Mit iOS 11 nicht mehr lauffähig: Habt ihr noch 32-bit Apps in Verwendung?

Fabian Portrait
Fabian 12. September 2017, 08:45 Uhr

In Kürze wird Apple iOS 11 veröffentlicht - und damit 32-Bit Apps endgültig in der Versenkung verschwinden lassen.

32 Bit Apps iPhone

Bereits mit dem iPhone 5s hat Apple im Jahr 2013 den Schritt auf einen modernen 64-bit Prozessor gemacht und damit klar signalisiert: 32-Bit haben in Zukunft ausgedient. Rund vier Jahre später stehen entsprechende Apps endgültig vor dem Aus: Nach dem Update auf iOS 11 können diese Anwendungen auf iPhone und iPad nicht mehr gestartet werden. Aber wer ist davon überhaupt betroffen?

Eine aktuelle Studie von SensorTower bringt interessante Details an Licht. So sollen aktuell noch 18.000 Anwendungen im App Store zu finden sein, die nicht für 64-Bit Prozessoren optimiert wurden. Bei über 1,6 Millionen verfügbarer Apps ist das ein verschwindend geringer Anteil, die für weniger als ein Prozent des Umsatzes im App Store sorgen.

Viele dieser alten Apps wurden seit mehreren Jahren nicht mehr aktualisiert, was auch völlig logisch ist. Bereits seit Anfang 2015 akzeptiert Apple keine neuen Apps mit 32-Bit Architektur mehr, seit Juni 2015 gilt diese Regelung auch für Updates.

iOS 10 zeigt nicht mehr kompatible Apps an

Natürlich ist es ärgerlich, wenn die eigene Lieblings-App mit dem Update auf iOS 11 nicht mehr funktionieren wird. Apple kann man hier aber kaum einen Vorwurf machen, denn die Entwickler hatten wahrlich genug Zeit, die erforderlichen Änderungen vorzunehmen. Oftmals sind die entsprechenden Apps auch noch nicht an die Displayauflösungen der neueren iPhone- oder iPad-Modelle angepasst.

Welche Apps auf euren Geräten betroffen sind, dürftet ihr mittlerweile wissen. Immerhin wird von Apple seit einigen Monaten ein entsprechender Warnhinweis zur fehlenden Kompatibilität angezeigt. Falls ihr wissen möchtet, welche Apps genau betroffen sind, findet ihr die entsprechenden Informationen unter iOS 10 in den iOS-Einstellungen unter Allgemein - Info - Apps. Dort findet ihr beispielsweise auch unsere "alte" App, mehr Informationen dazu gibt es in diesem Artikel.

Auf meinem iPhone sind das aktuell genau sechs Anwendungen, auf die ich aber tatsächlich problemlos verzichten könnte. Wie sieht es bei euch aus?

Teilen

Kommentare91 Antworten

  1. Danko40 sagt:

    Und wie ist das mit dem Warnhinweis im AppStore vor dem Kauf eines App, dass dieses auf 32bit programmiert ist?
    Da lässt uns Apple auch im Stich! Man erfährt es erst, nachdem das Programm gestartet wurde (wenn überhaupt) 😡

    • Fabian sagt:

      Ein Indikator wäre beispielsweise das letzte Update. Und wenn eine App zum letzten Mal vor 2015 aktualisiert wurde, würde ich den Kauf eh gehörig überdenken 🙂

      • Danko40 sagt:

        Das habe ich vor ein paar Wochen auch -per Zufall- mal erfahren und seit dem achte ich vor dem Kauf auch darauf (war wohl mal eine Info auf appgefahren😉).
        Nur aber eben wäre es aus meiner Sicht mehr als Kundenfreundlich, wenn Apple vor dem Kauf darauf hinweist, dass es mit iOS dann nicht mehr lauffähig sein wird…

    • Teddy2001 sagt:

      Eines App <<?? Eines Applikation ?? Einer App einer Applikation! 🙄

      • anzensepp1987 sagt:

        Nach deiner Logik müsstest du dann jedoch „App“ auch deutsch aussprechen und nicht englisch.
        App kommt von Application, Neutrum, also „das App“ – völlig legitim.

  2. angryadmin sagt:

    Ein gutes Dutzend hab ich noch. Manche konnte ich ersetzen; aber bei einigen gibt es wohl keine Hoffnung auf Ersatz oder ein Update:

    AppZapp Pro > Preisalarm durch appgefahren ersetzt – ich hoffe ich hab bei der Suche Eure Server nicht zu sehr strapaziert 😉 die App ist dabei übrigens mehrmals abgestürzt …

    Reduce (Bilder komprimieren)
    Recombinator (PDF zuschneiden)
    Rockmate (Musik App)

    Spiele:
    Jelly Defense
    Wimp
    Reflekt
    Voodoo Friends

  3. SirDS sagt:

    Lediglich 1 App … MyRemote von Philips. Sagen wir mal so, ist zu verkraften.

  4. misterbandit sagt:

    Sparkasse+ läuft mit IOS 11 nicht. Steht aber nicht in der Liste. Lt. APPSTORE vor 1 Monat letzte Aktualisierung?!? Entweder die Entwickler wollen nicht oder wissen nicht dass ihre App nicht läuft?! Bin auf Outbank umgestiegen 🤗

  5. Lefguga sagt:

    Noi, YGOPro läuft nicht mehr 😩
    (Wurde aber auch schon nicht mehr im AppStore angeboten)

  6. ABProved sagt:

    Natürlich kann Apple was dafür ! 32 bit Support

    Apple macht es sich da einfach …
    Sie haben am Verkauf der App verdient und nun tut man so als wäre es nicht ihr Problem.

    Ich habe 442 Apps die nicht supportet werden davon benutze ich 20 täglich oder wöchentlich.

    Klar möchte Apple inovativ weiter kommen… Apple könnte auch ein Feature in dein Einstellungen anbieten die eine 32Bit Sandbox beeinhaltet und nur nach Warnhinweis und Reboot die 32Bit Kompatibilität ermöglicht.

    Für mich ist es klar das iPhone nutze ich aufgrund der Apps
    …ohne Apps kann ich mein iPhone gern verzichten.

    Klar die Masse die nur Facebook und Whatsapp und gefühlt 20 Apps hat ist davon nicht betroffen.
    Wer aber 1000+ Apps hat von denen 442 Apps nicht laufen ist so mit ca 300-400 Euro betroffen.

    Meinerseits werde ich iOS 11 definitif nicht updaten und auch keine Geräte die auf iOS 11 laufen kaufen.
    Wenn es gerichtlich gelöst wird ist zumindest ein Schadensersatz erwirkt.
    Betroffene können sich gern der Petition anschliessen:

    https://www.change.org/p/community-and-every-apple-buyer-stop-apple-ios-11-64bit-only-32bit-support-needed

    • Steve sagt:

      So eine Sandbox wäre wohl bei der Geschwindigkeit aktueller Hardware kein Problem und wünschenswert. Aber Apple hatte es leider noch nie so mit Abwärtskompatibilität, schlmmer als Windows. Schmeiss doch deinen Kram weg und kauf was Neues, am besten jährlich. Funktioniert ja wohl auch bei den meisten Leuten.

    • Kuno sagt:

      Von diesen 1000 bzw. 442 Apps ist statistisch gesehen sicherlich 98 % Blödsinn bzw. Überflüssiges dabei…

      • WePe sagt:

        Der Tod von 300 Spiele-Apps (2017-09-12)

        Ach Kuno, ich habe in deinem Beitrag „Blödsinn“ entdeckt…
        Viel Blödsinn!
        Bei mir gehen durch Apples Geschäftspolitik knapp 300 Spiele über den Jordan, zum großen Teil Gedulds-Spiele, Geschicklichkeits-Spiele, virtuelle Brett-/Karten-Spiele, Rate-Spiele, Puzzles, usw., also alles Spiele, die man NICHT einmal durchspielt und dann wegwirft! Und alle funktionieren HEUTE noch BESTENS!
        Aber mit einer weiteren 32-Bit-Unterstützung wäre iOS 11 natürlich sooo langsam, vor allem, weil die heute Abend vorgestellten Geräte ja auch viel weniger Rechenleistung besitzen als ihre Vorgänger – ist ja jedes Jahr so…
        Und eine Abfrage bei der Installation von iOS 11 „Sollen 32-Bit-Apps weiter unterstützt werden? JA/NEIN [Achtung: Ihr System könnte bei JA so schrecklich lahm werden wie iOS 10.3.3]“ ist natürlich unter Apples Würde! (Schade, das es den Kotz-Smiley noch nicht gibt.)
        Ich habe mir darum noch nie so stark gewünscht, dass Apple 🖕 im diesem Punkt mit einer amerikanischen Sammelklage gewaltig einen vor den Latz 🥊 bekommt! (Irgend ein geldgeiler Winkeladvokat sollte sich hierfür doch wohl finden lassen.)
        Ansonsten freue ich mich WIRKLICH sehr auf iOS 11 – aber diese Entscheidung sollte n.m.M. ein Fall für den Staatsanwalt sein.
        P.S. Mit den App-Entwicklern hat dieser Skandal im Übrigen NICHT zu tun – wer per EINMAL-Kauf eine App erwirbt, erwirb damit das Recht auf eine unter dem AKTUELL Betriebssystem lauffähige App (oder glaubt jemand ernsthaft, er würde für 1,99 einen WARTUNGS-VERTRAG abschließen?) – Ende Gelände!
        Alles weiter liegt ausschließlich in Apples bzw. Gottes Hand – was für „Echte Apple-Fans“ ja offenbar aufs Gleiche raus kommt (und schon wieder fehlt mir der o.g. Smiley…)

    • MartinZ sagt:

      Die Petition hat in 5 Monaten satte 15 Unterstützer gesammelt. So leid mir das für die Betroffenen tut, aber der Bedarf nach 32-Bit-Unterstützung scheint recht gering zu sein.

      • SirDS sagt:

        Zu mal es schon vor Jahren angekündigt worden ist, dass ein Ende in Sicht ist. Ach so, es wird auch keiner gezwungen iOS 11 zu installieren 😉 nur so am Rande …

    • iPhone 5s sagt:

      Scheinbar hast du auch Apps für die tägliche Hausarbeit.

  7. Steve sagt:

    Ich, als Profimusiker und Gamer, sehe für mich keinen persönlichen Vorteil darin, auf iOS 11 upzudaten (solange es noch kein Logic für iPad gibt, dass unbedingt iOS 11 braucht…). Ich freue mich natürlich, dass manch kleiner Entwickler jetzt updatet, wie kürzlich Codito, aber all die anderen Schätzchen dürfen alle noch auf meinem iPad bleiben und weiter dudeln, so 50-60 dürften es schon sein, XCOM, Civ, etc etc

    • Danijel sagt:

      Bei XCOM & CIV hat der Hersteller / Entwickler zumindest vor kurzem mitgeteilt das ein Update kommen soll (lt. http://www.toucharcade.com). Allerdings ist dies auch der Hersteller / Entwickler von Bioshock auf IOS und da gab es auch mal die Meldung das ein Update kommt. Also ist die Meldung meines Erachtens mit Vorsicht zu genießen. Außer diesen 2 vorher genannten Spielen, würde ich Might & Magic: Clash of Heroes vermissen.

      • Steve sagt:

        Ja, diese Update-Meldung habe ich auch gelesen. Aber wie schon das erwähnte Bioshock-Beispiel zeigt, sind die Leute ncht unbedingt verlässlich, daher gehe ich lieber auf Nummer Sicher. Und wie man ja weiß, läuft das erste Dreivierteljahr jedes neue iOS nur auf den neuesten Geräten richtig gut. Also entspannt zurücklehnen und die Fanboys betatesten lassen 😉

  8. misterbandit sagt:

    Startet bei mir einfach nicht mehr.😳

  9. Ch3st3r sagt:

    Bei mir ist es nur TouchArcade und die werden nicht updaten, sondern dann alles über den Browser laufen lassen. Offenbar auch aus dem Grund, da bestimmte Funktionen nicht mehr nutzbar sind.

    • Fabian sagt:

      Wobei es hier ja hier ja leider nicht an TouchArcade liegt, sondern wirklich an Apple…

      • Ch3st3r sagt:

        Das meinte ich ja mit meinem letzten Satz. Weiß leider nicht mehr genau, welche Funktion Apple in der App nicht gefällt.
        Meine es war entweder der Preis-Ticker oder die Verknüpfung zum Forum.

  10. Meerbigman sagt:

    Auf meinem iPhone sind es auch nur 6 Apps. Auf 5 kann ich gut verzichten. Leider ist eine meiner Lieblinge aber auch betroffen: World View – eine Webcam App die ich als Vielreisender gerne nutze.
    Hat jemand eine gute Alternative hierzu? Habe nichts vergleichbares im App Store gefunden. Bin für jeden Tipp dankbar!

    • thomas66 sagt:

      Ruft man WorldView zur Zeit mit iOS 10 auf wird nur noch ein Hinweis, keine Cambilder mehr, gezeigt. Lies dir den mal durch. Er verweist auf „Landwebcams“. Kostet allerdings 3,5€ und eine iPad Version kommt erst noch.

      • Meerbigman sagt:

        Oh, ja das stimmt. Hat vor kurzem noch einwandfrei funktioniert.
        Danke für den Tipp! Habe mir Landwebcams mal angesehen. Könnte eine Alternative sein, allerdings würde ich für den Preis aber auch eine iPad Version erwarten.

        • thomas66 sagt:

          Ich habe mir Landwebcams jetzt gekauft und wie der Entwickler in den Rezisionen antwortet hat das Update bereits die iPad Version!
          Stimmt, bei mir funktioniert sie auf dem iPad sehr gut.
          Und die App kommt WV+ tatsächlich sehr nahe.

  11. milcar sagt:

    31 Apps sind noch 32bit 😡👎👎👎

  12. Ackbar sagt:

    Auf dem iPhone sind es ca. 30 , auf dem iPad sogar ca. 100 Apps. Leider sind darunter einige, die mir schon wichtig sind.. ich habe z.B. Ältere Apps fürs Studium, von denen eine neue Version oft sehr viel Geld kosten würde. Auch einige ältere Spiele, die ich ab und zu mal gerne wieder spiele sind betroffen. Dazu kommt noch, dass ich bei Standart-Apps wie z.B. Meinem Kalender mir einen ausgesucht habe, der mir gefällt und es hat mich nie gestört, dass es später durch eine neue App (die mir nicht gefällt!) keine Updates mehr gab. Jetzt muss ich mir etwas Neues suchen und mich daran gewöhnen, was mir eigentlich gar nicht passt

  13. Reg sagt:

    Habe auch nur 6 Apps, die verschwinden werden. Davon sind die meisten verschmerzbar außer einer, die als Companion-app zu einem Buch angeboten wurde.

    Updaten werden die restlichen wohl nicht mehr – die hälfte hat vor einigen Wochen ihre Apps aus dem Store genommen.

  14. Ingo sagt:

    Sehr schade, für mich sind das drei Apps. Die sind mir allerdings wichtig. Einmal CanOpener, ein Musik-Player, der als einziger Crossfeed mit einer grafisch verständlichen Oberfläche unterstützt. Gerade bei In-Ear Kopfhörern eigentlich sehr wichtig, damit ein natürlicher Stereo-Effekt entstehen kann. Dann noch Slow Shutter, eine sehr schöne App für Langzeitbelichtungen. Und mein Lieblings-Spiel Star Battalion, lange nicht mehr upgedatet.
    Wie ist es eigentlich mit der Systemsicherheit, wenn iOs 11 noch warten muss?

  15. Souldream sagt:

    Ja, Digits z.B. Das ihr selbst erst kürzlich empfohlen habt, auch das es in kürze ein Update geben würde und mit iOS 11 funktionieren soll. Ich kritisierte schon damals das eine App die zum günstigen Preis verramscht wird neu gemacht wird und der Kunde neu kaufen muss, wo ihr mir widerspracht. So wie es bis jetzt aussieht sollte ich recht behalten denn bis heute hat Digits sich nicht um eine Aktualisierung bemüht, was wohl vor iOS 11 auch nichts mehr werden wird.

  16. COSY sagt:

    Ich werde GROUPS vermissen. Mit der Anwendung erstelle ich Gruppen und ordne meine Kontakte bestimmten Gruppen zu. Kennt hier vielleicht jemand eine gute Alternative? Auch spiele ich sehr gerne DOPPELGÄNGER.

  17. thomas66 sagt:

    @Fabian
    Was passiert eigentlich wenn man iOS 11 zum ersten mal neu installiert (also iOS 10 upgraded) und dann das letztgemachte iOS 10 Backup wiederherstellt? Werden dann die 32 Bit Apps ignoriert?

    • Barny13 sagt:

      Ja !
      In iOS 11 Betas funktionieren sie noch aber dann mit der GoldenMaster bzw. endgültigen Version von iOS 11 ab heute Abend nicht mehr

  18. SirDS sagt:

    Wäre interessant mal eine Umfrage zu starten, wie viele Apps im Durchschnitt auf den Geräten installiert wurden, sprich 50, 100, 150, etc. Was davon dann tatsächlich genutzt wird, ist eine andere Frage 🤷‍♂️

  19. edvku sagt:

    – 21 Apps, von denen ich aber nur eine WIRKLICH oft brauche:

    – Photogene⁴

    Kein Bildbearbeitungsprogramm funktioniert so intuitiv und gut bisher.

    Hat jemand eine Alternative? Bis 10-15€ gehe ich mit…

  20. misterbandit sagt:

    Warten auf den nächsten Jailbreak, vielleicht lasse die Jungs sich ja was einfallen?!?

  21. oli4ki sagt:

    Sorry, bin überhaupt kein Techniker, daher die (doofe!) Frage: was bedeutet „32-bit funktionieren“ nicht mehr bzw. „Anwendungen im App Store zu finden sein, die nicht für 64-Bit Prozessoren optimiert wurden“? Sind App-Struktur und Betriebssystem nicht kompatibel?

  22. Salix sagt:

    Auf meinem iPad sind über 300 32bit Apps. Darunter viele gute Spiele und Anwendungen, die ich vermissen würde. Wenn Apple das durchzieht (reine Willkür, keine technische Notwendigkeit), wonach es momentan aussieht, muss ich mein altes iPad mit iOS10 (gestern von neun geupdatet) so lassen wie es ist und ein neues iPad für iOS 11 kaufen. Eigentlich wollte ich das alte zur Finanzierung verkaufen, daraus wird wohl nichts.

  23. iMactouch sagt:

    Back to Bed werde ich sehr vermissen und mein Sohn die Lego Harry Potter Spiele!

  24. dsi2 sagt:

    8 auf dem iPhone, alle zu verschmerzen bzw. werden schon noch erneuert werden (Nextbike zB);
    15 auf dem iPad, die einzige, die mir sehr fehlen wird, ist Mahjong Towers von BigFish Games. Und die habe ich seit Jahren nicht mehr benutzt, mußte ich feststellen. Wahrscheinlich werde ich das alte iPad Air nicht mehr updaten und vollständig dem Mahjong weihen ….

  25. drk05 sagt:

    Auf dem iPad hab ich viele inkompatible Anwendungen, hauptsächlich Brettspielumsetzungen von EA und Ravensburger

  26. Phi sagt:

    Es ist ein Trauerspiel unsere Withings Baby Monitor App ist betroffen. Wir nutzen diese App täglich… ich stehe vor einem Problem.

    Gerne möchte ich mir ein Iphone SE 128GB kaufen aber jetzt ist es zu spät. Kaufe ich es mir jetzt und überspiele ich die Daten von meinen Iphone SE 64GB dann bin ich ja gezwungen auf IOS 11 beim Aufspielen des Backups zu wechseln, oder gibt es eine Möglichkeit IOS 10 zu behalten – auf einen Iphone SE wenn ich es erst im Oktober kaufe?

    Ich sehe keinen wirklichen Nutzen in IOS 11 – zum Glück…

    • thomas66 sagt:

      Ich habe ein iPhone SE mit 128 GB mit iOS 10.3.3, also aktuell.
      Da ich mir das IPhone X heute kaufen werde kann ich das SE verkaufen.
      Es ist recht neu, gekauft im April 2017. Hat Apple Care + und hat damit noch bis Ende April 2019 Garantie, auch für selbst verschuldete Schäden. Bei Interesse bitte melden.

  27. cincinna sagt:

    24 von 202 aufm iPhone, darunter Ikea Family, Dragon Dictation, Schlaf gut und andere, von denen man eigentlich dachte, dass sie aktuell gehalten werden – mein Allzeit-Liebling Dark Nebula 2 ist auch dabei. Das ist ja übel. Aufm iPad 5 von 49, darunter ebenfalls wieder eine Fox&Sheep-App. Und die Lego Minispiele. Jetzt mal abwarten, was die nächsten Wochen an Updates bringen. iOS 11 kommt mir jedenfalls aktuell nicht auf die Geräte.

  28. rudi sagt:

    Auf meinem IPad sind es ûber 100 32 Bit Apps. Ich habe mehrere IPads und werde nur Eines auf IOS 11 updaten. Ich wünsche mir Abwärts Kompaniltät. Ich hab die Apps gekauft, nicht geliehen.

  29. Hayao sagt:

    Golem IT-News
    Tapatalk HD
    Frag Finn
    BBBike (beste Fahrradnavigation)
    R-Type (Dot Emu)
    Galaga (Dot Emu)
    Rodland (Dot Emu)
    Castle of Illusion (Disney)
    Hammers
    Oink Oink (Ravensburger)

    Die Arcade Klassiker von Dot Emu sind schon ein Verlust. Auch BBBike ist die Nummer Eins, wenn man in der Stadt die schnellste Fahrradroute ohne Kopfsteinpflaster und mit wenigen Ampeln sucht. Das ist nicht zu ersetzen.

    Allerdings kann ich die Hersteller auch nicht verstehen. Frag Finn, Golem, Tapatalk, Dot Emu Spiele, Castle of Illusion, dahinter stehen keine kleinen Klitschen.

  30. Crossburn85 sagt:

    Ich nutze hin und wieder die App Measures zum umrechnen aller möglichen Einheiten und Währungen… habt ihr ne gute Alternative als All-in-One statt aller möglicher Einzel Apps?

  31. iPhone8.1 sagt:

    Eine einzige und die wurde eingestellt. Benutze sie aber immer noch gerne

  32. ms-fanto sagt:

    Ich habe noch so viele Apps, die nicht mit der Beta von ios11 nicht gestartet werden konnnten, dass ich wieder auf ios10 zurücksetzen musste.

  33. MonkeyMe sagt:

    Bei mir sind es überschaubare 13 Apps und da vermisse ich keine wirklich sehr, mit Ausnahme der schweineteueren Dictionaries (Webster’s Unabridged, Medical & Advanced Learner). Zum Glück habe ich noch die gefühlte zehn Kilo schwere Printversion im Bücherregal stehen.

  34. oneonly sagt:

    Ich vermisse den Bildverwalter und Save „st@sh. Weis jemand eine brauchbare Alternative?

    Bei den Spielen werde ich FlightControl, DarkNebula, Pathpix, Polyform, etc… ach es sind da noch die ein oder anderen Apps, die ich immer mal wieder spiele. Werde also mal abwarten, bis ein „stables“ iOs 11 rauskommt und bis dahin die ein oder andere Alternative finden.

  35. joerg42 sagt:

    Flappy Bird 🐦 😰

  36. dagamser sagt:

    110 apps davon evtl. 20 die ich aktiv nutze

  37. edvku sagt:

    – Photogene⁴

    Kein Bildbearbeitungsprogramm funktioniert so intuitiv und gut bisher.

    Hat jemand eine Alternative? Bis 10-15€ gehe ich mit…

    !!! APP FÜRS IPHONE BENÖTIGT !!!

  38. itchy-BER sagt:

    Konverter/Converter

  39. Fritz sagt:

    welche App zum entpacken zip/rar nutzt ihr

  40. melantha sagt:

    Bei einer meiner bezahlten App (My Movies) echt ärgerlich, Enzwickler nutzt die Gelegenheit gleich aus, um sich ein Update noch einmal sehr teuer bezahlen zu lassen. Werde überlegen, ob ich dann darauf verzichte.

  41. opal [iOS] sagt:

    Ganz toll: Sogar die „appgefahren“-App wird bei mir als nicht mehr lauffähig gelistet!

  42. Botho Nuss sagt:

    32bit Apps gibt’s nach Marktstart ios11 garnicht mehr? Wer ein iPhone 5, oder älter kauft, kann dann keine Apps mehr im AppStore beziehen, sehe ich das richtig?

Kommentar schreiben