Netatmos Wetter-Produkte unterstützen jetzt die sprachgesteuerte Klimaüberwachung via Amazon Alexa

Freddy Portrait
Freddy 24. Februar 2017, 13:16 Uhr

Ab sofort integriert Netatmo die Sprachsteuerung via Amazon Alexa.

Netatmo Wetterstation neue App

Ich konnte den Amazon Echo und Amazon Echo Dot jetzt fast 30 Tage ausprobieren. Den großen Echo werde ich aufgrund der schlechten Lautsprecher nicht weiter einsetzen, der klein Dot wird aber in meinen vier Wänden verbleiben. Der Funktionsumfang ist immer noch begrenzt, allerdings bieten immer mehr Drittanbieter Support für Amazon Alexa an. So nun auch Netatmo.

"Alexa, frag Netatmo wie viel die Außentemperatur beträgt", ist nur einer von vielen Befehlen, mit dem man sich über das Wetter informieren kann. Ebenso werden die weiteren Module unterstützt, also der Netatmo Regenmesser und Windmesser. "Alexa, frag Netatmo wie viel es heute geregnet hat" ist ebenso eine legitime Frage wie "Alexa, frag Netatmo wie windig es draußen ist".

"Unsere Kunden können nun von den Vorteilen der Amazon Alexa Sprachsteuerung profitieren, um den Komfort zuhause zu erhöhen", so Fred Potter, Gründer und CEO von Netatmo. "Die Integration von Amazon Alexa zeigt unsere Kompetenz, den Nutzern die neuesten Technologien bereit zu stellen."

Die Netatmo Wetterstation ist aktuell für 119 Euro erhältlich, die weiteren Module und Accessoires beginnen ab 48 Euro. Der Amazon Echo schlägt mit einem Preis von 179,99 Euro zu Buche, der Echo Dot kostet 59,99 Euro. Habt ihr beide Produkte im Einsatz und freut euch nun über die komfortable Sprachabfrage?

Amazon Echo, Schwarz
  • Spielt all Ihre Musik von Amazon Music, Spotify, TuneIn und vielen weiteren ab - allein mithilfe Ihrer Stimme
  • Erfüllt den Raum mit einem 360° omnidirektionalen Klang
Netatmo Wetterstation für iPhone, Android und...
824 Bewertungen
Netatmo Wetterstation für iPhone, Android und...
  • Die erste für iOS, Android und Windows Phone entwickelte, persönliche Wetterstation: Zugriff auf die Sensoren der Station von überall zu jedem Zeitpunkt
  • Temperatur, Luftfeuchtigkeit, Luftdruck, CO2-Gehalt und Geräuschpegel (Regenmesser und Windmesser separat erhältlich)

Amazon Echo Dot (2. Generation), Schwarz
  • Amazon Echo Dot ist ein sprachgesteuertes Gerät, das mithilfe von Alexa Musik wiedergibt, Ihre Smart Home-Geräte steuert, Informationen bereitstellt, die Nachrichten liest, Wecker stellt und vieles...
  • Kann über Bluetooth oder ein 3,5 mm-Stereokabel mit Lautsprechern oder Kopfhörern verbunden werden, um Musik von Amazon Music, Spotify und TuneIn abzuspielen

Teilen

Kommentare9 Antworten

  1. robinzoellner sagt:

    Ich hatte bis jetzt den Skill Heimwetterstation aktiviert. Der kann quasi das gleiche ist aber nicht offiziell von Netatmo. Teilweise finde ich ihn aber noch besser. Mit dem Befehl “frag Wetterstation” bekommt man nämlich alle Daten nacheinander angesagt ohne jeden wert einzeln Abfragen zu müssen. Wenn man möchte kann man aber auch nur nach bestimmten werten fragen. Bis jetzt bietet der offizielle Skill also eigentlich keinen Mehrwert -.-“

  2. SirAnn sagt:

    Der Mehrwert ist, dass man nicht mehr “Frag Heimwetterstation” sondern “Frag Netatmo” sagen kann. Zudem wird mit mit beim inoffiziellen immer die Wohnzimmertemperatur angesagt, egal ob ich Wohnzimmer oder Schlafzimmer sage…

    Jetzt noch eine native Sonos-Unterstützung für die Play 1 und Alexa hat wir mich einen echten Mehrwert

  3. Daensch sagt:

    Faszinierend. Ich warte seit Jahren darauf, dass es mit Siri endlich geht und es braucht nur ein paar Wochen bis Alexa unterstützt wird. Warum bitte?

  4. ruemue sagt:

    Die Preise für den Dot und die Wetterstation sind zu hoch angegeben.

  5. Schnicki sagt:

    Wofür braucht man das? Schnickschnack.

  6. Bhutzler sagt:

    Mit etwas Bastelei kann man auch Siri mit Netatmo koppeln…

    https://smartapfel.de/anleitung-homebridge-auf-einem-raspberry-pi-einrichten/

    Schade, dass es keine offizielle Lösung gibt. Aber für Homebridge gibt es ganz viele Plugins. Siri kann den Staubsauger starten, das Gast-WLAN der Fritzbox aktivieren, Rollos ansteuern und natürlich auch mit Netatmo zusammenarbeiten.

Kommentar schreiben