Libratone Zipp: Hervorragender Lautsprecher wird mit Firmware-Update noch besser

Fabian Portrait
Fabian 06. Januar 2017, 07:36 Uhr

Vor knapp einem Jahr haben wir den Libratone Zipp und seinen kleinen Bruder, den Zipp Mini, getestet. Jetzt liefert der dänische Hersteller spannende Neuigkeiten.

Libratone Zipp

Auf unserem Schreibtisch im Büro verrichtet ein Libratone Zipp der ersten Generation immer noch seine Dienste, mittlerweile seit ziemlich genau vier Jahren. In dieser Zeit hat sich auf dem Markt viel getan, mittlerweile ist Multiroom-Technik absolut angesagt. Hier macht die neuste Generation der Libratone-Lautsprecher eine ausgezeichnete Figur, insbesondere dank der sehr funktionsreichen Software. Diese soll im Januar mit einem Firmware-Update noch besser werden.

Libratone Zipp und Zipp Mini bieten ja bereits jetzt eine Fülle an tollen Funktionen: Egal ob Bluetooth oder AirPlay, egal ob einer oder mehrere Lautsprecher, die Steuerung der Zipp-Modelle ist dank der tollen App kein großes Problem. Das ist aber noch längst nicht alles. Libratone hat einen, nein sogar zwei Schritte weiter gedacht und bietet neben Spotify Connect auch Online-Radiosender an. Fünf Sender können in der Libratone-App hinterlegt werden und über das Touch-Bedienfeld des Libratone Zipp gestartet werden, selbst wenn gerade kein angeschlossenes iPhone oder iPad in der Nähe ist.

Libratone Zipp ermöglicht direkten Zugriff auf Spotify-Listen

Genau diese Funktion wird mit dem noch im diesem Monat erscheinenden Firmware-Update ausgebaut. Dann nämlich werden sämtliche Zipp-Modelle der aktuellen Generation nicht nur fünf Online-Radiosender speichern können, sondern auch bis zu fünf Spotify-Playlisten. Damit sind der Kreativität eigentlich keine Grenzen mehr gesetzt: Egal ob es die eigenen Lieblingslieder, aktuelle Neuerscheinungen oder die Top-Hits aus den Charts sind, bei Spotify gibt es ja für ziemlich alles eine passende Playlists.

Libratone Zipp Nordic Black

Neben dem direkten Zugriff auf Spotify-Playlisten wird der Hersteller einige weitere neue Funktionen liefern. Mit dem kommenden Update wird es beispielsweise möglich sein, einen Sleep-Timer auf die Minute genau zu stellen, bevor sich der Lautsprecher in den Standby-Modus verabschiedet. Auch hier gibt es Neuerungen: "Der neue Standby-Modus sorgt dafür, dass ZIPP nach einer Untätigkeit von 30 Minuten automatisch in den energiesparenden Ruhezustand versetzt wird. Zur Senkung des Stromverbrauchs werden Beleuchtung, Verstärker und Audio-Signale ausgeschaltet. Drücken von Wiedergabe auf dem Smartphone oder Berühren des ZIPP erweckt diesen augenblicklich wieder zum Leben", heißt es in einer Pressemitteilung.

Sobald das Update für die Zipp-Modelle zur Verfügung steht, werden wir euch natürlich noch einmal informieren. Aktuell bekommt ihr den Zipp Mini in verschiedenen Farben für 199 Euro und den etwas größeren Zipp für 259 Euro. Zudem hat Libratone ein neues Modell "Nordic Black" angekündigt, das ihr oben im Bild sehen könnt. Der komplett schwarze Lautsprecher wird allerdings erst im März erscheinen.

Angebot
Libratone Zipp Mini Wireless SoundSpaces...

Libratone - Elektronik

249,00 EUR - 50,00 EUR 199,00 EUR
Angebot
Libratone ZIPP Wireless SoundSpaces Lautsprecher...

Libratone - Elektronik

299,00 EUR - 40,00 EUR 259,00 EUR

Teilen

Kommentare3 Antworten

  1. Cofrap sagt:

    Das sind mal Funktionen die einen echten Mehrwert bieten. Bisher musste man sich ja schon fragen was genau der Vorteil eines überteuerten Lautsprechers ist ?
    Aber das ist wirklich gut umgesetzt.

  2. wolf3600 sagt:

    Ich habe zwei Zipp Mini. Die beiden in den Stereomodus schalten und es ist ein genialer Sound. Meine Tochter hat in Ihrer Studentenwohnung die große Zipp. Die hat sie jetzt in den Ferien dabei gehabt. Alle drei zusammen echt der Hammer.

  3. Wackelpudding sagt:

    Das Update für den Zipp Mini konnte ich heute installieren. Nun startet er 10 Sekunden schneller!!!
    Nur ist alles noch lauter geworden; Damit ich nicht das ganze Haus beschalle musste ich noch eine Stufe runterregeln: Mehr als auf 3 (Punkte im Display) geht nicht…
    Wie ist das bei euch???

Kommentar schreiben