Microsoft Outlook: Mobile App erhält Aktualisierung und integriert Add-Ins für Dritt-Apps

Mel Portrait
Mel 03. Februar 2017, 19:27 Uhr

Die Entwickler von Microsoft waren wieder einmal fleißig und haben ihrer Outlook-Anwendung für iOS neue Funktionen spendiert.

MS Outlook

Microsoft Outlook (App Store-Link) lässt sich grundsätzlich kostenlos aus dem deutschen App Store herunterladen, benötigt aber für den vollen Funktionsumfang ein kostenpflichtiges Office 365-Abonnement. Die Universal-App für iPhone und iPad ist 166 MB groß, erfordert iOS 9.0 oder neuer, und kann in deutscher Sprache genutzt werden.

Microsoft Office richtet sich an alle produktiven Menschen, die ihre E-Mails, Kalender und Dateien an einem Ort versammelt wissen wollen. Ein fokussierter Posteingang zeigt wichtige Nachrichten an erster Stelle an, zudem kann bequem und einfach zwischen E-Mail-Konten und Kalendern gewechselt werden, um so beispielsweise Besprechungen und Termine abzugleichen. Über eine Dateiverwaltung lassen sich gespeicherte Dokumente übersichtlich ordnen und schnell als E-Mail-Anhang versenden.

Das letzte Update für Microsoft Outlook ist noch gar nicht so lange her - erst am 25. Januar dieses Jahres haben die Entwickler kleinere Programmfehler behoben und Verbesserungen durchgeführt. Mit der neuesten Aktualisierung auf Version 2.10.0, passend zum 2. Geburtstag von Outlook im App Store, gibt es nun auch funktionstechnisch einige Neuerungen zu vermelden.

Add-Ins können benutzerdefiniert aktiviert werden

In v2.10.0 ist es erstmals möglich, von Add-Ins in Outlook Gebrauch zu machen. „Mithilfe von Add-Ins in Outlook wandeln Sie jede E-Mail in eine Trello-Karte um, speichern Unterhaltungen in Evernote, übersetzen Nachrichten in Sekunden und mehr“, heißt es im Changelog im App Store. „Sehen Sie sich die Liste unserer Add-Ins an, und aktivieren Sie sie unter ‚Einstellungen‘ -> ‚Add-Ins‘.“

Zu den unterstützten Add-Ins für iOS zählen gegenwärtig Dynamics 365, Nimble, Evernote, Smartsheet und Giphy, ebenso wie Trello und der Microsoft Übersetzer, die sich einzeln und je nach persönlichem Bedarf aktivieren bzw. deaktivieren lassen. Hat man dann eine E-Mail zum Lesen geöffnet, kann das entsprechende Add-In über ein kleines Symbol am rechten Bildschirmrand ausgewählt werden. Die Add-In-Funktionalität ist bis dato Office 365-Abonnenten vorbehalten, das Update auf Version 2.10.0 für Microsoft Outlook lässt sich von allen Nutzern gratis im App Store herunterladen.

Microsoft Outlook
Preis: Kostenlos

Teilen

Kommentare3 Antworten

  1. JochenMh sagt:

    Also ich kann mich trotz bestehen 365 Account nicht anmelden.

  2. CheckItUp [iOS] sagt:

    Ja, ich seh da auch keinerlei Loginfeld.

  3. otto sagt:

    Speichert Login-Daten auf Fremdserver und daher professionell praktisch unbenutzbar, datenschutztechnisch ohnehin bedenklich.

Kommentar schreiben