Neues zur WWDC 2014: Fokus auf OS X 10.10, iOS 8 mit nur wenigen neuen Funktionen?

Kategorie: appNews, iPad, iPhone, Mac, Top-Thema - von Mel am 03. Mai '14 um 09:41 Uhr

In etwa einem Monat findet wieder die alljährliche Entwickler-Konferenz WWDC 2014 statt. Doch was darf der gemeine Apple-User an Neuigkeiten erwarten?

WWDC 2014 Apple EinladungDas in vielen Fällen sehr gut informierte Webportal 9to5Mac berichtete kürzlich, dass sich Apple auf der diesjährigen WWDC, die zwischen dem 2. und 6. Juni stattfinden wird, wohl vornehmlich auf OS X 10.10 konzentrieren könnte. Die intern von Apple als „Syrah“, einer kalifornischen Weinsorte, bezeichnete Version, dürfte eventuell offiziell als OS X Yosemite vorgestellt werden – immerhin hat sich das Unternehmen aus Cupertino den Namen eines großen amerikanischen Nationalparks als Titel für Software schützen lassen.

Waren die letzten Updates von OS X eher funktional und auf Produktpflege ausgerichtet, erwartet 9 to 5 Mac mit OS X 10.10 eine weitaus umfassendere Erneuerung, die auch optische Anpassungen erhalten wird. Dazu zählt eine Angleichung an die Optik von iOS 7 mit schärferen Fenster-Kanten, ausdrucksstärkeren Icons und mehr weißen Flächen. Trotzdem, so die Redaktion von 9 to 5 Mac, wird es auch in Zukunft kein komplett identisches Design von iOS und OS X geben, sondern nur in Bereichen, wo diese Features Sinn ergeben. Die Veröffentlichung von OS X 10.10 ist demnach für den Herbst geplant und zieht zahlreiche gleichzeitige Hardware-Updates vor, um die neue Software zu promoten.

Viele Funktionen von iOS 8 erst mit iOS 8.1?

Ausgehend von diesem Fokus ist man sich beim amerikanischen Apple-Portal sicher, dass damit auch das Thema iOS 8 auf der WWDC-Keynote in den Hintergrund geraten wird. Man beruft sich bei allen Informationen auf nicht weiter genannte Quellen, die Einsicht in die Pläne des kalifornischen Konzerns haben. Auch wenn Apple an mehreren größeren Projekten bezüglich der neuen Version des mobilen Betriebssystems arbeiten soll, inklusive einer Healthbook-App als Gesundheits- und Fitness-Portal, einer aktualisierten Karten-App mit Integration von öffentlichen Nahverkehrs-Daten, einer separaten iTunes Radio-Applikation, Voice-over-LTE-Anrufe sowie von OS X bekannten Vorschau- und TextEdit-Apps, berichtet die Quelle gegenüber 9 to 5 Mac, von anderen Plänen.

Bislang war man davon ausgegangen, dass diese Features schon mit iOS 8 Einzug auf kompatible iPhones, iPads und iPod Touch halten könnten, allerdings scheint es nun der Fall zu sein, dass viele dieser neuen Funktionen erst mit iOS 8.1 veröffentlicht werden könnten. Als Grund wird seitens der 9 to 5 Mac-Quelle die Tatsache genannt, dass Apple bereits intensiv an iOS 8.1 arbeite und zudem wichtige Kapazitäten abgezogen und zur weiteren Entwicklung von OS X 10.10 bestellt habe. Auch Vorsichtsmaßnahmen hinsichtlich der Karten-App dürften eine große Rolle spielen: Nach dem Desaster um die verfrühte Publikation der App im Jahr 2012 sollen die Nahverkehrs-Informationen, die von verschiedenen akquirierten Quellen stammen dürften, perfekt eingebunden werden, um weitere Probleme zu vermeiden. Daher scheint es fraglich, dass alle oben erwähnten Key-Features schon mit dem Launch von iOS 8 den Weg auf die iDevices finden werden – vielmehr erscheint eine Integration Ende 2014 oder gar Anfang 2015 logisch.

Nicht ausgeschlossen ist außerdem eine verbesserte iCloud-Schnittstelle für Developer, die es selbigen einfacher machen dürfte, entsprechende Apps zu entwickeln. Doch ob diese bereits auf der WWDC 2014 vorgestellt werden, ist fraglich. Ebenso fraglich ist die Integration eines Musik-Erkennungs-Dienstes in das kommende iOS. Schon jetzt arbeitet Apple mit dem Anbieter Shazam zusammen, um es beispielsweise Siri erlauben zu können, Musikstücke erkennen zu lassen und diesen dann im iTunes Store herunterzuladen.

Glaubt man 9 to 5 Mac und seinen Quellen, wird iOS 8 auch eine Unterstützung für einen neuen Prozessor, der bislang als „A8“ betitelt wird, anbieten. Da man mittlerweile davon ausgehen kann, dass das kommende iPhone über ein größeres Display bei schmalerem, dem iPad Air angepassten Design verfügen wird, soll der entsprechende neue Prozessor primär für eine effizientere Akkunutzung und Performance sorgen. Dazu passt auch die Ankündigung eines sogenannten „Multi-Resolution Support“, das laut Apple-Mitarbeitern sowohl die Performance von App Store-Applikationen als auch die des gesamten iOS-Systems zwischen verschiedenen neuen iOS-Geräten verbessern soll.

Neues Apple TV in den Startlöchern?

In diesem Zusammenhang könnte ein ganz besonderes Produkt von der verbesserten Auflösung profitieren: Das Apple TV. Ein neues Modell sei ursprünglich für das erste Halbjahr von 2014 geplant gewesen, aber die Veröffentlichung scheint sich nach hinten verschoben zu haben. Die Quelle von 9 to 5 Mac zeigt auf, dass Apple an einem Apple TV-Update arbeitet, das auch eine Siri-Funktion und Unterstützung von anderen Inhalten wie Apps mit sich bringen wird.

Da die Entwicklung jedoch parallel zu iOS 8.1 stattfindet, ist ein baldiges Release, beispielsweise auf der WWDC 2014 in einem Monat, kaum realistisch, sondern eher Ende 2014 oder zu Beginn von 2015. Sicher ist jedoch, dass sich Apple-Verantwortliche in der Vergangenheit häufiger mit Anbietern von Kabelfernsehen getroffen hat, um über die eigenen Zukunftspläne für das Wohnzimmer zu diskutieren.

Wirkliche Sicherheit wird es aber wie immer erst in etwa einem Monat geben, wenn neue Hard- und Software-Lösungen im Rahmen einer Keynote auf der WWDC 2014 von Tim Cook & Co. vorgestellt werden. Auch wir werden euch diesbezüglich selbstverständlich mit zeitnaher Berichterstattung und einem eigenen Live-Ticker auf dem Laufenden halten.

Abschließend richten wir die Frage an euch: Welche Neuerungen sollen auf der WWDC vorgestellt werden? Wie steht ihr zu einem Fokus auf OS X 10.10 und optischen Anpassungen im Design von iOS 7? 

Kommentare12 Antworten

  1. Uwe999999999 [Mobile] sagt:

    Ich glaube, dass es Apple keinen Deut juckt, was ich hier zu diesem Thema schreibe.
    Daher……….

    [Antwort]

    brain [iOS] Antwort vom Mai 3rd, 2014 21:11:

    Du hast recht!!! Und wer recht hat gibt einen aus

    [Antwort]

  2. Cachehuepfer [iOS] sagt:

    Ich denke, es ist sicher, das OSX Design technisch an iOS 7 angepasst wird ;)
    Ein größeres Update für OSX wäre echt mal der Hammer (mal sehen, was uns dieses mal erwartet). Aber da in diesem Artikel nicht genauer auf kommende Funktionen eingegangen wurde denke ich, das das noch folgen wird in einem weiteren Artikel, oder halt spätestens von Apple selbst in einem Monat.

    [Antwort]

  3. El Presidente sagt:

    Naja solange uns in Mac OS nicht wieder so ne Flatkacke angedreht wird.

    [Antwort]

  4. 4winD sagt:

    Wow, schön u. interessant geschriebene Zusammenfassung zur Gerüchteküche der diesjährigen WWDC..mein Lob u. Wertschätzung an Mel +1
    Meinerseits harre ich bis Juni aus, welche Software u. Hardware tatsächlich von Apple vorgestellt wird, bin schon gespannt.

    [Antwort]

  5. Heinz sagt:

    “ausdrucksstärkere Icons? Also den Kalender und andere Icons kann ich in Mavericks sehr gut erkennen, hoffentlich gibt es in MacOS nicht denselben Kinderkram wie in iOS.

    [Antwort]

  6. Cyberdude33 sagt:

    Ich möchte eigentlich nur eine “verschieben nach” Funktion im Finder

    [Antwort]

    AppleBastian Antwort vom Mai 3rd, 2014 17:10:

    Das gibt’s doch (so ähnlich). Es funktioniert nur anders herum, als bei Windows (Ausschneiden und Einfügen).
    Beim Mac wird kopiert (CMD+C) und verschoben (CMD+ALT+V). Man sieht auch sehr schön in der Menüzeile oben, was so geht, wenn man einfach mal das Menü öffnet und ALT drückt.

    [Antwort]

    Cyberdude33 Antwort vom Mai 3rd, 2014 23:37:

    Danke!
    Fehlt dann nur noch ein “Senden an” im Kontextmenü im Finder.

    [Antwort]

    Jupp Antwort vom Mai 4th, 2014 08:28:

    Joa, ungefähr so, wie die “Festplatte defragmentieren” Funktion…

  7. AppStore Tester sagt:

    Ich denke, dass die iWatch zu einer WWDC vorgestellt wird. Dazu kommt auf dieser WWDC: wie Ihr schon sagtet: etwas neu in iOS und viel Neues im OS X…

    [Antwort]

  8. Tito1310 sagt:

    aktualisierte MacBook Pro’s Retina wären ganz cool ;)

    [Antwort]

Kommentar schreiben