Maps Pro: Erweiterte Google Maps-Applikation mit Lesezeichen und Markierungsfunktion

Kategorie: appNews, iPad - von Mel am 10. Dez '13 um 19:00 Uhr

Die Maps-Applikation von Apple hat in der Vergangenheit einiges an Kritik einstecken müssen – wer Alternativen nutzen will, kann einen Blick auf Maps Pro werfen, das auf Google Maps setzt.

Maps Pro 1 Maps Pro 2 Maps Pro 3 Maps Pro 4

Die App (App Store-Link) wurde für das iPad konzipiert und findet sich bereits seit April 2013 im deutschen App Store. Die 17,8 MB große Applikation kostet derzeit 1,79 Euro, erfordert mindestens iOS 6.0 auf euren Tablets und ist in Teilen in deutscher Sprache nutzbar.

Mit Maps Pro, dessen voller Titel “Maps Pro with Google Maps” lautet, kann man nicht nur das Standard-Layout der bekannten Karten von Google, entweder im Karten-, Satelliten- oder Hybridmodus mit zuschaltbaren Verkehrsinformationen nutzen, sondern auch wie gewohnt Routen inklusive Zwischenstops erstellen. 

Was Maps Pro aber besonders macht, ist unter anderem die Möglichkeit, eine umfangreiche Liste an Lesezeichen mit automatischen Kategorien anzulegen. Gibt man in der Suchleiste der App etwa „italienisches Restaurant“ ein, werden auf die Schnelle alle im Umkreis des eigenen Standortes gefundenen passenden Restaurants aufgezählt. Über eine Seitenleiste erfährt der Nutzer dann weitere Infos, oft sogar mit Bild. In dieser Leiste lässt sich die Örtlichkeit auch als Lesezeichen speichern, um so für spätere Zugriffe schnell zur Hand zu sein. Sehr praktisch außerdem: Maps Pro legt dazu eigene Kategorien an, beispielsweise „Bar“ oder „Restaurant“ – insgesamt stehen derer 50 in der App bereit.

Ungemein sinnvoll ist auch eine integrierte Google Street View-Option. Über ein kleines Symbol in der Menüleiste, das man an gewünschter Stelle einfach auf die Kartenansicht zieht, wird die passende Straßenansicht angezeigt. Was in Maps Pro leider fehlt und wohl nur der nativen Google Maps-App vorbehalten ist, ist eine sprachgesteuerte Turn-by-Turn-Navigation – diese Funktion sucht man in Maps Pro leider vergeblich.

Dafür verfügt Maps Pro allerdings über ein sehr ansprechendes Feature, welches ich so sonst in noch keiner anderen Karten-Applikation gefunden habe. Über eine einblendbare Leiste am rechten Bildrand lassen sich Notizen, Formen (z.B. Herzen, Kreise oder Pfeile) und eigene Markierungen direkt auf der Karte einfügen. Diese bearbeitete Karte kann dann nicht nur per Mail oder iMessage weitergeleitet, über Copy-and-Paste eingefügt oder ausgedruckt, sondern auch bei Facebook oder Twitter geteilt werden.

Natürlich muss man für sich selbst entscheiden, welche Karten-Applikation man nutzt. Sollte man aber von der nützlichen Markierungs- und Weiterleitungsfunktion sowie umfassenden Bookmarks Gebrauch machen wollen, lohnt sich der Download von Maps Pro auf jeden Fall. Wer noch einen Einblick in Wort und Bild bekommen möchte, findet hier noch eine englischsprachige YouTube-Demo zu Maps Pro.

Maps Pro im Video

Kommentare3 Antworten

  1. Gollum-Allein sagt:

    Die Karten-App von Apple ist jetzt weit aus genauer als Google… Da hat sich viel getan!

    [Antwort]

    HackiSack Antwort vom Dezember 10th, 2013 20:54:

    Naja ich hab immer noch schwarz weiß Karten mit vielen Wolken somit meiner Meinung nach weiterhin weit hinter GoogleMaps……

    [Antwort]

  2. b00ndeskanzler sagt:

    Gibt es eine App die unkompliziert eine Strecke aufnimmt? Wenn man im Ausland z.B. gleich schauen will ob der Taxifahrer Kreise gefahren ist. Genau sowas suche ich :)

    [Antwort]

Kommentar schreiben