Offizieller Festivalguide der 67. Berlinale: Alle Infos und Termine zum großen deutschen Filmfest

Mel Portrait
Mel 10. Februar 2017, 16:15 Uhr

Zwischen dem 9. und 19. Februar stehen sie wieder an, die Internationalen Filmfestspiele Berlin, auch Berlinale genannt.

Berlinale

Passend dazu wird in jedem Jahr der offizielle Festivalguide als iOS-App aktualisiert und mit neuen Informationen, Trailern, Bildern, Programmhinweisen und Live-Streams gefüttert. Auch Apple zeigt sich gegenwärtig begeistert vom Offiziellen Festivalguide der 67. Berlinale (App Store-Link), und stellt die kostenlose Universal-App für iPhone und iPad nicht nur in der eigenen Rubrik „Diese Woche angesagt“, sondern auch in der Bannerrotation mit dem Untertitel „Offizielle App: Filmausschnitte, Live-Überrtagungen und mehr“ vor. Die Berlinale-App ist etwa 58 MB groß, erfordert iOS 8.0 oder neuer auf dem Gerät und kann in deutscher Sprache genutzt werden.

„Die Berlinale ist eines der wichtigsten Events der internationalen Filmindustrie und eines der größten Publikumsfestivals weltweit“, so lassen die Entwickler der App in der App Store-Beschreibung verlauten. In den 1 1/2 Wochen des Berliner Filmfestivals werden mehrere hundert Filme von Regisseuren aus der ganzen Welt gezeigt, einige von ihnen treten sogar für den Preis der Berlinale, den Goldenen und Silbernen Bären, an.

Live-Streams von Photo Calls und Pressekonferenzen

In der Berlinale-App erhält der filmbegeisterte Nutzer daher auch die Möglichkeit, sich umfassend über das Filmfestival zu informieren. Neben einer Programmübersicht mit Filtermöglichkeiten und einer Offline-Suche gibt es weiterführende Filminformationen mit Synopsis, Ausschnitten, Poster und Vorführungsterminen, sowie die Möglichkeit, favorisierte Filme in einer eigenen Liste abzulegen. Die im Programmplaner abgelegten Favoriten werden zudem zwischen App und der Website berlinale.de abgeglichen.

Damit man keinen wichtigen Film verpasst, lassen sich Vorführungstermine als Eintrag im Kalender sichern, zudem gibt es nützliche Informationen zu den Berliner Spielstätten sowie einen Routenplaner. Wer nicht direkt vor Ort sein kann, hat trotzdem die Möglichkeit, Live-Video-Übertragungen der Photo Calls und Pressekonferenzen, der Eröffnungs- und Abschlussgala sowie Streams vom roten Teppich der Wettbewerbspremieren anzusehen. Für allerhand Unterhaltung und weiterführende Informationen ist in der Berlinale-App daher definitiv gesorgt - sowohl für Beteiligte und Besucher, als auch Interessierte aus der ganzen Welt.

Teilen

Kommentare1 Antwort

  1. dye sagt:

    Die App vom vergangenen Jahr war wirklich gelungen:)

Kommentar schreiben