickler jetzt noch einen RSS-Reader mit Google-Account-Anbindung im Mac App Store veröffentlicht, obwohl der Dienst doch im Juli 2013 eingestellt wird. Doch schnell wurde klar, dass der Entwickler schon Abhilfe geschaffen hat und die gleiche App als normalen RSS-Reader anbietet.

Der Vorteil: Die Variante mit Google-Anbindung (Mac Store-Link) kann kostenlos geladen werden, die eigentliche RSS-Reader-Variante (Mac Store-Link) muss mit 3,59 Euro bezahlt werden. So lässt sich die App natürlich kostenfrei testen, bei Gefallen kann man dann einfach umsteigen.

Doch was genau bietet Leaf? Leaf ist einfach, elegant und funktional. Im Gegensatz zu anderen Services nistet sich Leaf nicht in der Mac-Menüzeile ein, schade eigentlich, sondern legt sich im Dock ab. Das Layout kann nicht einfacher sein. In Listenformat werden alle Einträge chronoligsch aufgelistet, mit einem Klick lässt sich der Artikel rechts neben der App anzeigen. Je nach Einstellung des Feeds wird hier entweder der komplette Bericht angezeigt oder aber nur eine verkürzte Vorschau.

Klickt man nun auf die Überschrift, öffnet sich der Standardbrowser und ruft den Driektlink zum Artikel auf. Wer möchte kann in den Einstellungen auch festlegen, dass der erste Klick sofort die Webseite aufruft, ohne eine Vorschau zu öffnen. Neben der Überschrift und der Zeitangabe gibt es ein kleines Vorschaubild, das aus dem Artikel entnommen wurde. Ebenfalls mit an Bord ist eine Suche in Echtzeit.

Außerdem kann man Artikel an Pocket weiterleiten und einstellen, wie oft ein Abgleich der Daten stattfinden soll. Natürlich können weitere Feeds auch manuell eingepflegt werden, falls man die Google-Anbindung gar nicht nutzt. Wer schon jetzt eine Alternative zum Google-Reader sucht, bekommt mit Leaf RSS Reader eine Option geboten. Weiterhin lassen sich alle Feeds aus dem Google-Reader importieren, so dass man seine Lieblingswebseiten ab dem 1. Juli  problemlos verfolgen kann.

Wer einen einfachen RSS-Reader mit strukturierten Layout und ohne viel Schnick-Schnack sucht, ist bei Leaf genau richtig. Die App unterstützt unter Mountain Lion auch Benachrichtigungen, die optional deaktiviert werden können. Wir vermissen eigentlich nur eine eigene iOS-App für iPhone und iPad.

Kommentare2 Antworten

  1. ago [iOS] sagt:

    Google Reader ist bald Tod. Es ist lächerlich so was jetzt zu installieren.

    [Antwort]

    wild gecko Antwort vom März 28th, 2013 00:45:

    Wer lesen kann, ist klar im Vorteil.

    [Antwort]

Kommentar schreiben