Nest Protect: Smarter Rauchmelder zum Tag des Rauchmelders mit 20 Euro Rabatt

Fabian Portrait
Fabian 13. Oktober 2017, 15:45 Uhr

Ein Rauchmelder für knapp 100 Euro? Was zunächst einmal sehr teuer klingt, wird doch viele interessante Funktionen relativiert.

Nest Protect Rauchmelder iPhone

Seit diesem Jahr sind in allen Wohnungen und Häusern Rauchmelder verpflichtend. Ich war vor einigen Monaten wirklich überrascht, als mein damaliger Vermieter in meiner Wohnung Rauchmelder installiert hat und sich darüber wunderte, dass wir in quasi allen Zimmern bereits Rauchmelder haben. Bei den meisten Nachbarn wäre das nicht der Fall - eine Aussage, bei der ich nur mit dem Kopf schütteln kann. So ein Teil kostet im Baumarkt weniger als 20 Euro, hält 10 Jahre und kann Leben retten.

Als ich vor einiger Zeit die Ankündigung rund um die HomeKit-Rauchmelder von Elgato geteilt habe, gab es die nächste Diskussion mit euch: Braucht es wirklich einen so teuren Rauchmelder und was nutzt eine Benachrichtigung über einen Alarm auf dem iPhone, wenn man gar nicht Zuhause ist? Und ich bin mir sicher: Auch beim heute 20 Euro reduzierten Rauchmelder der Google-Tochter Nest wird es wieder Anlass zur Diskussion geben.

Statt 115,99 Euro könnt ihr den Nest Protect Rauchmelder heute bei Amazon für 95,99 Euro bestellen, der Rabatt wird automatisch an der Kasse abgezogen. Damit kostet das Teilchen immer noch fünf Mal so viel wie ein herkömmlicher Rauchmelder, bietet dafür aber auch fünf Mal so viele Funktionen. Möglicherweise sind das für euch passende Argumente?

  • Nest Protect sendet Warnmeldungen sowie niedrige Batteriestände und den Ausfall von Sensoren per Push-Mitteilung. Das System testet sich dabei über 400 Mal am Tag selbst
  • Sobald das Licht ausgeschaltet wird, zeigt Nest Protect dank der Nachtwächter-Funktion über einen grünen Ring an, dass alles in Ordnung ist. Nachts von einem Batterie-Alarm geweckt zu werden, soll so nicht mehr passieren.
  • Wenn nur mal etwas in der Küche misslingt, geht nicht sofort der Alarm los. Stattdessen wird man per Sprachansage über das Problem informiert und hat einige Sekunden Zeit, den Rauchmelder direkt am Gerät oder per App stummzuschalten.
  • Bei Dunkelheit kann auf Wunsch ein Nachtlicht aktiviert werden, das auf Bewegung reagiert. So stößt man sich auf dem Weg zum Kühlschrank nicht die Füße.
  • Mehrere Nest Protect Rauchmelder lassen sich miteinander koppeln. Der Voralarm und die Sirene werden dann auch auf den andere Rauchmeldern aktiviert.

Nest Protect Alarm

Und abschließend hätte ich persönlich noch einen sechsten Grund, der für einen smarten Rauchmelder spricht: Im Falle eines Alarms können bei Dunkelheit automatisch alle angeschlossenen smarten Lampen angeschaltet werden, beispielsweise von Philips Hue. Ich bin an dieser Stelle aber auch ganz ehrlich: Momentan reichen mir meine normalen Rauchmelder, denn knapp 100 Euro für einen Nest Protect sind definitiv eine Hausnummer. Wie sieht es bei euch aus?

Nest Protect 2. Generation Rauch- und CO-Melder
50 Bewertungen
Nest Protect 2. Generation Rauch- und CO-Melder
  • Erkennt mit dem intelligenten Brandspektrumssensor sowohl schnell brennendes, offenes Feuer als auch langsame Schwelbrände.
  • Erkennt Kohlenmonoxid (CO) mit einem Langzeitsensor (Lebensdauer 10 Jahre).

Teilen

Kommentare27 Antworten

  1. schlupp sagt:

    Dinge die die Welt nicht braucht…
    Das Ding muss leben retten alles andere ist nur Geldmacherei

  2. Blackeye sagt:

    Sehe ich etwas anders. Wenn jetzt der Alarm geht, wissen die Kinder was zu tun ist. Das Teil sagt es brennt und wo es brennt.

  3. Hayao sagt:

    Wie misst das Ding CO? CO-Melder müssen unten montiert werden (CO ist schwerer als Luft) und Rauchmelder oben an der Decke. Hat Nest einen zweiten Sensor in 1m Höhe?

  4. KarstenC. sagt:

    Da mein Haus Smart ist, sind selbstverständlich auch die Rauchmelder vernetzt. Mit 20€ kommt man da pro Melder natürlich auch nicht aus. Aber in erster Linie sollen die Dinger Leben retten, da tut‘s auch eine günstige Alternative.

  5. Mojitu sagt:

    Sicher teuer, aber man gönnt sich ja sonst nichts. Und natürlich haben sie einen Mehrwert gegenüber billigen Meldern. Zudem sind die Dinger definitiv stylisch. 🙂

    • M_A_K_K_O sagt:

      Welchen Mehrwert gegenüber „billigen“ Meldern außer Smart haben die denn Häh???

      • Mojitu sagt:

        Häh??? 😂

        CO Erkennung
        Alarmierung auf Handy
        Bessere Fehlalarmerkennung
        Automatischer Selbsttest
        Design
        Dampferkennung
        Automatische Nachtleuchte
        Info, wo Rauch erkannt wurde

        Ob jemanden Smart und diese Punkte ausreichend wichtig sind, 100 Euro in die Hand zu nehmen, muss jeder selber wissen.

    • M_A_K_K_O sagt:

      Ich mache jede Wette das Du nicht einmal weißt ob es sich bei den Dingern um Durchlicht oder Streulicht Prinzip Melder handelt

      • Mojitu sagt:

        Was soll denn diese Unterstellung bringen? Ich habe Dir weiter unten einen Link zum White Paper gepostet (muss noch freigeschaltet werden), dann kannst Du Dich schlau machen.

  6. Holger sagt:

    Ist eigentlich mittlerweile bekannt ob bei Nest ein HomeKit Update kommt ? Gerüchte gibt es ja immer mal

  7. elimes sagt:

    Haha über 100 € Euro. Hahah. Für das bisserl Technik. Ich hau mich weg …

  8. M_A_K_K_O sagt:

    Die Dinger von Nest können nicht einmal einen Brandkenngrößen Mustervergleich und sind definitiv mindestens 50€ zu teuer pro Stück

  9. M_A_K_K_O sagt:

    Fabian Du berichtest ausschließlich über folgende tolle Funktionen:

    Nest Protect sendet Warnmeldungen sowie niedrige Batteriestände und den Ausfall von Sensoren per Push-Mitteilung. Das System testet sich dabei über 400 Mal am Tag selbst
    Sobald das Licht ausgeschaltet wird, zeigt Nest Protect dank der Nachtwächter-Funktion über einen grünen Ring an, dass alles in Ordnung ist. Nachts von einem Batterie-Alarm geweckt zu werden, soll so nicht mehr passieren.
    Wenn nur mal etwas in der Küche misslingt, geht nicht sofort der Alarm los. Stattdessen wird man per Sprachansage über das Problem informiert und hat einige Sekunden Zeit, den Rauchmelder direkt am Gerät oder per App stummzuschalten.
    Bei Dunkelheit kann auf Wunsch ein Nachtlicht aktiviert werden, das auf Bewegung reagiert. So stößt man sich auf dem Weg zum Kühlschrank nicht die Füße.
    Mehrere Nest Protect Rauchmelder lassen sich miteinander koppeln. Der Voralarm und die Sirene werden dann auch auf den andere Rauchmeldern aktiviert.
    ———
    Aber die eigentlich wichtigste Sache wird hier garnicht erwähnt.
    Die Detektions Technik und damit das wichtigste Merkmal eines RauchMelders der Leben retten soll!

Kommentar schreiben