Logitech Pop Smart Button: Erster HomeKit-Schalter ab sofort lieferbar

Fabian Portrait
Fabian 14. Juni 2017, 07:03 Uhr

Bisher gab es auf dem HomeKit-Markt keinen vollständig kompatiblen Schalter. Das ändert sich jetzt mit dem Logitech Pop Smart Button.

Logitech Pop

Ein Neuling auf seinem Gebiet ist der Logitech Pop Smart Button nicht, denn der Vorgänger ist bereits seit rund einem halben Jahr auf dem Markt erhältlich - allerdings noch ohne HomeKit-Unterstützung. Nun liefert Logitech eine neue Generation, die vor allem bei Apple-Nutzern sehr gut ankommen dürfte. Immerhin gibt es bislang keine Schalter speziell für HomeKit.

Wie vor einigen Wochen angekündigt, lässt sich der Logitech Pop Smart Button ab sofort exklusiv im Apple Online Store bestellen und im Apple Store kaufen. Das Starter-Kit bestehend aus der notwendigen WLAN-Bridge, die ohne Kabelverbindung zum Router auskommt, und einem Schalter kostet 89,95 Euro. Auf der Produktseite sind aktuell nur Bilder der UK-Version zu sehen, geliefert werden dürfte die Pop-Bridge aber mit einem EU-Stecker. Zusätzliche Schalter gibt es für 39,95 Euro in zwei verschiedenen Farben: Weiß und Grau.

Pop-Schalter der ersten Generation sind möglicherweise kompatibel

Während sich bislang schon Systeme wie Logitech Harmony und Sonos, sowie auf rudimentäre Art und Weise auch Philips Hue steuern ließen, dürfte das HomeKit-Upgrade für deutlich mehr Möglichkeiten sorgen. So wird man wohl endlich auch bestimmte Lichtszenen aktivieren oder HomeKit-Lampen dimmen können. Ebenso werden die zahlreichen Produkte von Elgato unterstützt, interessant wäre der Schalter hier beispielsweise für die Eve Energy Steckdose.

Der mit einem Klebepad an glatten Oberflächen zu befestigende Schalter bietet dabei drei Möglichkeiten: Einen Klick, zwei Klicks oder einen langen Klick. So können drei verschiedene Aktionen durchgeführt werden, die man nun nicht mehr nur über die Logitech Pop Anwendung, sondern wohl auch über Apples Home-App konfigurieren kann.

Wie genau das funktioniert, können wir euch zum aktuellen Zeitpunkt leider noch nicht sagen. Auch die Frage, ob die Pop-Schalter der ersten Generation mit der neuen Bridge gekoppelt werden können, ist bislang noch nicht abschließend geklärt. Durch einen Personalwechsel bei Logitech bekommen wir leider nicht mehr so viel Informationen, wie wir es gerne hätten - wir haben das Logitech Pop Smart Button aber schon bei Apple bestellt und werden euch hoffentlich bald mit eigenen Eindrücken zum System versorgen können.

Teilen

Kommentare7 Antworten

  1. Plebejer sagt:

    🤔

  2. Lorenz sagt:

    Wisst ihr schon wann euer Starterkit kommt? Hab gestern Abend beatellt und soll erst am Feitag beliefert werden.

  3. Lutzi sagt:

    Wieder ne zusätzliche Bridge!😕 Wird Zeit, dass die Geräte untereinander kompatibel werden. Ich weiß, „Wunschdenken“…
    Wieviele Bridges habt ihr schon so im Einsatz? Bei mir sind es schon 5

    • Plebejer sagt:

      Ich habe inzwischen eine Brücke zu meiner Vernunft geschlagen. Wir sind alle Opfer noch Profitdenken, denn man könnte diese Geschichten sehr viel einfacher gestalten.

    • Fabian sagt:

      Der Vorteil hier ist, dass sie immerhin nicht per Kabel am Router angeschlossen werden muss. Ohne wäre, gerade bei HomeKit, natürlich noch besser gewesen.

      • Marcus sagt:

        Ehrlich gesagt sind mir die Geräte mit Bridge lieber. Bei HomeKit Geräten kommt ansonsten nur Bluetooth in Frage, welches meist viel weniger Reichweite und höhere Latenzen als vergleichbare Geräte mit Bridge hat (s. Elgato Eve).

Kommentar schreiben