Moment: Diese Kamera-App verpasst keinen Moment & schont den Speicher

Fabian Portrait
Fabian 17. Februar 2017, 08:55 Uhr

Eine weitere Neuvorstellung aus Apples neuen Lieblingsapps. Wir haben Moment für euch ausprobiert.

Moment Video App

Glücklicherweise hat mein iPhone 7 satte 128 GB Speicher, das ist für mich mehr als ausreichend. Ich kann mir aber durchaus vorstellen, dass es in der appgefahren-Leserschaft auch Personen gibt, bei denen der Speicherplatz ständig voll ist. Problematisch wird das vor allem bei der Aufnahme von Videos, hier kann es immer wieder zur Meldung "Speicher fast voll" kommen. Wer trotzdem die besten Momente auf Video festhalten möchte, kann einen Blick auf Moment (App Store-Link) werfen. Die iPhone-App kostet 2,99 Euro und wird derzeit von Apple als eine der neuen Lieblingsapps geführt.

Der Entwickler kennt sich mit dem Problem jedenfalls bestens aus: Vor einiger Zeit hat er ein NBA-Spiel in Toronto besucht und bekam ständig die Fehlermeldung "Speicher fast voll", obwohl er nur kurze Videos aufnehmen wollte. Statt das Spiel zu genießen, hat er Apps gelöscht und Fotos vom iPhone entfernt, nur weil er ein kleines Video aufnehmen wollte. Schon war die Idee der App geboren.

Funktionsumfang von Moment aktuell noch sehr beschränkt

Die Nutzung der App ist kinderleicht: Zunächst wählt man aus, ob man ein fünf oder zehn Sekunden langes Video aufnehmen möchte. Wenn man dann den Record-Button drückt, startet Moment die Aufnahme, schreibt die Daten aber zunächst in den Arbeitsspeicher. Erst wenn man ein zweites Mal auf den Button drückt, um die Aufnahme zu beenden, werden die letzten fünf oder zehn Sekunden als Video in der Bibliothek gespeichert.

So ist nicht nur sichergestellt, dass die Aufnahme nicht wieder durch eine Speicher-Meldung unterbrochen wird, sondern auch, dass man die besten Momente festhält und nicht minutenlang aufnimmt, ohne dass etwas passiert. Einen Verbesserungsvorschlag für die praktische App hätte ich allerdings: Ein Abbrechen-Button wäre eine tolle Geschichte, denn aktuell wird die Aufnahme immer gespeichert. Wenn aber rein gar nichts passiert oder der Freistoß des VfL Bochum mal wieder auf der Tribüne landet, kann man sich den Speicherplatz auch gleich sagen.

Daher hoffen wir, dass der Entwickler von Moment am Ball bleibt. Die Idee der App ist toll, der Funktionsumfang aktuell aber noch sehr beschränkt. Vielleicht habt ihr ja weitere Ideen, mit denen man eine solche Anwendung noch praktischer gestalten könnte?

Teilen

Kommentare2 Antworten

  1. KaM! sagt:

    Nein danke 🙏🏻

  2. Dane sagt:

    Also quasi Live-Fotos ohne Foto? 😜

Kommentar schreiben