(Update) Netatmo Regensensor für iOS-Wetterstation ab sofort vorbestellbar

Kategorie appWare, iPad, iPhone - von Fabian am 08. Apr '14 um 12:30 Uhr

Wir haben gute Nachrichten für alle Apple-Nutzer, die eine Netatmo-Wetterstation ihr Eigen nennen: Ab sofort kann man den neuen Netatmo Regensensor vorbestellen.

Netatmo RegensensorUpdate am 8. April: Der neue Regensensor ist weiterhin natürlich vorbestellbar, allerdings gibt es jetzt einen fixen Liefertermin. Amazon liefert ab dem 9. Mai aus, im Webshop von Netatmo wird der Versand mit “in 30 Tagen” betitelt.

Artikel vom 31. März: Wetter-Apps haben oft ein Problem: Sie messen das Wetter nur an einer oder wenigen Stationen pro Stadt oder Region und müssen daraus passende Wetterdaten für die ganze und angrenzende Städte berechnen. Wer wirklich genaue Daten will, misst das Wetter also direkt vor der eigenen Haustür, was aber auch seinen Preis hat: Die Netatmo-Wetterstation kostet rund 150 Euro, für 69 Euro kann man ein Zusatzmodul bestellen.

Bereits vor einigen Wochen hat der Hersteller angekündigt, das Portfolio mit einem Regensensor zu erweitern. Der neue Regenmesser kann ab sofort vorbestellt werden und kostet inklusive Versand 69 Euro (Amazon-Link). Das Modul kann einfach mit der bestehenden Station verknüpft werden und liefert einige spannende Funktionen.

Mit einer Trichter-ähnlichen Bauform kann der Netatmo Regensensor Niederschlagsmengen messen und berechnet, mit wie viel Wasser man seine Gartenpflanzen gießen muss. Auf Wunsch erhält man sogar eine Push-Mitteilung, sobald es anfängt zu regnen. Pro Netatmo-Station kann man einen Sensor verwalten, alle Daten werden danach in der Netatmo-Applikation oder im Web-Interface angezeigt. Ausführliche Eindrücke rund um die Wetterstation findet ihr hier.

Die Netatmo Wetterstation ist eine tolle und vor allem mehr als einfache Sache. Man stellt sie Zuhause auf, verbindet sie mit dem eigenen WLAN und kann sich daraufhin immer direkt mit den aktuellen Wetterdaten versorgen. Zudem misst die Station auch im Innenraum viele Werte und meldet sich zum Beispiel, wenn der CO2-Gehalt in den eigenen vier Wänden zu hoch ist und man mal wieder Lüften sollte – und das passiert häufiger, als man denken mag. Mittlerweile gibt es auch einige Drittanbieter-Apps wie WeatherPro oder Temps, die man mit der Netatmo-Station koppeln kann.

Kommentare12 Antworten

  1. Patrickd [iOS] sagt:

    Ist auch bekannt wann der ausgeliefert wird?

    [Antwort]

    Fabian antwortet:

    Bei amazon stehen drei bis vier Wochen. Hatte ich vergessen zu erwähnen, sorry. Meist geht es sogar etwas schneller

    [Antwort]

  2. Robbe sagt:

    Die Temperatur und Luftfeuchtigkeitsmesser sind sowas von ungenau… Ich hab sie im Ebay verkauft! Hatte geeichte Messgeräte aus meiner Firma zu Vergleichsmessungen benutzt, teilweise 30% Abweichung! Vor allem bei der Luftfeuchtigkeit! Was bringt dann der Regensensor?

    [Antwort]

  3. rana70 sagt:

    Ich kann von den überteuerten NETAMO Produkten nur abraten, da der Außensensor nicht mal 3 Monate auf dem Balkon überlebt, wer sich dafür interessiert sollte unbedingt vor einer Bestellung mal die Rezensionen bei Amazon studieren !

    [Antwort]

    ThePaw antwortet:

    Meine “Anlage” (inkl zwei Zusatzmodulen) hab ich jetzt ein Jahr – und bin immer noch begeistert! Auf dem Balkon sollte man sie auch nur “überdacht” betreiben ;-) Regenmesser ist bestellt!

    [Antwort]

    Geheimratsecki [Mobile] antwortet:

    Hauptsache der Regensensor ist wetterfest! :)
    Ansonsten bin ich mit meiner Station auch voll zufrieden.
    Liefert die gleichen Werte, wie meine alte Station.
    Und selbst, wenn es Abweichungen von einem Grad gebe, ist das glaube ich vernachlässigbar.
    Und wenn ich immer lese 30% Abweichung. In Bezug auf was? Gesamtmessbereich oder z.B. normale Zimmertemperatur?

    [Antwort]

    googie antwortet:

    Rezensionen bei Amazon sprechen für sich, bei durchschnittlich 4 Sternen. Und ja, die Wetterstation hat Abweichungen und das steht sogar auf der Packung. Für den gewöhnlichen Hausgebrauch absolut ausreichend. Und V2 des Außensensors ist auch mehr als nur spritzwassergeschützt. Hält auch im Regen ohne kaputt zu gehen

    [Antwort]

    Holgi antwortet:

    Vielleicht sollte man einfach mal die Herstellerangaben lesen und beachten.
    Der Außensensor ist Spritzwassergeschützt aber nicht Wasserdicht. Man sollte diesen schon unter einem Vordach, etc. aufhängen, wie es auch in der Anleitung beschrieben ist.
    Mein Außensensor hat mittlerweile schon 1 Jahr draußen überlebt, ohne Schaden zu nehmen.

    [Antwort]

  4. Primus09 [iOS] sagt:

    Ich bin mit meiner Netatmo auch zufrieden + zusätzlichen Sensor innen. So lüfte ich öfter wie sonst. Ob die Außentemperatur wirklich hundertprozentig ist, hängt bestimmt von mehreren Faktoren an und mir reicht das.

    Regensensor ist auch vorbestellt.

    [Antwort]

  5. loba666 sagt:

    Ich bin mit meiner Netatmo absolut zufrieden. Alles ist perfekt. Die eigene App aber auch die Kombi mit Weather Pro funktionieren sehr gut. Man kann sogar die IFTTT-Dienste z.B. mit den Hue Lampen koppeln :)) und den CO2 Wert visuell anzeigen lassen.

    [Antwort]

  6. MrHighco sagt:

    bin voll zufrieden mit meiner anlage, regensensor ist bei conrad vorbestellt.

    [Antwort]

  7. Kai sagt:

    Guten Abend,
    Danke für die informelle Berichterstattung über den Regensensor von Netatmo.

    Der Regensensor ist seit 2 Tagen in Betrieb und die Begeisterung für ein neu hinzugewonnenes Messwerkzeug ist diesbezüglich der erweiterten kumulativen Wettererfassung ungebrochen.
    Wie gewohnt ist von Netatmo der Regensensor in Hinblick der zu erfassenden Wassermenge ab einem geringen Messwert von 0,1 mm/h beginnenden. Der Regensensor reiht sich lückenlos in die Produktreihe von Netatmo ein und kann die stetige Erfassung der vielschichtigen Wetterdaten behilflich sein.

    Mit freundlichen Grüßen.

    Kai

    [Antwort]

Kommentare schreiben