OK Golf: Wunderschön gestaltete Golf-Simulation entführt euch in einsame Welten

Fabian Portrait
Fabian 10. Februar 2017, 08:08 Uhr

Golf ist nur etwas für alte Menschen? Ganz und gar nicht, wie auch das neue OK Golf aus dem App Store beweist.

OK Golf 1

Woche für Woche freue ich mich über neue Premium-Apps für iPhone und iPad. Gestern habe ich euch bereits das hervorragende Puzzle-Spiel Link Twin vorgestellt, heute geht es mit einem weiteren heißen Kandidaten weiter: OK Golf (App Store-Link). Die Universal-App hat es in den Fokus von Apple geschafft und wird prominent im App Store beworben. Ich habe mir den 2,99 Euro teuren Download für iPhone und iPad bereits genauer angesehen und möchte euch in diesem Artikel verraten, was euch nach dem Kauf erwartet.

Am ehesten könnte man OK Golf als Simulation bezeichnen, die auf das Wesentliche reduziert wurde. Auf einem der bisher vier Kurse mit jeweils neun Löchern schaut man sich einfach mit den bekannten Wischgesten um, setzt dann den Finger auf den Ball, zieht ihn nach hinten und passt die Flugkurve an. Details wie Wind spielen in OK Golf noch keine Rolle, dafür sollte man aber einen genauen Blick auf die Beschaffenheit des Untergrunds werfen. Fällt der Boden zu einer Seite ab, springt auch der Ball in die entsprechende Richtung.

OK Golf 3

Genau wie auf dem richtigen Golfplatz näher man sich auch in OK Golf immer weiter dem Grün an, wo man den Ball ins Loch versenkt. Auch hier zeigt sich, wie reduziert das Spiel ist: Es gibt keine verschiedenen Schläger, zwischen denen gewählt werden muss. Wenn man auf dem iPhone oder iPad zwischendurch einfach nur eine Runde spielen möchte, braucht man das aber auch eigentlich gar nicht. So kann man sich in OK Golf einfach entspannt zurücklehnen und ein paar Löcher genießen.

Drei verschiedene Spielmodi sollen in OK Golf für Abwechslung sorgen

Enthalten sind bislang drei verschiedene Spielmodi: Training, Wettkampf und Zeitspiel. Während man im Training nach Lust und Laune üben kann und auch mal einen Abschlag erneut durchführen darf, hat man im Wettkampf nur eine einzige Chance, Fehler wirken sich sofort negativ auf den Score aus. Im Zeitspiel ist es mit der Ruhe in OK Golf vorbei, hier muss man alle neun Löcher eines Kurses in einer bestimmten Zeit unter Par absolvieren, um die Gold-Auszeichnung zu erhalten.

OK Golf 2

Ein besonderes Lob haben sich die Entwickler für die Aufmachung des Spiels verdient. OK Golf sieht nicht super realistisch aus, sondern punktet mit einer minimalistischen Grafik, die trotzdem von ihrer Detailverliebtheit lebt. Zudem sind die bisher verfügbaren vier Kurse sehr abwechslungsreich gestaltet, weitere Inhalte sollen laut Angaben der Entwickler bald folgen.

Am Ende hat OK Golf nur ein Problem: Golf ist von Haus aus nicht der spannendste Sport. Auf dem Platz ist man komplett alleine, man sieht beispielsweise nicht direkt, wie viele Schläge Freunde für ein Loch gebraucht haben. Und da OK Golf eine Simulation ist, fehlen auch die kuriosen Überraschungen, die man beispielsweise aus Super Stickman Golf kennt. Trotzdem ist die Neuerscheinung schon jetzt eines der besten Golf-Spiele, die es bisher in den App Store geschafft haben - auch dank des Verzichts auf In-App-Käufe.

OK Golf
Preis: 2,99 €

Teilen

Kommentare1 Antwort

  1. Cupsurfer sagt:

    Keine Schläger und kein Wind…
    Dann verdient es aber nicht den Titel “Simulation”.

Kommentar schreiben