Logitech Pop: Neue Generation der smarten Buttons ist mit HomeKit kompatibel

Fabian Portrait
Fabian 18. April 2017, 10:45 Uhr

Im vergangenen Herbst haben wir euch die smarten Pop-Schalter von Logitech bereits ausführlich vorgestellt. Jetzt gibt es spannende Neuigkeiten.

logitech pop

Auch wenn man im Smart Home mittlerweile alles über Siri und Alexa steuern kann, ist so ein klassischer Button neben der Steuerung über das iPhone oder iPad doch eine sehr feine Sache. Eine interessante Alternative ist der Logitech Pop, ein bisher schon sehr flexibles System, das in den kommenden Wochen noch ein wenig flexibler wird.

Wie Logitech in einem Blog-Beitrag mitgeteilt hat, wird bereits in Kürze eine zweite Generation der Schalter exklusiv im Apple Online Store und natürlich auch in den einzelnes Apple Retail Stores verfügbar sein. Diese zweite Generation beschränkt sich nicht mehr nur auf einige ausgewählte Dienste und eine Harmony-Anbindung, sondern ist auch mit Apples HomeKit kompatibel.

Während es bislang ein Starter-Set mit Bridge und zwei Schaltern für 129 Euro gab, wird Logitech die zweite Generation der Pop-Schalter ein wenig anders anbieten. Das Starter-Set umfasst nur noch die Bridge und einen Schalter, kostet dafür aber auch nur noch knapp 60 Euro. Einzelne Schalter werden weiterhin für 39,95 Euro verkauft, ob bereits vorhandene Schalter mit der neuen HomeKit-Bridge kompatibel sind, ist bislang nicht bekannt.

Logitech Pop punktet mit einfacher Handhabung

Neben der bereits funktionierenden Kompatibilität mit Diensten wie Philips Hue, Osram Lightify und Sonos wird die neue Generation dank der HomeKit-Anbindung mit vielen anderen Hardware-Produkten kompatibel sein. Unter anderem sind hier das Eve-Zubehör von Elgato oder auch das spannende Lichtsystem Nanoleaf Aurora zu nennen.

An der einfachen Handhabung wird sich wohl nichts ändern: Nachdem die Bridge in eine Steckdose gesteckt und die App installiert wurde, bringt man die mit einer Knopfzelle ausgestatteten Schalter einfach mit einem Klebestreifen an einer glatten Oberfläche an, selbst Raufaser stellt hier kein Problem dar. Sobald man die gewünschten Aktionen auf den Pop gelegt hat, drei Aktionen sind jeweils möglich, erfolgt die Steuerung der gekoppelten Geräte direkt über den Schalter.

Teilen

Kommentare4 Antworten

  1. KaM! sagt:

    Lohnt sich der Schalter?

  2. nec sagt:

    Ist für einen simplen Schalter ganz schön kostspielig. Kann man das nicht über die günstigen Amazon-Bestellbuttons lösen 😬

  3. Gent sagt:

    Ja. Kann man!

Kommentar schreiben