Neues von Apple: AirPods-Lieferzeit gesunken & Apple Watch 3 mit Mobilfunk-Modul?

Mel Portrait
Mel 07. August 2017, 20:00 Uhr

Die Apple-Welt hält immer wieder kleine Updates und Neuigkeiten bereit. Zwei interessante Meldungen haben wir für euch in diesem Artikel zusammengefasst.

Apple-AirPods

Apple-CEO Tim Cook äußerte in der Vergangenheit bereits Verdruss über die immer noch sehr langen Lieferzeiten der drahtlosen AirPods-Kopfhörer. Auch wenn es die weißen Ohrstöpsel kurzfristig immer wieder ohne große Wartezeiten im Handel gab, lag die offizielle Lieferzeit im Apple Online Store bisher bei satten sechs Wochen.

Bei Apple zeigte man sich geknickt über diesen Zustand und gelobte bereits vor kurzem Besserung, was die Lieferzeiten des begehrten Kopfhörers angeht. Tim Cook gab während der Investorversammlung in der letzten Woche bekannt, dass man die Verfügbarkeit der AirPods deutlich verbessern wolle und im Zuge dessen die Produktion angekurbelt werden wird. Erste Auswirkungen scheinen nun sichtbar zu werden: Die Lieferzeiten im Apple Online Store sind mittlerweile von sechs auf nunmehr vier Wochen geschrumpft. Im Verhältnis zu anderen Produkten ist das noch immer eine sehr lange Wartezeit, aber man darf gespannt sein, ob in den kommenden Tagen und Wochen die Lieferzeit noch weiter sinken wird.

Apple Watch 3 mit integriertem Mobilfunk-Modul?

Auch zur Apple Watch gibt es Neuigkeiten zu vermelden. Wie die Technik-Sparte des Magazins Bloomberg berichtet, plant Apple noch in diesem Jahr ein neues Modell der Apple Watch zu veröffentlichen, das dank integriertem LTE-Modul erstmals unabhängig vom iPhone genutzt werden kann. Bisher ist es zwingend erforderlich, die Apple Watch mit dem iPhone zu verbinden, um beispielsweise Nachrichten zu empfangen und zu versenden sowie Navigationsfunktionen zu nutzen.

Wie Bloomberg von mehreren Insidern erfahren haben will, wird Intel LTE-Module für die neue, und dann wohl Apple Watch 3 getaufte Generation, liefern. Mit diesem wäre es möglich, viele Aufgaben auch ohne ein in Reichweite befindliches iPhone auszuführen, so unter anderem der Download von Songs oder die Nutzung von Apps direkt am Handgelenk. Für diese Zwecke soll Apple bereits in Gesprächen mit Mobilfunkprovidern in den USA und Europa stehen, die dann entsprechende Tarife anbieten könnten. Wie es dann allerdings um die eh schon als dürftig bekannte Akkulaufzeit der Apple Watch bestellt ist, bleibt abzuwarten.

Wir sind gespannt auf eure Meinungen zu diesen Themen: Habt ihr schon AirPods bestellt, und wenn ja, wie lange musstet bzw. müsst ihr noch warten? Könnt ihr euch eine Apple Watch mit Mobilfunk-Modul vorstellen? Wäre dieses Feature ein Kaufgrund für euch?

Teilen

Kommentare10 Antworten

  1. KaM! sagt:

    Ihre drecks AirPods können Sie behalten

  2. Exilist sagt:

    AirPods, hm ?! Ich bin immer noch nicht heiß darauf. Auch die ⌚️ habe ich bislang nicht dringend vermisst. Aber die zweite Generation war deutlich interessanter, weil leicht wasserdicht.
    Es ist so viel angenehmer abwarten zu können und zu schauen was denn so reift in den Regalen.

    • sugyfly [iOS] sagt:

      Also meine Watch der ersten Generation hat schon so einige Wassertaucher erlebt und bisher keine Schäden davongetragen. Es gab auch keine kurzfristigen Zickereien! Funktioniert einwandfrei! 🙃🎉

      • Obst-Micha sagt:

        Bei mir das gleiche, ich ziehe sie auch unter der Dusche nicht aus, reinige sie auch unter fließendem Wasser. Das hält die nun schon von Beginn an aus.
        Ich mag die Watch.
        Cellular vermisse ich nicht, wenn ich mein iPhone mal nicht dabei haben kann, brauche ich die Uhr auch nicht online.

Kommentar schreiben