Penku: Kostenloses, minimalistisches Blöckchen-Spiel im Tetris-Stil

Kategorie appRelease, iPad, iPhone, Spiele - von Mel am 14. Jun '14 um 10:37 Uhr

Bei all dem Fußball in den kommenden Wochen lohnt es sich, einmal abseits des Trubels ein kleines, aber feines Puzzle-Game auszuprobieren: Penku.

PenkuPenku (App store-Link) wurde als Universal-App am 12. Juni dieses Jahres im deutschen App Store veröffentlicht und kann dort kostenlos heruntergeladen werden. Für die Installation auf euren iPhones, iPads oder iPod Touch solltet ihr mindestens iOS 4.2 oder neuer auf dem Gerät verfügbar haben sowie knapp 11 MB an freiem Speicherplatz bereitstellen. Aufgrund der geringen Anforderungen seitens des Betriebssystems lässt sich Penku auch noch auf vielen älteren iDevices installieren.

Penku kann als klassisches Puzzle-Game angesehen werden und verfolgt eine nahezu identische Strategie wie das wohl bekannteste Blöckchen-Spiel der Welt, Tetris. Ganz in einem minimalistisch-modernen Stil gehalten, heißt es auch in Penku, herabfallende Blöcke durch einfaches Antippen zu drehen und an die richtige Position fallen zu lassen. 

Anders als bei Tetris, wo horizontale Linien gebildet werden müssen, verfolgt Penku das Ziel, mindestens zwei Sterne einer gleichen Farbe zu verbinden, um die entsprechenden farbigen Blöcke vom Spielfeld zu löschen. Das Problem ergibt sich dabei, dass die immer im Doppelpack von oben herabfallenden Klötzchen nicht immer Sterne der passenden Farbe beinhalten. So heißt es, erst einmal Blöcke gleicher Farben zu bilden, um diese dann später mit einem zweiten Stern vom Screen zu beseitigen.

Penku momentan noch ohne Game Center

Eine kleine Vorschau am oberen linken Bildrand sorgt dafür, dass man seine Züge einigermaßen im Voraus planen kann, allerdings wird gleichzeitig auch ein großer Balken, der den oberen Bildrand ziert, nach einigen Sekunden durchlässig und lässt gleich die nächste Blöckchen-Kombination nach unten fallen. Erschwert wird das Unterfangen zusätzlich durch immer mehr Farben, die den Bildschirm belagern. Hier die Übersicht zu behalten, wird schon nach kurzer Zeit eine echte Herausforderung.

Durch die einfache und touchbasierte Steuerung dürfte aber Tetris-Fans der Einstieg in Penku nicht allzu schwer fallen. Einfaches Antippen des Blocks dreht selbigen, Wischgesten nach links und rechts navigieren ihn in den richtigen Slot, und ein Wisch nach unten lässt die Combo direkt nach unten fallen. Ist man besonders erfolgreich, bilden sich Ketten von verschiedenfarbigen Blöcken, die dem Gamer eine noch höhere Punktzahl bescheren.

Leider gibt es in Penku keine Anbindung an das Game Center, um diese Highscores mit der Welt zu teilen. Aber was nicht ist, kann ja noch werden – schließlich ist das Blöckchen-Puzzle auch erst seit wenigen Tagen im deutschen App Store verfügbar.

Kommentare1 Antwort

  1. mimatete sagt:

    Prinzip gab es schon, aber die Steuerung ist für mich so ungenau und überempfindlich, dass es schlecht zu spielen ist

    [Antwort]

Kommentare schreiben