Das MiniDock lädt das iPhone 5 jetzt auch direkt an der Steckdose

Kategorie , - von Freddy am 31. Mai '13 um 18:33 Uhr

Das MiniDock mit 30-Pin-Anschluss hatten wir euch schon Ende 2011 vorgestellt – nun ist die neue Version mit Lightning-Anschluss erhältlich..

MiniDock iPhone 5 MiniDock iPhone 5 4 MiniDock iPhone 5 3 MiniDock iPhone 5 2

Ab sofort gibt es ein MiniDock mit Lightning-Anschluss für das iPhone 5. An der Funktionalität hat sich natürlich nichts geändert. Wer nicht immer ein USB-Kabel mitschleppen möchte, sollte sich das MiniDock von BlueLounge ansehen.

Das kleine Gerät wird einfach mit dem Apple-Netzstecker verbunden und in die Steckdose gesteckt. Das iPhone kann nun auf den Dock-Connector gesteckt werden und der Akku wird geladen. So spart man sich den Kabelsalat und braucht keine Ablagemöglichkeit in der Nähe der Steckdose, wenn man sein iPhone nicht auf den Boden legen will. Ein weiterer Vorteil ist, dass das iPhone auch mit einem Case geladen werden kann, da zur Rückseite hin noch einige Millimeter frei sind. Da der Lightning-Stecker etwas nach vorne geschwenkt werden kann, sollte hier eigentlich jedes iPhone mit Case Platz finden.

Wer das iPhone ohne Case nutzt, kann die mitgelieferten Klebestreifen anbringen, die dem iPhone auch ohne Hülle einen guten Halt bieten. Optisch ist am kleinen Dock nichts auszusetzen, technisch ebenfalls nicht. Wichtig zu erwähnen ist vielleicht noch die Tatsache, dass das MiniDock mit beiden bekannten Apple-Netzteilen funktioniert, aber im Normalfall auch Drittanbieter-Zubehör kein Problem ist.

Wer das iPhone direkt an der Steckdose laden möchte, kann das MiniDock (Amazon-Link) bei Amazon in der EU-Version für derzeitige 43,80 Euro inklusive Versand erwerben – direkt beim Hersteller zahlt man 42,45€. Für einen kleinen Stecker nicht gerade günstig. Die alte Version für das iPhone 4(S) muss derzeit mit 17,05 Euro (Amazon-Link) bezahlt werden – das sind Preisregionen, mit denen wir uns viel eher anfreunden können. Wie das MiniDock genau funktioniert, zeigt das nachfolgende Video (YouTube-Link).

MiniDock im Video

Kommentare18 Antworten

  1. googie sagt:

    44€? Ohne Worte…

    [Antwort]

  2. IngridL sagt:

    Ja schade, hätte ich gebrauchen können, aber nicht zu dem Preis

    [Antwort]

  3. Jahefi sagt:

    Sehe ich genauso.

    [Antwort]

  4. Kuddel sagt:

    Auch von mir ein No-Go bei dem Preis. Hatte zwar schon längere Zeit darauf geschielt, aber so nicht.

    [Antwort]

  5. ProGamingSebi [iOS] sagt:

    Zu solch einem Preis, nein danke.
    Und wieso schreibt ihr immer wieder “das Akku”.

    [Antwort]

  6. Ganz einfach... [iOS] sagt:

    Weil das maskuline Genus wohl aus ist…

    [Antwort]

    Ganz einfach... [iOS] antwortet:

    …oder weil man es nicht besser weiß.

    [Antwort]

  7. SmashD sagt:

    Alte Version 17, neue Version 44 – leuchtet ein, nicht?
    Sind die Lizenzkosten für Lightning und der Stecker an sich denn tatsächlich so teuer?

    [Antwort]

    Freddy antwortet:

    Ja, davon ist auszugehen. Und es ist neu.

    Mit der Zeit wird auch bei der 5er-Version der Preis fallen.

    [Antwort]

  8. LottaHimmel sagt:

    Ich habe das Mini-Dock für’s iPhone 4 mal bei Euch gewonnen und es ist täglich im Einsatz :) .

    [Antwort]

  9. schlupp sagt:

    http://www.makeit-loveit.com/2011/12/holder-for-charging-cell-phone-made-from-lotion-bottle.html

    Kostet 2-3€ bei dm oder rossmann und erfüllt seinen Zweck.
    Ach ja und das Shampoo ist im Preis inbegriffen ;-)

    [Antwort]

    Chrissie antwortet:

    Ist das nur online zu bestellen?

    [Antwort]

    Gomeck antwortet:

    Wie jetzt, Shampoo? Auf jeden Fall ne geile Idee, ich hab zwar auch so ähnliche Teile, waren ein Werbe-Giveaway, aber die haben nur ne flache Fläche und nicht so ne Becherform. Dies scheint mir die bessere Variante zu sein.

    [Antwort]

  10. Schachspieler sagt:

    da hätt ich im letzten Hotel blöde geguckt, weil alle Steckdosen so “hochkant” angebracht waren, das MiniDock sich aber wohl nicht um 90 Grad drehen lässt

    [Antwort]

    4winD antwortet:

    Man(n) könnte eine Steckdose auch ummontieren…schließlich hat man auf Reisen ein Schweitzer Messer dabei ;-)

    [Antwort]

    Schachspieler antwortet:

    manche Antworten treiben mir wirklich die Tränen in die Augen :-/
    an ner Steckdose unter Spannung mit nem nicht isolierten “Dosenöffner”-Schraubendreher rum zu murksen ist schlicht weg lebensgefährlich !
    Speziell in Ländern, in denen es bei solchen Installationen nicht so genau genommen wird …
    Ich hoffe nur, daß sich niemand durch deinen “tollen Tipp” zu Schaden bringt

    [Antwort]

  11. suicide27survivor sagt:

    Lol! 43,80€ Es wird immer besser. Scheinbar ist die Schmerzgrenze immer noch nicht erreicht. Die sollten sich echt schämen,Apple Lizenz hin oder her. Fast n’Fufy ist schon unverschämt. Knapp 20,-€ wie für das Teil mit 30Pin ist auch zuviel, aber über 40,-€. Kann nur ein Druckfehler sein, oder?

    [Antwort]

  12. Gomeck sagt:

    Absoluter Wucher. Und geht sogar nur quer, wenn die Dosen wie hier häufig hochkant sind, ist man gearscht. Also sogar fehlkonstruierter Wucher.

    [Antwort]

Kommentare schreiben