Malevolent Machines: Neuerscheinung ist ein Endless Runner im Steampunk-Design

Mel Portrait
Mel 09. Februar 2017, 18:14 Uhr

Zu den aktuellsten Neuerscheinungen im deutschen App Store zählt das Spiel Malevolent Machines.

Malevolent Machines

Malevolent Machines (App Store-Link) wurde von Goodnight Games in deutschen App Store gebracht und lässt sich dort als Universal-App zum Preis von 1,99 Euro herunterladen. Das Premium-Game verzichtet auf In-App-Käufe und Werbung und benötigt zur Installation mindestens 33 MB an freiem Speicher sowie iOS 7.0 oder neuer auf dem Gerät. Auf eine deutsche Lokalisierung muss bis dato noch verzichtet werden.

In diesem mit Steampunk-Elementen versehenen Endless Runner dreht sich alles um das Forschungslabor von Dr. Leyla Green, das beschädigt wurde und nun Horden ihrer missgebildeten Kreaturen auf die Straßen wäscht. Besorgt darüber, dass ihre Finanzierung abgeschnitten wird, wenn die Welt zerstört wird, macht sich Dr. Green daran, die Kreaturen zu stoppen. Ihre Schöpfung, die Roboter-Kriegsmaschine Juggerbot, hilft ihr bei diesem Unterfangen. Für zusätzliche Durchsetzungskraft sorgen ihre mystische Metakarpal-Klaue, die Nuklear-Laser des Juggerbots sowie Taifun-Raketen und zerstörerische Kanonen.

Wischgesten in Malevolent Machines sind häufig unpräzise

Das Gameplay von Malevolent Machines wird mit Hilfe von simplen Fingertipps zum Abfeuern von Geschossen des Juggerbots sowie mittels Wischgesten zur Steuerung der Protagonistin Dr. Green unternommen. Ist es in den ersten Leveln noch relativ einfach, die entgegenkommenden Gegner in Schach zu halten, wird dieses Unterfangen durch immer komplexere Kreaturen und ihre Beseitigung um einiges schwieriger. Während einige Feinde mit Wischgesten nach rechts direkt angegriffen werden wollen, können andere nur durch einen Fingerwisch nach unten mittels Rutschen an ihrer wunden Stelle getroffen werden. Und ganz nebenbei muss auch mit dem Juggerbot nach dem Rechten geschaut werden.

Schade allerdings, dass trotz der aufwändigen Grafiken, die über einen Hauch von Industrial Design, Jugendstil- und Steampunk-Elementen verfügen, gerade die Steuerung der Protagonistin zum Kritikpunkt an diesem ansonsten ansehnlichen Endless Runner gerät. Die Wischgesten in die entsprechenden Richtungen müssen wirklich exakt und zum richtigen Zeitpunkt ausgeführt werden, damit die gewünschte Aktion Erfolg hat.

Oft kommt es leider vor, dass ein Fingerwisch nach unten zum Rutschen zu einem vorwärts preschenden Angriff wird - und damit wertvolle Lebensenergie durch eine Feindesberührung verloren geht. Hier sollten die Entwickler auf jeden Fall noch weiter Hand anlegen, um das Gameplay etwas ansprechender und weniger frustrierend zu gestalten. Ein abschließender Launch Trailer liefert weitere Eindrücke zum Spiel.

Malevolent Machines
Preis: 1,99 €

Teilen

Kommentar schreiben