MyTP One Mountain: Neues Wintersport-Game erlaubt tollkühne Freestyle-Tricks

Kategorie: appRelease, iPad, iPhone, Spiele - von Mel am 24. Apr '14 um 20:00 Uhr

Auch wenn die Wintersportsaison mittlerweile als beendet gelten dürfte, haben es sich die Entwickler von randerline nicht nehmen lassen und mit MyTP One Mountain ein neues Spiel ihrer Ski- und Snowboard-Game-Serie herausgebracht.

MyTP One Mountain 1 MyTP One Mountain 2 MyTP One Mountain 4 MyTP One Mountain 3

MyTP One Mountain (App Store-Link) ist am heutigen 24. April dieses Jahres im deutschen App Store erschienen und kann dort als Universal-App zum Preis von 89 Cent heruntergeladen werden. Das 186 MB große Game kann auf allen Geräten, die mindestens über iOS 7.0 verfügen, installiert werden. Nicht kompatibel ist MyTP One Mountain mit dem iPhone 4 und dem iPod Touch der 4. Generation.

Wie auch schon die anderen Veröffentlichungen aus dem Hause randerline dreht sich in MyTP One Mountain ebenfalls alles um Wintersport, und diesbezüglich vor allem um Ski- und Snowboard-Wettbewerbe. Im Game kann man sich vorab entscheiden, ob man mit Freestyle-Skiern oder dem Snowboard unterwegs sein möchte und dementsprechend auch den eigenen Charakter mit passender Kleidung und Accessoires anpassen.

In einer einzigen großen Berglandschaft gibt es insgesamt 48 verschiedene Herausforderungen zu meistern, für die je nach Spielmodi bestimmte Punktzahlen notwendig sind, um weitere Pisten freizuschalten. Neben einigen Funparks mit Rails, Boxes und kleinen Halfpipes gibt es auch richtig große Half- oder Quarterpipes zu bewältigen oder auf Big Air-Rampen zu bestehen. Zur Verfügung für jede Piste stehen dabei vier Herausforderungen an, „Wettkampf“, „Style Session“, „Beste drei Tricks“ oder „Training“.

Gesteuert werden kann der Snowboarder oder Skifahrer entweder über den Bewegungssensor samt Touch-Steuerung des verwendeten iDevices, oder mittels eines virtuellen Joysticks. Ich habe mich bei meinen Tests mit MyTP One Mountain für die erste Variante entschieden, bei der man die Richtung des Protagonisten mit Kipp-Bewegungen des Geräts auslöst. Ein Antippen des rechten Bildschirmrandes lässt den Snowboarder oder Skifahrer beschleunigen, und ein gedrückt halten und abschließendes loslassen am linken Bildschirmrand sorgt für einen kraftvollen Sprung. Befindet man sich in der Luft, wird automatisch am linken Bildschirmrand eine Vielzahl von Symbolen, die jeweils für einen Trick stehen, eingeblendet. Sie können entweder einzeln oder im besten Fall auch kombiniert verwendet werden, um beim Landen möglichst viele Punkte einzusammeln.

An die präzise und relativ unkomplizierte Steuerung hat man sich verhältnismäßig schnell gewöhnt. Was jedoch in MyTP One Mountain gehörig stört, sind die verwaschenen Grafiken. Wird noch in der App-Beschreibung großspurig aufgezählt, „Die Grafiken in MyZTP One Mountain sind optimiert für iPhone 5, iPhone 5c, iPhone 5s, 4. Generation iPad, iPad Air und iPad mini mit Retina Display“, merkt man von dieser Abstimmung im Game leider gar nichts. Das Snowboard samt angeschnallter Figur wirkt am Rand extrem verpixelt, es lassen sich sogar einzelne Treppenstufen erkennen. Gleiches gilt für die Umgebungen: Dort lässt die Detailgenauigkeit von Bäumen oder Rails deutlich zu wünschen übrig. Wenn man weiß, was heutzutage auch auf mobilen Geräten wie dem iPhone 5s oder dem iPad Air möglich ist, erinnern diese Grafiken eher an die Generation der PlayStation 2.

Zu einem Preis von 89 Cent jedoch kann man über den ein oder anderen kleinen Makel durchaus noch hinwegsehen – denn Spaß macht MyTP One Mountain allemal. Schade ist nur, dass die Developer sich rein auf Freestyle-Disziplinen konzentriert haben, Skicross oder Parallel-Slalom wären sicher auch eine großartige Sache gewesen. Will man sich gegen Freunde beweisen oder Herausforderungen absolvieren, ist die integrierte Game Center-Anbindung sicher von großer Hilfe. Damit ihr weitere Eindrücke vom Gameplay gewinnen könnt, haben wir euch abschließend noch einen Trailer (YouTube-Link) eingebunden.

MyTP One Mountain im Video

Kommentare1 Antwort

  1. iPhone6 sagt:

    Da hat wohl der Entwickler der App etwas beim entwickeln verpennt, so spät eine Wintersport App zu veröffentlichen… “;-)”

    [Antwort]

Kommentar schreiben