LogoMetric: Apples Empfehlung der Woche bietet nur wenige Optionen bei Logo-Erstellung

Mel Portrait
Mel 14. Februar 2017, 07:33 Uhr

Wer schnell und einfach ein Logo für eine Firma, einen Verein oder eine Marke erstellen will, kann ab sofort zu LogoMetric greifen.

LogoMetric

LogoMetric (App Store-Link) wurde vor kurzem im deutschen App Store veröffentlicht und erlangt aktuell Berühmtheit durch eine Erwähnung von Apple in der Kategorie „Unsere neuen Lieblingsapps“ im deutschen App Store. Gegenwärtig kann die Universal-App für iPhone und iPad noch mit einem Rabatt zur Einführung für 2,99 Euro heruntergeladen werden. Die Anwendung erfordert iOS 8.0 oder neuer sowie 96 MB an freiem Speicherplatz auf dem Gerät, und steht in englischer Sprache bereit.

„LogoMetric ist ein mächtiges Logo-Designstudio, das von geometrischen Designs inspiriert wurde und dir helfen wird, den Wert und die Richtung deiner Marke ohne vorherige Design-Erfahrung zu visualisieren und kommunizieren“, so heißt es in der App Store-Beschreibung von LogoMetric seitens der Entwickler von RoadRocks.

Nach dem Start der Anwendung kann man aus drei verschiedenen großen Logo-Kategorien, „Geo“, „Abstract“ und „Type“, auswählen und dort mehrere Untermenüs öffnen. In einer Slideshow gibt es dann eine Vorschau der jeweiligen Logos, die durch Antippen für die Bearbeitung freigegeben werden.

Speichern der fertigen Logos nur als PNG möglich

Mit Hilfe von 120 Schriftarten, die jeweils in Größe, Farbe, Position, Ausrichtung (links-, rechts- und mittelbündig) und Transparenz auf dem Bildschirm angeordnet werden können, lässt sich das ausgewählte Logo weiter personalisieren. Letzteres ist dank Pinch-to-Zoom-Gesten ebenfalls in Größe und Position veränderbar, zudem besteht die Möglichkeit, die RGB-Farbtöne des Designs zu verändern.

Leider waren das dann auch bereits alle Optionen, die sich dem Nutzer von LogoMetric bieten. Eigene Elemente einbinden oder eine komplette Neucolorierung der vorgefertigten Templates vornehmen ist nicht möglich, auch ein Verschieben der Achsen, um 3D-Effekte beim Logo hervorzurufen, Schatten und Farbverläufe für die Textelemente gibt es in der App leider überhaupt nicht. Die Speicherung der fertigen Werke erfolgt darüber hinaus nur als 2.000 x 2.000 Pixel großes PNG und kann nicht in anderen Programmen mit mehreren Ebenen nachbearbeitet werden. Und auch die Frage nach dem Urheberrecht stellt sich: Zwar ist laut Information in der App alles hinsichtlich der Nutzung der Logos erlaubt, die eigenen Werke, die mit der App erstellt worden sind, dürfen aber nicht verkauft werden.

Das Fazit für LogoMetric fällt daher durchwachsen aus: Wer nur schnell ein buntes Logo mit Symbol und etwas Text kreieren will, findet in der App genügend Möglichkeiten. Als „mächtiges Logo-Designstudio“, wie es die Entwickler angeben, würde ich die Anwendung aufgrund ihrer eingeschränkten Funktionalität allerdings nicht beschreiben - eher als kleine Spielerei für Design-Interessierte.

LogoMetric - Logo Maker
Entwickler: RoadRocks. LLC
Preis: 2,99 €

Teilen

Kommentare7 Antworten

  1. Wilduck sagt:

    Gibt es dazu gute Alternativen ?

    • Reg sagt:

      Gibt auch noch Makr. Aber ob es jetzt als Alternative taugt weiß ich nicht.

    • Hans Meiser sagt:

      Photoshop

    • Cofrap sagt:

      Letzlich ist Krativität in dem Bereich das wichtigste.
      Es gibt neben Photoshop auch noch andere gute Grafikprogramme wie Gimp, Inkscape, Krita und einige andere.
      Für Logos wäre Inkscape zu Empfehlen. Da hier mit Vektor Grafiken gearbeitet wird können die Entwürfe stufenlos skaliert werden.
      Alles PC Software, zum Teil auch für Mac erhältilich.

      Aber für iOS? Vielleicht Pixelmator, damit könnte man es versuchen.
      Und natürlich Pro Create. Gibt es Wahlweise für iPhone oder iPad.
      SketchBookX wäre auch eine alternative.
      Wenn eine App für iOS gesucht wird welche Vektor Grafiken unterstütz so soll mini Draw 2 von den Black Bunny Studios ganz gut sein.

  2. 24Null7 sagt:

    Ja Adobe Illustrator 😁

  3. oneonly sagt:

    Auch Zettel und Stift haben sich als sehr nützlich erwiesen….

Kommentar schreiben