Minion Rush: Freemium-Endless Runner zum Erfolgsfilm „Ich, einfach unverbesserlich“

Kategorie appRelease, iPad, iPhone, Spiele - von Mel am 13. Jun '13 um 15:38 Uhr

Die niedlichen Minions – kleine, gelbe Wesen mit großen Kulleraugen, die nur unverständliches Kauderwelsch von sich geben – haben von Gameloft nun mit Minion Rush ihr eigenes Game bekommen.

Minion Rush 1 Minion Rush 2 Minion Rush 3 Minion Rush 4

Vielen sind die Charaktere als treue Gefolgschaft Grus aus dem erfolgreichen Animationsfilm „Ich, einfach unverbesserlich“ bestimmt bekannt. Gameloft hat ihnen nun ein gesamtes Freemium-Game gewidmet, das sich Minion Rush (App Store-Link) nennt, und als Universal-App gratis auf eure iPhones, iPod Touch und iPads geladen werden kann. Mit seinen 42 MB an Speicherplatzbedarf lässt sich das iPhone 5-optimierte und in deutscher Sprache spielbare Game auch noch aus dem mobilen Datennetzwerk laden.

Eines muss man gleich vorweg nehmen: Auch wenn Gameloft mit Minion Rush ein weiteres Freemium-Spiel auf den Markt bringt, das nur so gespickt ist mit In-App-Käufen, lohnt sich meines Erachtens ein Download zum Antesten des Spiels schon allein wegen den tollen 3D-Grafiken. Wie es sich für einen Endless Runner gehört, schlüpft man in die Rolle eines Minions, und muss sich möglichst lange in „Ich, einfach unverbesserlich“-typischen Szenarien, unter anderem in Grus Fabrik, auf den Beinen halten.

Gesteuert wird die gelbe Hauptfigur aus Minion Rush dabei mit ebenso klassischen Wischgesten. Zum Richtungswechsel nach links oder rechts wischt man mit dem Finger zu eben dieser Seite des Bildschirms, geduckt wird sich mit einem Wisch nach unten, gesprungen mit einem Wisch nach oben. Soweit so gut.

Unterwegs sammelt man nicht nur eine ganze Reihe von Bananen ein, die man im App-eigenen Shop gegen Bonusgegenstände und Bekleidung für den Minion eintauschen kann, sondern kann auch verborgene Bereiche entdecken oder Boss-Fights austragen. Witzig dabei ist, dass des öfteren auch die Perspektive des Spiels wechselt: So schaut man nicht immer nur in Blickrichtung des Minions auf das Geschehen, sondern ab und an auch von der Seite, wie in einem Jump‘N‘Run-Game.

Leider gibt es auch die üblichen unfairen Mittel, um sich an die Spitze der Highscore-Listen zu katapultieren: Hat man seine Partie aufgrund eines Absturzes, Zusammenstoßes oder anderen Missgeschicken beendet, besteht die Möglichkeit, sich gegen Tausch von Bonusmünzen ein zweites, drittes… etc. Leben zu kaufen und auf wundersame Art und Weise wieder aufzuerstehen. Wer also auf einen fairen Wettkampf im Game Center baut, sollte sich Minion Rush eher nicht laden – alle anderen Fans der gelben Wesen finden einen grafisch sehr ansprechenden, aber schnell rasend schwierig werdenden Freemium-Endless Runner. Für optische Eindrücke vor dem Trailer dürfte der folgende Trailer reichen.

Minion Rush: Offizieller Launch-Trailer

Kommentare4 Antworten

  1. mcHopper sagt:

    Gerstern zdf 20.15 (-;

    [Antwort]

    Starflash antwortet:

    Wie?

    [Antwort]

    Mel antwortet:

    Da lief der besagte Film im Fernsehen. :-)

    [Antwort]

    Starflash antwortet:

    Achso :-))

Kommentare schreiben