OutBank DE: Ein zusätzliches Jahr gratis & kostenpflichtiger Cloud-Sync angekündigt

Kategorie appNews, iPad, iPhone, Top-Thema - von Fabian am 11. Jun '14 um 13:23 Uhr

Es gibt mal wieder Neuigkeiten zum umstrittenen OutBank DE, das ja bekanntlich seit einigen Wochen auf ein Abo-Modell setzt.

OutBank DEWenn ich auf die ersten Kommentare in unserer Community blicke, zeigt sich zumindest dort deutlich: Die “neue” Banking-App OutBank DE (App Store-Link) ist bei den Nutzern nicht wirklich gut angekommen. Im App Store gibt es für die Universal-App mittlerweile immerhin drei Sterne im Schnitt, vor den letzten Updates lag man noch deutlich darunter. Schuld ist ein Abo-Modell, immerhin kostet die Nutzung von OutBank DE monatlich 89 Cent oder pro Jahr 8,99 Euro.

Wer OutBank gerne nutzt, bekommt nun die Gelegenheit, ein wenig Geld zu sparen. Schließt man ein Jahres-Abo ab (oder hat bereits eines abgeschlossen), bekommt man im Rahmen eines Umsteiger-Specials zwölf zusätzliche Monate gratis dazu. Umgerechnet macht das 37 Cent pro Monat. Wichtig: Um den Bonus zu erhalten, muss man nach dem Kauf des Jahres-Pakets eine Identifikationsnummer angeben. Alle wichtigen Hinweise zur Aktion und das Eingabefeld für die Nummer gibt es auf der Entwickler-Webseite.

Cloud-Sync in OutBank DE kostet zusätzlich

Interessant sind die Hinweise zum anstehenden Cloud-Sync, der in OutBank DE integriert werden soll. “Wir haben uns bewusst dazu entschlossen, OutBank DE erst dann mit einer Sync-Funktion auszuliefern, wenn diese ausgiebig getestet wurde und fehlerfrei funktioniert. Im Sommer starten wir dazu einen Beta-Test und nach erfolgreichen Testphase wird die Funktionalität für alle Kunden verfügbar sein”, heißt es.

Soweit, so gut. Allerdings soll man den Cloud-Sync noch einmal bezahlen, obwohl man bereits eine monatliche oder jährliche Gebühr entrichtet. Lediglich Nutzer, die bis zum 30. Juni am “Umsteiger-Special” teilgenommen haben, bekommen die Funktion kostenlos. Nähere Details zur Höhe des einmaligen In-App-Kaufs für die Cloud-Synchronisation sind bisher noch nicht bekannt. Neben dem Cloud-Sync soll es in naher Zukunft OutBank DE auch für den Mac geben. Der Support für die bisherige Bezahl-App OutBank (App Store-Link) soll dagegen mit der Veröffentlichung des Cloud-Sync eingestellt werden.

Ich persönlich habe mich mittlerweile auf Banking 4i (App Store-Link) eingeschossen, dass ganz normal für 4,99 Euro im App Store zum Kauf bereit steht. Besonders gut gefällt mir die App auf dem iPad, wo man zur Nutzung mit mehreren Personen (Stichwort Familie) mehrere Datentresore mit den jeweils persönlichen Konten hinterlegen kann. 160 andere Nutzer sind ähnlich zufrieden und bewerten die Banking-App mit viereinhalb Sternen. Bei Banking 4i soll im Herbst eine Version für den Mac App Store folgen.

Kommentare76 Antworten

  1. Beatnix sagt:

    Schweinerei!!!!
    Einerseits auf die Nutzer zugehen und denen 1 Jahr schenken andererseits die aber nochmal zur Kasse bitten…
    Traurig

    [Antwort]

    Fabian antwortet:

    Die, die sich das Gratis-Jahr sichern, bekommen auch den Cloud-Sync gratis. Alle anderen müssen später den Betrag X zahlen, wenn sie das Feature haben möchten.

    [Antwort]

    Coolrunning antwortet:

    Sieht so aus, als ob sie Furcht haben, dass ihnen ihre Felle schwimmen gehen… sonst würden sie solch seltsamen Kompromisse wohl kaum eingehen. Die Vorgehensweise respektive Argumentation zum Abo ärgert mich als Bestandskunden der ersten Version. So schießt man sich wohlmöglich selbst ins Aus…

    [Antwort]

  2. Ironic2 sagt:

    Ja, ist wohl wesentlich sinnvoller auf Banking 4i umzusteigen oder andere… Bei soviel Uneinsichtigkeit ist Stoeger einfach nicht mehr zu helfen. Entweder mit dem Entwicklerteam andere Apps entwickeln oder mit einem Entwickler Updates bringen. Sonst sind die Kosten zu hoch, daher auch der verzweifelte Versuch den Leuten ein Abo anzudrehen. :-)

    [Antwort]

  3. Tom sagt:

    Finde es mittlerweile auch zu anstrengend mich überhaupt noch mit Outbank zu beschäftigen. Die ganzen Softwareprobleme, die große Sicherheitslücke, dann die zig Versionen und jedes mal zahlen. Zuletzt die Einführung von Abos zwang mich zum Umstieg – keine Lust mehr mich gängeln zu lassen. Ich bin erst zu Finanzblick und nun schlussendlich zu Banking 4i umgestiegen. Ich bin sehr zufrieden.

    [Antwort]

  4. hesiro sagt:

    Auch ich bin seit Wochen auf 4i umgestiegen und zufrieden, die haben es sich bei mir verscherzt, die vielen Bug’s und Probleme die ich hatte, und nun ein neues Modell als Abo. Nein Danke,Mund auf die Aussage das Vers. 2 weiterhin noch Fehler behoben werden und supportet wird glaube ich auch nicht.alles nich eine frage von Zeit dann werden die da nichts mehr machen.

    [Antwort]

  5. Derderichbin sagt:

    Wie lange wird OutBank2 denn noch unterstützt? Noch funktioniert die alte App ja..daher weißich gar nicht wieso ihr Euch über die neue App OutBank DE aufregt..nur weil ihr das neue Design nicht bekommt? Nutzt einfach die alte weiter..wenn diese nicht mehr unterstützt wird, kann man sich immernoch ärgern.. ;-)

    [Antwort]

    Fabian antwortet:

    Wenn der Cloud-Sync für OutBank DE kommt, soll der Support für OutBank 2 eingestellt werden. Die App funktioniert dann im Zweifel so lange, bis deine Bank etwas am Login-Prozess ändert.

    [Antwort]

    MiMa77 antwortet:

    Das ist ja mal eine interessante Aussage. Da hat stoeger auch mal was anderes zu gesagt.
    Schade, wieder haben in einer Firma unfähige Manager das Ruder übernommen, denen die Dollarzeichen in den Augen die Sicht vernebeln.

    [Antwort]

    phone [iOS] antwortet:

    Da stimme ich zu. Warum wird denn jetzt auf einmal der Support eingestellt. Der sollte doch bis auf Weiteres bestehen bleiben!! Ohne Worte…

    Rheinpfeil antwortet:

    Ich glaube, dass viele Nutzer von “Outbank” sich nicht mal über die App an sich aufregen, sondern viel mehr über die Vorgehensweise der Firma, den Leuten das Geld aus der Tasche zu ziehen.

    [Antwort]

    Michael antwortet:

    Die Leute regen sich auf, dass sie für Outbank nicht bis in alle Ewigkeit für lau alle Updates bekommen. Wie kann man nur so weltfremd sein und für einmalige 79 Cent jahrelang Updates erwarten?

    Geld aus der Tasche ziehen? Wir reden von 9 Euro im Jahr!!!

    [Antwort]

    Coregapaps antwortet:

    Von welcher Summe reden wir denn hier?

    Von den 9,-€ der Anwender pro Jahr (37 oder 89 cent mtl. Im Abo) oder von den 100.000 Anwendern des Programms und den damit verbundenen vollen Taschen der Entwickler…?

    Und noch etwas. Wenn ich ein unfertiges Programm entwickle und nachbessern muss, sollte ich nicht extra-Kohle verlangen. Und im Abo schon gar nicht.

  6. Frank sagt:

    Ich bin noch nicht umgestiegen. Da Stöger jetzt aber den Umstieg von Outbank 2 auf das Outbank DE forciert und zudem eine Outbank DE Version für den Mac angekündigt hat, werde ich schnellstmöglich auf Banking4i umsteigen. Ich rechne nicht mehr mit einem echten Update für Outbank 2, obwohl die vor Wochen noch zugesichert haben, dass Outbank 2 b.a.w. Updates bekommt. Das war dann wohl eine Fehlinvestition. Ich bin enttäuscht und fühle mich von Stöger getäuscht. Jetzt nochmal für den Outbank DE und den Cloud Sync (den es in funktionierend ja immer noch nicht gibt! Keiner weiß, ob es Stöger wirklich hinbekommen wird!!!) zu bezahlen ist einerseits extrem frech gegenüber den Bestandskunden. Zum anderen ist mir das dann doch zu sehr eine Wette auf die Zukunft, die ich nicht eingehen werde. Wer weiß, ob Stöger die Abopreise nicht irgendwann doch deutlich anzieht, wie sie es ursprünglich geplant haben? Wer weiß, ob es Stöger überhaupt noch zwei Jahre am Markt gibt? Alles Wetten auf die Zukunft, die man meiner Meinung nach nur verlieren kann. Banking4i ich komme!

    [Antwort]

    MiMa77 antwortet:

    Ob es stoeger in zwei Jahren am Markt noch gibt?
    Nach der Aktion würde ich da auch nicht drauf wetten.

    [Antwort]

  7. Kraine sagt:

    Ich bin und war zwar kein Outbank Nutzer, aber noch deutlicher kann man den Kunden wohl kaum verarschen.

    [Antwort]

  8. Earthman sagt:

    Ich habe auch keine Lust mehr auf Outbank. Ich habe damals, die Version1 für iOS gekauft, dann die Version 2 für iOS, die Version für MacOS und nun ist Schluss…

    Ich bin vor Wochen bei Banking4i gelandet und da werde ich auch bleiben :)

    [Antwort]

  9. clubberer [iOS] sagt:

    “Bei Banking 4i soll im Herbst eine Version für den Mac App Store folgen.”

    Danke für die Info, damit wäre auch wirklich das allerletzte Argument für Outbank erledigt.

    [Antwort]

    kraemjo antwortet:

    Danke für die Info. Jetzt ist für mich auch das letzte Argument für OutBank gefallen. Banking4i ich komme.

    [Antwort]

  10. iKostas sagt:

    Kann mir nicht helfen aber ich finde es legitim wenn man bei einer app die gepflegt werden muss auch eine Summe X verlangt wird im Jahr.
    Es geht ja weiter als anpassen an iOS XY oder bugfixing.
    Was die Jungs letztens “vermurkst” haben sei mal dahingestellt.

    [Antwort]

    herotoledo antwortet:

    Murks den mann jetzt wieder mal mit der Summe X pro Jahr bezahlen soll!
    Abo,nein danke

    [Antwort]

    iKostas antwortet:

    Nein so meine ich das nicht.
    Von Anfang an eine App die das halt was sie verspricht. Und ein Entwickler der nicht jedes Jahr eine neue App rauswirft und die Kunden vorm kopf stösst.

    [Antwort]

  11. KalleBerlin sagt:

    Sieht so aus, dass jemand den Hals nicht voll bekommt!

    [Antwort]

    Coregapaps antwortet:

    Sehe ich genauso.
    Ich verstehe aber auch nicht, dass derart viel Geld für eine App bezahlt wird, obschon es andere bessere für lau oder für einen einmaligen Betrag gibt.
    Kostenlose Kontoführung wird angestrebt und dann zahle ich Abo für ne App? hallo?

    [Antwort]

  12. MischiZ sagt:

    Am besten, ihr erwähnt dieses Outbank hier gar nicht mehr. Warum tut ihr das dauernd? Lasst die App bzw. Stöger IT einfach sterben.

    [Antwort]

  13. Uwe99999 [Mobile] sagt:

    Da hilft nur eines…..
    Outbank nutzen solange es noch und dann weiter sehen.
    Der Markt schläft nicht…..

    [Antwort]

  14. Phchecker17 sagt:

    Verstehe ich das richtig, dass man 1 Jahr zahlt und dann eines umsonst bekommt? D.h. man “bindet” sich zwei weitere Jahre an ein Unternehmen, dass seine Produkte nicht im Griff hat?
    Bei jeder Kontoabfrage oder Überweisung mit Outbank 2 habe ich komplette Aussetzer von mehreren Sekunden.
    Die TAN kann oft erst nach 5-10 Sekunden eingegeben werden, weil die App hängt.
    Gleiche Problematik am Macbook!
    Bisher bin ich geblieben, weil Updates zugesichert wurden. Da aber nun ein baldiges Supportende von Outbank 2 ansteht, wars das endgültig, sobald Banking 4i die Macversion rausbringt.
    Am Anfang noch so zufrieden und inzwischen soooooo enttäuscht!

    [Antwort]

    Jürgen Schulze antwortet:

    hast Du Dich schon mal an den Support von OutBank gewandt?
    Es ist sehr verwunderlich, dass sowohl iOS als auch OSX identische Symptome zeigen.
    Wo steht eigentlich das mit dem baldigen Supportende von OB2? Mir ist davon nichts bekannt!

    [Antwort]

    Fabian antwortet:

    Hallo Jürgen,

    das steht auf eurer eigenen Webseite:
    “Im Sommer starten wir dazu einen Beta-Test und nach erfolgreicher Testphase wird die Funktionalität für alle Kunden verfügbar sein. Ab diesem Zeitpunkt werden wir dann auch den Support für das alte OutBank 2 einstellen.”
    http://www.outbank.de/cloud-sync-und-umsteiger-aktion/

    [Antwort]

    Layana antwortet:

    Wie peinlich ist das denn?

    Jürgen Schulze antwortet:

    Hallo Fabian und Layana,

    OutBank 2 wird so lange unterstützt, bis die Sync-Funktionalität für OutBank DE reibungslos und vor allem SICHER gewährleistet ist. Da gerade das Thema Sicherheit derzeit durchaus unterschiedliche Optionen bietet (oder, anders ausgedrückt, einige Optionen ausschließt), steht da noch viel Arbeit in’s Haus. Die Beta-Testphase für OutBank DE zog sich über einen Zeitraum hin, der deutlich über “bald” lag. Aus diesem Grund wird dieser Begriff auch nicht genutzt. Zudem ist damit zu rechnen, dass Apple von den Entwicklern mit dem Release von iOS 8 einige Extrawochen an Anpassungs-Leistung abverlangen wird.

    ghsolutions [iOS] antwortet:

    Och ihr Armen! Mal schauen wie lange dein Arbeitsplatz noch sicher ist.

  15. Shendralar sagt:

    Ich bin gleich beim Erscheinen von Outbank 2 komplett umgestiegen. Sowohl iPad und iPhone als auch Mac. Und ich bin richtig enttäuscht. Für mich war der iCloud-Sync eigentlich das wichtigste. Und der geht bis heute nicht richtig. Und jetzt soll ich schon wieder Geld investieren, obwohl mir niemand garantieren kann, dass es diesmal funktioniert? Nein Danke!

    [Antwort]

    Jürgen Schulze antwortet:

    @Shendraler
    ich bin auch sofort auf die 2er umgestiegen und war blöde genug, das am Flugplatz unter EDGE zu machen. Nicht sehr hilfreich. Die Nummer musste ich dann zu Hause nochmal machen. Selber schuld.. )-;
    Mittlerweile habe ich die 2er auf zwei Macs, einem iPhone und einem iPad wunderbar am Laufen. (meine Frau hat ihre auf Mac, iPhone und iPad problemlos am Laufen) Die nutze ich jedoch nur zu Hause bei gutem Netzwerk. Parallel dazu läuft die OutBank DE, da die nicht an der iCloud-Geschwindigkeit scheitert. Da für mich Sicherheit an erster Stelle steht, sind die 9 Euronen im Jahr kein Problem.

    [Antwort]

  16. herotoledo sagt:

    Bestandskunden sollen mal wieder Abgezockt werden, man soll schnellstmöglich ein Abo für ein Jahr bis 30.06.14 abschließen um ein weiteres kostenlos zu erhalten. Warum nicht erst ein kostenloses Jahr, braucht stoeger it unbedingt die Kohle.
    Bei 1.000000 verkauften Apps, wie auf der Internetseite zu lesen ist
    ein gutes Geschäft wenn man den Hals nicht voll genug bekommt.
    Das Entwickler Geld verdienen möchten ist legitim und bei einem guten App auch ok.wenn dementsprechend gute Qualität abgeliefert wird,
    aber nicht von diesem Unternehmen das mehr verspricht wie es halten kann.

    [Antwort]

    Jürgen Schulze antwortet:

    Lieber herotoledo,
    der Begriff “Abzocken” steht in Deutschland “für verschiedene kriminelle Handlungen im Zusammenhang mit (meist gewerblichem) Betrug (http://de.wikipedia.org/wiki/Abzockerei), siehe auch Liste der Betrugsdelikte.” Ich bin mir sicher, dass Sie stoeger it GmbH nicht des Betruges bezichtigen wollen?
    Klar kann man den Markt mit “kostenlosen” Apps beglücken. (Ich bin mir sicher, Ihre Mitarbeiter würden ein Jahr Gehaltsverzicht begrüßen.) Die Frage des Businessmodells erschließt sich dann aber leider erst nach genauerem Studium der Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung. Machen Sie sich mal die Mühe!
    Sie haben Recht. Mit 1.000.000 verkaufter Apps wäre der Hals voll und man müsste nicht mehr arbeiten. Nur: Auf welcher Website steht das?

    [Antwort]

    PeterG antwortet:

    Na ja, den Support für bezahlte Software, die nun auch nicht so alt ist einzustellen, und damit versuchen, zum Umstieg auf ein Abomodell zu erzwingen, wird sich hoffentlich als Fehlschuss erweisen. Ich habe für die Vorversionen bezahlt, deren letzte ich wie angekündigt nur noch ein paar Monate werde nutzen können. Ganz sicher werde ich mich auf diese Weise nicht zum Abo zwingen lassen sondern mich einem anderen Produkt zuwenden.

    [Antwort]

    herotoledo antwortet:

    Hallo Herr Schulze ,
    da Sie anscheinend vom Unternehmen stoeger it. sind, sollten Sie eigentlich wissen, was so auf ihrer Webseite und in der Beschreibung im App Store unter der App Bezeichnung “Outbank 2″ so steht.
    Da schreiben Sie ja selber, das Bereits über 1.000.000 Kunden auf ihre App vertrauen.
    Wie würden Sie es bezeichnen, wenn Sie eine Mac Version sowie zwei Versionen von Outbank erworben haben und nach kurzer Zeit der Support dafür eingestellt wird.! (Nepp ?)
    Nun soll man für ein Abo zahlen und man bekommt ein Jahr gratis mit einer noch nicht veröffentlichen Sync Funktion die Sie auf Wunsch der Kunden doch entfernten. Sehr nobel.
    Bestandskunden werden es Ihnen danken. An mir jedoch werden Sie keinen Euro mehr verdienen.
    Star Money für den Mac und Banking 4i lassen grüßen .

    [Antwort]

    Jürgen Schulze antwortet:

    Hallo herotoledo,
    Das ist richtig. Und ich bin auch zufriedener OutBank-Kunde. Meine Frau auch und meine Tochter. OutBank für Mac habe ich 2010 gekauft. Wenn ich mich recht entsinne für €15. Das sind bis dato €3,75/Jahr oder etwas mehr als 1 Cent pro Tag.
    Zur Anzahl der Anwender: Genau das steht dort. Es ist von downloads die Rede. Nicht von gekauften Apps. Das ist in Zeiten von Freemium-Modellen ein grosser Unterschied.
    Was verstehen Sie unter “kurzer Zeit”? Betrachten Sie den Zeitraum zwischen Release und “Einstellung des Supports” (wo steht das übrigens?), dann sieht die Sache anders aus. Es ist natürlich immer unglücklich, wenn man ein bestimmtes Release am Ende des Lebenscyclus kauft. Da bin ich auch nicht glücklich. Aber versuchen Sie doch mal bei BMW, dann ein neues Modell kostenlos zu bekommen, nur weil sie das alte Modell kurz vor Auslauf der Baureihe erworben haben!
    Aktionen sind ein Teil der iTunes-Welt. Kostenpflichtige Apps werden im Preis reduziert oder kurzfristig ganz kostenfrei angeboten. Das ist dann natürlich auch ärgerlich, wenn man am Tag zuvor mit €0,89 “geneppt” wurde.

    herotoledo antwortet:

    Guten Morgen Herr Schulze ,
    danke für die ausführliche Info ihrerseits .
    Lesen Sie sich doch mal in aller Ruhe die Aussagen auf der Webseite richtig durch.
    Da ist nicht die Rede von Downloads sondern man brüstet sich mit der Aussage das 1.000.000 Kunden auf ihr App vertrauen.
    Ebenfalls auf der Webseite ist folgende Aussage zu lesen das Sie den Support von Outbank 2 einstellen.
    Hier der Auszug von der Webseite
    Im Sommer starten wir dazu einen Beta-Test und nach erfolgreicher Testphase wird die Funktionalität für alle Kunden verfügbar sein. Ab diesem Zeitpunkt werden wir dann auch den Support für das alte OutBank 2 einstellen. Weitere Details hierzu und auch zum einmaligen In-App Preis für den neuen Cloud Sync, werden wir an dieser Stelle veröffentlichen.

    Falls ich die Absicht habe mir einen neuen PKW zu kaufen, werde ich mich an ihre fachlichen Kompetenzen wenden um den PKW als Abo zu bekommen.

    Coregapaps antwortet:

    Nun, Mr. Schulze,

    Wenn Sie sich die Kommentare dieser Seite zu der kleinen Mitteilung seitens “appgefahren” einmal ansehen, werden Sie unschwer feststellen, dass die meisten Tipper es als Unverschämtheit ansehen, für ein unfertiges Programm zahlen zu müssen. geschweige JEDEN VERDAMMTEN MONAT AUF IHR ABO HINGEWIESEN ZU WERDEN, OHNE ENTSPRECHENDE GEGENLEISTUNG ZU BEKOMMEN.
    Da würde ich schon von Abzocke reden, Herr Schulze. Und ich wäre sehr verärgert, wenn ich für Leistungen bezahle, die nicht erfüllt werden.

    Wenn der Malermeister verspricht im nächsten Jahr die Fensterrahmen auch zu streichen, dann bekommt er sein Geld, wenn fertisch :-)

    [Antwort]

    ainairos [iOS] antwortet:

    Ja natürlich. Ich nutze Outbank 2 und der ICloud-sync, eine Leistung die expliziert mit dieser Version versprochen wurde funktioniert nicht…und nun soll der support eingestellt werden???? Wie wärs erst mal mit der Lieferung der versprochen Features bevor man den Support einstellt???? Ich denke gerade darüber nach eine Sammelklage zu organisieren, weil ich es leid bin jede neue Version zu kaufen und dann noch nicht mal versprochene Leistungen zu bekommen. Das nennt man Vertragsbruch und sollte allmählich geahndet werden.

    [Antwort]

    Jürgen Schulze antwortet:

    ainairos: Zum Glück gibt es in Deutschland keine Sammelklage. Sonst müsste Software hier zur Risikoabdeckung ein vielfaches teurer sein.
    Können Sie bitte kurz ihre Support-Ticket-Nummer durchgeben, damit Ihr Fall im Support noch einmal geöffnet wird?

    Jaavaa antwortet:

    Solltest Du wirklich DER Jürgen Schulze aus dem Beirat von Stoeger sein, dann hast Du mit diesem Absatz das Unternehmen disqualifiziert. Hier den verärgerten Usern zu drohen, wenn auch nur durch die Blume und zwischen den Zeilen, ist unterste Schublade.
    Gerne warte auch ich auf Deine/Eure Anzeige. Denn auch ich finde eure Geschäftspraxis ABZOCKE!

    [Antwort]

    Jürgen Schulze antwortet:

    Jaavaa: Der bin ich. Und glücklicherweise habe ich weder implizit noch explizit gedroht. Ihre Wortwahl ist nur mehr als unglücklich. Gerne diskutiere ich das aber mit Ihnen persönlich. Wie Sie sehen können, verberge ich meine Identität nicht. Wann haben Sie Zeit für ein persönliches Gespräch?
    Verärgerte User habe bei OutBank die Möglichkeit, sich an einen sehr qualifizierten Support zu wenden.

    Rocky antwortet:

    Sehr geehrter Herr Schulze,

    mit Interesse verfolge ich Ihre Beiträge hier im Forum. Und ich muss sagen, da bekommt das Wort “Fremdschämen” eine neue Dimension. Sie als Mitglied des Beirats sollten eigentlich wissen, was das Management des Unternehmens plant, geschweige denn was auf Ihrer Website steht. Dort ist die Einstellung des Supports für Outbank2 klar definiert. Also ich halte es immer so: Wenn ich keine Ahnung habe, dann halte ich lieber mal den Mund. Generell geht es den meisten gar nicht darum, auf Dauer eine kostenlose Lösung zu erhalten. Das geht ja gar nicht. Aber die unglücklichen Entscheidungen des Managements, die eklatanten Softwareprobleme aus der Vergangenheit kann man gar nicht mehr aufzählen. Nun ein Abo-Modell zu verwirklichen ist ein weiterer Schritt, der in Verbindung mit der Vergangenheit mehr als unglücklich ist. Jetzt könnte man meinen, na gut, nun wird die Softwareentwicklung über das Abo finanziert und das Ergebnis ist eine permanente Weiterentwicklung. Jetzt aber zusätzlich ein In-App-Kauf-Modell für Funktionen anzukündigen, das kann man nicht mit einem gesunden Menschenverstand vertreten. Ich habe alle Outbank-Apps gelöscht und bin wie alle anderen zu Banking 4i gewechselt.

  17. FuF sagt:

    Abo-Modell ist schlimm genug, zumindestens ist mir der Preis zu hoch. Aber wenn schon Zahlen für Updates, dann sollte man den In-App Kauf für die sync Funktion weglassen, denn dann wird es wirklich lächerlich… Die verleiten mich gerade zur 1-Stern Bewertung, sowohl für V2, wie V3….

    [Antwort]

  18. vUx sagt:

    Kann einer ausschließen, dass die nicht absichtlich Pleite machen? Das die sagen, wir haben die Kuh gemolken, der Markt ist gesättigt, und darum führen wir das Abo-Modell ein um Pleite zu gehen, und die sitzen schon lange bei Banking4i mit im Boot.

    [Antwort]

  19. natreen sagt:

    “Wenn ich auf die ersten Kommentare in unserer Community blicke, zeigt sich zumindest dort deutlich: Die “neue” Banking-App OutBank DE (App Store-Link) ist bei den Nutzern nicht wirklich gut angekommen.” Und dabei habt ihr euch ja wirklich alle nur erdenkliche Mühe gegeben!

    [Antwort]

  20. Herbert_Testmann sagt:

    Wenn ich mich von der app verabschiede, dann nicht wegen dem jährlichen Preis, sondern wegen des Vorgehens der Firma.
    Bei der alten App wurde gesagt, das Cloud Probleme macht, weil Apple die Funktionen nicht zu ende programmiert hat. Also neue App ohne Cloud. Und jetzt soll es doch wieder ein sync über iCloud geben? Und dass dann als inAppKauf?
    Da fällt mir nichts mehr zu ein.
    Andere Banking Apps bieten funktionierende Sync Möglichkeiten an, die einfach nur funktionieren.

    [Antwort]

    Fabian antwortet:

    Ich denke nicht, dass die Sache über die iCloud laufen wird, sondern über einen eigene Lösung.

    [Antwort]

  21. itom sagt:

    outbank is out,die habens selbst versemmelt
    andere haben auch schöne töchter……

    [Antwort]

  22. Housecat69 sagt:

    Ich persönlich habe dieser App den Rücken zugekehrt!
    Game Over

    [Antwort]

  23. netzpilot sagt:

    Hallo, ich hätte da mal eine Frage zu Banking 4i, hier sind ja scheinbar schon viele damit unterwegs.
    Ich habe mich jetzt auch dazu hinreißen lassen zu Banking 4i zu wechseln, ABER: der Saldo von Postbank Tagesgeldkonto und Postbank DAX Sparbuch kann bei mir einfach nicht abgerufen werden. In den release notes steht aber, dass es gehen sollte bzw. gefixt wurde, zumindest für Tagesgeldkonten. Hat das Problem noch jemand, und evtl. eine Lösung?

    OutBank kann bisher alles was ich brauche, bis auf die automatische Auswertung. Die finde ich bei Banking 4i auf Anhieb sehr fein!

    [Antwort]

    Fabian antwortet:

    Hi Netzpilot,

    ich habe in Banking 4i Giro-Konto, Tagesgeld-Konto und VISa laufen, der Konto-Abruf funktioniert problemlos.

    Vielleicht irgendwo ein Zahlendreher? Eventuell hilft eine Neueinrichtung der Konten?

    [Antwort]

    netzpilot antwortet:

    Hi Fabian,
    ja ich denke das werde ich machen. Sollte es dann immer noch nicht funktionieren, wende ich mich mal an deren Support.
    Nach Möglichkeit geb ich hier dann auch nochmal Rückmeldung.

    [Antwort]

  24. Coregapaps sagt:

    Finanzblick funktioniert auch blendend, neben der App seitens meiner Bank.
    Komischerweise verlangen die kein Geld für eine perfekte Leistung…

    [Antwort]

  25. vetenari 71 [iOS] sagt:

    Ohh.. Ich China ist ein Fahrrad umgefallen … Finanzblick hatte in der Zeit einige Updates … 0€

    [Antwort]

  26. swotch sagt:

    Diese Abos gehen mir echt auf die Nerven. Ich bin gerne bereit 15 oder 20 Euro für die App zu zahlen. Ein Abo werde ich definitiv nicht abschliessen, das ist für Mobilfunkverträge und Zeitschriften noch o.k., nicht aber für Apps. Wenn das alle Entwickler so machen, dann hat man so viele Abos, dass man die Kosten in Summe kaum noch überblicken kann. Ginge mir dann jedenfalls so, da ich sehr viele Apps habe und verwende. iOutbank im Abo? – Mit mir nicht. Und wenn das alte Outbank dann nicht mehr unterstützt wird, mache ich meine 5 Überweisungen im Monat eben wieder über den Webbrowser.

    [Antwort]

  27. Tester sagt:

    Ich nutze immer noch das allererste Outbank und es funktioniert wunderbar. Zumindest als Kontoabruf ist es super zu gebrauchen.
    Überweisungen tätige ich zuhause am gesicherten Rechner, daher ist es für mich noch immer die App für Banking schlechthin….

    [Antwort]

  28. me sagt:

    An das Abgefahren-Team: Na, wie schaut’s denn einmal mit einer kritischen Meldung zu diesem Thema aus: Der Support für Outbank 2 wird eingestellt, wie gestern/heute mitgeteilt wurde….

    [Antwort]

    Frank antwortet:

    Dem kann ich mich nur anschließen. Statt in der Überschrift auf ein zusätzliches Gratisjahr hinzuweisen, wäre vielmehr der Hinweis, dass der Support für Outbank 2 in den kommenden Monaten gekippt wird, angebracht. Und der Verweis darauf, dass Stöger erst vor ein paar Monaten versprochen hat, dass Outbank 2 BLEIBT und Outbank DE kommt. Letztendlich werden die Kunden wieder mal veräppelt.

    [Antwort]

    Fabian antwortet:

    Ist unter anderem hier in den Kommentaren zu finden, ich werde es aber auch nachträglich noch einmal im Artikel eintragen.

    [Antwort]

  29. dagamser [iOS] sagt:

    Kagg Programm. Habe Sparkasse +.
    Läuft und ist für umme

    [Antwort]

    Fabian antwortet:

    Naja, läuft ist auch da so eine Sache, schau mal hier: http://securityhandle.wordpress.com/2014/06/01/sparkasse-app-ubertragt-ungefragt-sensible-daten/

    [Antwort]

  30. hesiro sagt:

    Man sollte mal Bedenken das die im März noch eine andere Aussage getroffen haben das es weiterhin Updates und Support gibt. Das bestärkt nur meine Meinung zu denen. Schlechte Firma mit schlechtem Geschäftsgebaren seit Version 2

    [Antwort]

  31. JMJ [iOS] sagt:

    Jetzt ist Outbank für mich komplett “out”!

    [Antwort]

  32. Wächter Zero [iOS] sagt:

    Sogar im App Store unter den besten neuen Apps findet man QutBank DE auf einmal nicht mehr
    und was sehr auffällig ist, die negativen Rezensionen über OutBank DE sowie OutBank werden nicht mehr alle im Store veröffentlicht.
    Es ist schon eine Unverschämtheit OutBank für 18,99 € im App Store zum Kauf ­anzubieten obwohl man den Support bald einstellt und die Käufer dann im Regen stehen lässt.
    Kundenfreundliches Verhalten sieht leider anders aus liebe stoeger it.
    Die Zeiten wo man diese Apps weiterempfehlen konnte sind leider Vergangenheit.

    [Antwort]

  33. pyrolex sagt:

    Ich nutze zwar kein outBank und habe auch nicht vor, es jemals zu nutzen. Vor allem nicht nach dem, was man hier so liest. Wenn ich mir die ganzen Kommentare über Abo und zusätzlichen In-App-Kauf für iCloud-Sync (der nebenbei bemerkt noch nicht funktioniert) ansehe, kommt bei mir so das Gefühl auf, als müsse da jemand seine Firmenpolitik ganz stark überdenken. 8,99 EUR für ein Jahresabo einer FUNKTIONIERENDEN App sind gewiss nicht viel, wenn sie dann auch so funktioniert, wie man sich das vorstellt (inkl. aller versprochenen Features).
    Desweiteren ist es trotzallem NUR eine Banking-App. Ich fand den Preis von 18,99 EUR für OutBank schon übertrieben teuer, weshalb ich mich auch für Banking4i entschieden habe.
    Klar, jetzt könnte man wieder mit Finanzierung der Firma, Werbekosten etc. argumentieren, aber bei 1.000.000 Kunden (so steht es bei OutBank2) komme ich auf ein Gesamtvermögen der Firma Stoeger IT von 18.990.000 EUR (mittlerweile dürften die Verkaufszahlen noch weiter gestiegen sein). Da sollte doch Bezahlung der Mitarbeiter nicht das Problem und ein wenig Kundenfreundlichkeit möglich sein, oder?

    [Antwort]

  34. Al Capone [iOS] sagt:

    Ich war seit der ersten Version von Outbank Kunde bei der Fa. Stoeger it. und muss sagen die Software war einmal sein Geld wert.
    Abgesehen von der Version 2, die man wohl oder übel neu erwerben musste und die bis heute nicht einwandfrei läuft und die Entwickler bis zum heutigen Tage nicht in der Lage sind die bestehenden Fehler alle zu beseitigen.
    Vom schlechten und überheblichen Support ganz zu schweigen.
    Das, was Sie sich aber jetzt leisten ist, wirklich unter aller Sau, ein Banking App als Abo zu vermarkten was keinerlei große Neuerungen beinhaltet und pro Monat, oder als Jahresabonnement zu mieten ist, geht für mich persönlich gar nicht.
    Ich bin gerne bereit für gute Arbeit Geld zu bezahlen aber was Sie jetzt da fabrizieren sowie mache Aussagen und heimliche Drohungen von ­Ihrem Beiratsmitglied betreffend Bestandskunden ist wirklich unterste Schublade. Ich würde mich Schämen so zu argumentieren.
    Nur zur ­ihrer Info an das Beiratsmitglied: Der Begriff “Abzocken” kann man verwenden bei einer nicht erbrachten Leistung. D.h.wenn eine Leistung versprochen wurde, die jedoch niemals erbracht wird, bzw. nicht einwandfrei funktioniert und so deren Bezahlung erlangt.
    Kundenfreundlichkeit sieht anders aus.

    [Antwort]

  35. Reinhold 55 [iOS] sagt:

    Hallo Herr Stöger,
    es ist allen hier klar das Sie ihre Politik verteidigen wollen. Nicht desto trotz reicht es mir und den meisten Leuten die hier schreiben. Ich bin seit der ersten Version mit dabei und hab für die zweite weiter bezahlt und auch noch die Druck Option gleich am Anfang mitgekauft.
    Wie Sie schon selbst sagen bestehen Probleme in der Outbank2 mit Cloud welche Sie seit erscheinen der App nicht lösen konnten und jetzt soll der Kunde für eine Abhilfe ( neu Möglichkeit die in der neuen Version kommt) wieder zahlen ? Obwohl genau dies damals auch einer Ihrer Werbeargumente war !
    So leid es mir tut aber Ihr Geschäftsmodell werde ich so nicht mehr weiter unterstützen da es für mich einfach nur noch nach Abzocke bzw. schnellen Geld machen aussieht.
    Es gibt genügend Alternativen zu Ihrer Software die mindestens genauso gut oder teilweise auch besser funktionieren. Diese alternativen App existieren auch schon teilweise Jahrelang neben Ihren und kommen seitdem trotzdem mit einer Einmahlzahlung klar als gutes Beispiel möchte ich hier z.b. iControl oder Banking 4i anführen.
    Vielleicht sollten Sie nochmal ein Studium der Betriebswirtschaftslehre an einer renommierten FH oder UNI besuchen um auch ausreichend über Kundenbindung, Kundenzufriedenheit, Marketing und vorallem Wirtschaften mit Gewinnen zu lernen.

    Und bitte kommen Sie nicht mit solchen Aussagen das Sie die beste deutschsprächige Banking App auf dem Markt haben, ist ja klar das Sie das so sehen und publizieren müssen als Entwickler und Vertreiber.

    [Antwort]

    Al Capone [iOS] antwortet:

    Hier die neusten News von Stoeger it

    Fragen über Fragen? Hier sind die Antworten!

    Wer bis 30.06. einen OutBank DE JahresService abschließt, bekommt ein zusätzliches Jahr gratis und den Cloud-Sync kostenlos freigeschaltet (mit Verfügbarkeit). Dies wird im Artikel leider überhaupt nicht erwähnt, obwohl das auf unserer Webseite im selben Artikel auch so kommuniziert wird. Nicolas, warum wurde diese Information im Artikel nicht erwähnt? Das wäre doch für die Leser eine wichtige Information, gerade im Zusammenhang mit dem von Euch bemängelten In-App-Kauf für den iCloud Sync.

    Zum Thema OutBank 2 Support:
    OutBank 2 funktioniert Stand heute, dies wird es auch noch in den nächsten Monaten. Sobald OutBank DE den Cloud Sync erhält, macht es keinen Sinn zwei Apps weiterzupflegen. Außerdem werden wir Neukunden, die 18,99€ bezahlt haben (dies ist in der App hinterlegt), wenn es soweit ist, ein unwiderstehliches Angebot für den Umstieg unterbreiten. In der App Store Beschreibung von OutBank 2 wird seit Tag 1 von OutBank DE darauf hingewiesen, dass es die neue App OutBank DE gibt. OutBank 2 wurde im Store gelassen, da wir nur so Updates für die App liefern können. Wir können die App nicht mit Updates versorgen, wenn diese nicht auch zum Kauf im App Store angeboten wird.

    Zum Thema iCloud Sync:
    Es gibt Kunden, die OutBank 2 nicht gekauft haben, da Sie ein wie auch immer gearteter Cloud Sync, abgeschreckt hat. Auch wenn es sich bei unserem Sync um eine sichere, vollverschlüsselte Lösung handelt, sind viele, gerade wegen NSA usw., verunsichert. Um auch diesen Kunden gerecht zu werden und allen anderen Kunden die keinerlei Sync benötigten, gibt es dann die Möglichkeit den Cloud Sync per In-App-Purchase freizuschalten. Wir könnten natürlich auch den Abo Preis erhöhen, was aber den Kunden gegenüber ungerecht wäre, die keinen Cloud Sync nutzen.
    Das neue OutBank DE ist unseres Erachtens derzeit die beste, schnellste und sicherste Banking-App eines unabhängigen Anbieters im deutschen App Store. Dass es in OutBank 2 Probleme mit dem iCloud-Sync gab und vereinzelt immer noch gibt, wird von uns nicht bestritten. Jeder Kunde, der sich an uns gewendet hat bzw. wendet, versuchen wir selbstverständlich auch zu helfen. OutBank 2 bekommt auch in Kürze wieder ein Update (2.5), darin u.a. Optimierungen in Sachen iCloud-Sync. Da wir leider feststellen mussten, dass die in OutBank 2 eingesetzte Cloud-Technologie nicht ausgereift ist, haben wir beschlossen den Sync komplett neu zu entwickeln.

    Zum Thema Apple Richtlinien und ServiceAbo:
    Die App kann offline inklusive aller Funktionen (z.B. Kassenbuch, Auswertungen etc.) weiter genutzt werden, auch nach Ablauf des Abos bzw. der Testphase. Alle bisher abgerufenen Daten sind weiter zugänglich. Einzig der Onlineabruf funktioniert nur mit einem gültigen ServiceAbo. Der Kunde bezahlt für den Service, dass er seine Konten online abgleichen kann. Dies ist von Apple auch so abgesegnet. Mit diesem ServiceAbo finanzieren wir langfristig die Pflege der inzwischen über 4000 verfügbaren Banken. Da es von Apple keinerlei App-Update-Preis Möglichkeit für Bestandskunden gibt, haben wir nun, wie auch bereits einige andere App-Entwickler, das Abo-Modell eingeführt. Wir denken, dass dies auch für unsere Kunden ein transparentes und faires Geschäftsmodell ist.

    Zum Thema “Abzocke” und “Betrug”:
    Wir sind davon überzeugt, dass sich kein Anbieter einer Banking-App kann sich langfristig für 0 Euro oder mit einer Einmalzahlung finanzieren kann. Außer es handelt sich um die App einer Bank, dann aber verdient die Bank ja am Geld des Kunden. Eine Finanzierung über die Auswertung und Nutzung der Finanzdaten des Kunden kommt für uns nicht in Frage.

    Natürlich haben wir weiterhin für sachliche Kritik unserer Kunden ein offenes Ohr. Wir freuen uns sehr darüber, dass uns täglich auch sehr viele positive Rückmeldungen zu OutBank DE von zufriedenen Kunden erreichen.

    — Tobias Stöger – stoeger it GmbH

    [Antwort]

    pyrolex antwortet:

    Reines Schönreden einer verkorksten Firmenpolitik. Die Kunden sind nicht blöd und sind sehr wohl in der Lage einzuschätzen, wenn etwas übertrieben wird. Und nun die Angst des App-Nutzers (z. B. NSA-Skandal) dafür zu nutzen, extra Geld zu verdienen, finde ich echt unverschämt. Kundenfreundlich wäre es, iCloud-Sync kostenfrei zu integrieren und für die “Ängstlichen” gesondert abschaltbar zu gestalten. Manchmal ist es vorteilhaft, bei der Konkurrenz abzugucken.
    Glücklicherweise ist niemand auf das Wohlwollen der Firma Stoeger IT angewiesen, die Firma aber auf das der Kunden. Das sollte man als Verkäufer einer Software oder Dienstleistung beachten. Und negative Schlagzeilen sprechen sich schneller rum als positive und sind vor allem im Zeitalter des Internets nicht so einfach aus dem Gedächtnis zu löschen.

    Zum Thema “Abzocke”:
    Die Duden-Definition passt einwandfrei:
    http://www.duden.de/rechtschreibung/abzocken

    [Antwort]

  36. f.bat sagt:

    Lustig, dass man Für Outbank DE jetzt beim Abschluss eines Jahresabonnement ein weiteres umsonst dazu bekommt. Outbank DE2 mit einem gaaaanz tollen, neuen Abo Modell (man muss ja irgendwie Geld verdienen) kommt doch spätestens nach einem Jahr…
    Ich habe doch tatsächlich darüber nachgedacht das Abo zu kaufen, aber dank der AppGefahren Redaktion wurde ich auf die Kosten beim Cloud Sync aufmerksam. Und auch wenn sie für einen Early Adopter kostenfrei sind, verdeutlicht das Vorgehen doch ganz klar was das Ziel ist: Den Kunden melken so lange es geht. Stoeger IT sollte diesen Weg vielleicht mal überdenken, bei der Anzahl hervorragender und wesentlich günstigerer Alternativen.

    [Antwort]

  37. netzpilot sagt:

    Wer noch nicht genug davon hat, hier noch ein Interview dazu:
    http://t3n.de/news/banking-app-kritik-macher-551687
    Outbank funktionierte bei mir bisher problemlos, selbst der Cloud-Sync. Bei Banking4i hab ich immer noch Probleme mit Postbank Tagesgeldkonto und DAX Sparbuch :-( Hier steht allerdings noch aus, ob der Tipp des Supports funktioniert…
    Ich persönlich werde das Risiko doch noch einmal eingehen, erneut in die neueste Version zu investieren, der stoeger IT damit einen Vertrauensvorschuß geben, und hoffen, daß mein Vertrauen nicht mißbraucht wird.
    Lässt man einmal das Bezahlmodell außer Acht, befinde ich mich mit Banking4i (welches ich mir zusätzlich aufgrund u.a. hier geschürter Zweifel, aber auch der attraktiveren Auswertung, kürzlich für 4,99€ angeschafft habe) in genau derselben Situation: Die Subsembly GmbH sichert mir ja auch nirgends zu, ihr Bezahlmodell NIE auf eine Abo-Variante umzustellen, oder sich zukünftige Versionen NIE erneut bezahlen zu lassen.
    Auf die nächsten 2 Jahre betrachtet, stehen für mich hier ca. 37Ct/Monat gegen ca. 20Ct/Monat.
    Welch horrende Kosten! (Sorry für den Zynismus)

    Letztlich darf ja trotzdem jeder selbst entscheiden.

    [Antwort]

    Hektor [iOS] antwortet:

    Fa.stoeger lässt Grüßen, ihr müsst es aber nötig haben eigene Rezensionen ins Netz zu stellen.
    Es geht hier nicht um ein paar Cent ,sondern um nicht gehaltene Aussagen und um Vertrauen das ihr verspielt habt.
    Melken könnt ihr andere , Money Money und Banking 4i Könnens auch ohne Abo .

    [Antwort]

Kommentare schreiben