Minecraft Story Mode für iOS veröffentlicht: Aus dem Klötzchen-Spiel wird ein Adventure

Fabian Portrait
Fabian 15. Oktober 2015, 07:50 Uhr

In Zusammenarbeit mit Microsoft und Mojang hat Telltale Games heute Minecraft Story Mode für iOS veröffentlicht.

Minecraft Story Mode 1

Bereits vor einigen Tagen ist das neue Minecraft Story Mode (App Store-Link) auf Steam gestartet, jetzt gibt es das Klötzchen-Adventure auch für iPhone und iPad. Zunächst einmal die schlechten Nachrichten: Für den Kaufpreis von 4,99 Euro erhält man nur die erste Episode, die weiteren vier Kapitel müssen per In-App-Kauf freigeschaltet werden. Das komplette Spiel kostet so knapp 25 Euro und ist damit sogar teurer als Minecraft Story Mode für den Computer. Zudem ist die Sprachausgabe des Spiels lediglich in englischer Sprache verfügbar.

Gespielt wird mit Jesse, einem ziemlich kantigen Charakter, der je nach Wahl weiblich oder männlich ist. Direkte Auswirkungen auf das Spielgeschehen hat das aber nicht. Viel wichtiger ist es danach, den schrecklichen Ivor in die Schranken zu weisen, denn immerhin versetzt er die Heimatwelt in Angst und Schrecken. Leider soll die erste Episode schneller vorbei sein, als man es sich wünscht - laut Angaben einiger PC-Gamer läuft der Abspann bereits über den Bildschirm, wenn es in Minecraft Story Mode gerade richtig interessant wird.

Minecraft Story Mode 2

Die ersten Minuten des Spiels sind nämlich sehr einfach gestaltet und führen den Spieler in die Welt von Minecraft ein. Man craftet, baut, kämpft gegen Zombies und Creeper. Beeindruckend toll gestaltet ist die Umgebung des Spiels: Minecraft Story Mode sieht genau so aus, wie man es sich vorstellt, es ist eine Welt aus vielen pixeligen Blöcken.

Die Steuerung von Minecraft Story Mode ist dabei denkbar einfach: Man bewegt sich mit einfachen Fingertipps und kleinen Gesten über den Bildschirm und tippt bei Dialogen einfach die gewünschte Antwort an. Und wie es sich für ein richtiges Adventure gehört, haben diese Antworten einen direkten Einfluss auf das Spielgeschehen.

Solltet ihr, anders als ich es bin, große Minecraft-Fans sein, lohnt sich das Adventure möglicherweise tatsächlich. Ich finde das komplette Spiel etwas überteuert, gerade im Vergleich zu anderen Spielen, die für iOS erscheinen. Wirklich sehr umfangreiche Eindrücke rund um Minecraft Story Mode erhaltet ihr bei Interesse im folgenden Gameplay-Video, das die erste halbe Stunde im Spiel zeigt.

Teilen

Kommentare18 Antworten

  1. FkZenit sagt:

    Dann lieber fürs PC

  2. igeek sagt:

    Der Typ verdient sich auch ne goldene Nase

  3. KaM! sagt:

    Kauft keine Sau.

  4. Gerry26 sagt:

    Habe den Hype dieses Spiels nie verstanden.Übrigens ist heute internationaler Händewaschtag.Na dann…

  5. Xarf sagt:

    Dann lieber echt pc

  6. Rabimmel sagt:

    Super! Was für ein Start in den Tag! Darauf habe ich gewartet. Erstmal kaufen, dann joggen, duschen, zocken, Frühstück. In der Reihenfolge! ??

    Danach noch Cloud Chaser ????

  7. Gollum-Allein sagt:

    Abzocke

  8. jeschroeder sagt:

    Und mal wieder nur in englisch kann ich einfach nicht verstehen.

  9. Torret 1 sagt:

    Deutsch wäre wirklich von Vorteil, da das Spiel sicherlich auf die Kids abziehlt. Mein Sohn ( 9 ) muss also warten bis es lokalisiert wurde.

  10. cf.dm5 sagt:

    Typische Telltale-Abzocke! Hätte man sich gleich denken können als dieser Name in Zusammenarbeit fiel..

  11. Rabimmel sagt:

    Absolute Sahne. Habe nun 30 Minuten gespielt. Atmosphäre, musikalische Untermalung, Steuerung…ohne Zweifel sehr sehr gut! Telltale ist halt spitze! Siehe auch deren andere Produkte. Den Preis hier empfinde ich als angemessen btw. Da ist Kino teurer.

    Was mir jedoch aufgefallen ist, ist, dass mein iPad beim Spielen schon etwas warm wird….Hat das noch jemand?

    • daniboon sagt:

      Was für ein iPad hast du? Bei meinem Air2 hab ich das nicht festgestellt – liegt aber vielleicht auch an der recht offenen „reboon“-Hülle…

      • Rabimmel sagt:

        spiele spiele ich auf meinem ipad mini 2. die wärmeentwicklung ist nur bei den Lautsprechern. Hab die Hülle nun mal entfernt und siehe da. Kühl wie immer. Versteh das einer. Aber ich wollte mir eh eine neue kaufen. passt.

  12. Andreas Erber sagt:

    Echt so gut?

    • Rabimmel sagt:

      ich finds sehr gut. ist auch urkomisch. vor allem bislang die szene im wald..“back! stay back!“ und Schweindi Schutz sucht 🙂 selten so gelacht. Wenn man weiss, was einen bei Telltale Spielen erwartet, wird man hier nicht enttäuscht.

      Aber es gibt eben immer was zum Mähren bei manchem hier….Dafür kann das Spiel aber nichts, wenn diese Leute kein Englisch können oder sie keine 25€ auf dem Bankkonto mehr haben bzw. die Kreditkarte vlt sogar schon gesperrt ist. Soviel Seitenhieb auf diese „Kritiken“ hat das Game verdient!

      Nachtrag: Was ich mir jedoch tatsächlich wünsche, wären mehr Partikel. Bspw. beim Training….ist schon arg wenig, aber stylistisch gesehen passt es schon so ins Gesamtkonzept. Dennoch hab ich das Gefühl, da ginge mehr…vlt schalten sie ja noch einen turbo-mode frei bei Telltale. Aber ist Jammern auf hohem Niveau.

  13. daniboon sagt:

    Das die Dialoge in englischer Sprache wiedergegeben werden, ist vielleicht nicht ganz toll, aber es gibt deutsche Untertitel, die das im Übrigen einfach gehaltene Englisch, die gut übersetzen und somit den Spielfluss nicht wirklich behindern.

    Das Spiel kostet allerdings nur 20 EUR, wenn man direkt den Staffelpass für die Episoden 2-5 kauft.
    Über den Preis kann man streiten, sicher hätten auch 2,99 pro Episode gereicht, denn Minecraft ist und bleibt ein Kassenschlager, man muss sich nur die Verkaufszahlen für PC und Konsolen anschauen. Die mobilen Versionen verkaufen sich auch gar nicht so schlecht.

    Allerdings kann man das Spiel ja mehrfach durchspielen und jedes Mal andere Entscheidungen treffen, damit den Spielverlauf verändern, ein anderes Ende sehen. Insofern wird man wohl, wenn alle Episoden erschienen sind eine Menge Zeit damit verbringen können – das ist doch das, was ein gutes Spiel ausmacht. Und wer weiß, vielleicht sagt man am Ende sogar: das hätte auch mehr kosten dürfen…

Kommentar schreiben