Pepp deine Fotos auf: Das können die neun Favoriten von Apple

Freddy Portrait
Freddy 13. Januar 2017, 08:18 Uhr

Habt ihr schon die neuen Empfehlungen von Apple im App Store gesehen? Die Sonderseite "Pepp deine Fotos aus" rückt Foto-Apps in den Fokus.

fotos apple

"Wenn du mit deinen Fotos so richtig Eindruck machen möchtest, sind diese Apps genau das Richtige für dich. Sie sind einfach zu verwenden, bieten unzählige Filter, Effekt und Bearbeitungstools - lasse deiner Kreativität freien Lauf", schreibt Apple über die folgenden neuen Apps. Wir möchten euch gerne etwas genauer aufklären.

Camera+: Die von tap tap tap angebotene iPhone-App (App Store-Link) ist ein Klassiker und schon fast knapp vier Jahre im App Store vertreten. Die Weiterentwicklung steht nie still, der Entwickler reicht immer wieder Verbesserungen und neue Funktionen nach. Camera+ sieht sich als All-In-One-Lösung für ambitionierte Fotografen und wurde bereits mehr als 10 Millionen Mal verkauft. Neben verschiedenen Aufnahmemodi findet sich auch ein digitaler Zoom, ein Blitz für die Frontkamera, ein Makro-Modus, Touch-Belichtung und -Fokus, verschiedene Szenenmodi, eine Auswahl an Farbfiltern und Rahmen sowie eine Reihe von Bearbeitungsmöglichkeiten. Geschossene Bilder lassen sich in einem Leuchtkasten verwalten und per iCloud auf allen Geräten synchron halten.

Camera+
Entwickler: tap tap tap LLC
Preis: 3,49 €*

VSCO: VSCO (App Store-Link) zeichnet sich sonst eher als Anbieter für Plugins für bekannte Bildbearbeitungsprogramme wie Adobe Lightroom oder Adobe Camera Raw aus. Mit der iOS-App VSCO (App Store-Link) ist man auch im App Store vertreten und setzt die Expertise ein, um auch mobil Nutzern eine tolle Foto-App zu bieten, die laut den Entwickler "Der Standard für mobile Fotografie" ist. Selektiver, belichtungsunabhängiger Fokus, eine Fotogalerie zum Aussuchen und Ansehen von Bildern, Standard-Parameter wie Belichtung, Farbtemperatur und Kontraste, eine Zuschnitt-Funktion, verschiedene Farbfilter und -effekte sowie Sharing-Optionen für soziale Netzwerke. Fertige Werke könnt ihr auch direkt im VSCO Grid veröffentlichen, in dem ihr auch Bilder anderer iPhone-Fotografen begutachten könnt.

VSCO
Preis: Kostenlos*

Enlight ipad

Enlight: Mit 4 Euro ist Enlight (App Store-Link) sicherlich kein Schnäppchen, dafür gibt es aber auch massig tolle Funktionen. Mit zahlreichen Bearbeitungs-Möglichkeiten, so unter anderem zur Bildoptimierung mit Helligkeit, Kontrast und Sättigung, Farbkanälen, eigenen Vorgaben, Masken-Tools, Analog- und Duo-Filter mit Lichtlecks und frei wählbarer Intensität, einer linearen und radialen TiltShift-Option, und Schwarz-Weiß-Fotografie samt Körnung, Intensität und Blendeffekten gibt Enlight für die Bildbearbeitung so einiges her. Wer dann immer noch nicht genug hat, kann Rahmen, Texte, Decals und Memes ins Bild einfügen oder ansehnliche Zeichen- oder Gemäldefilter auf das Foto anwenden. In einer „Urban“-Kategorie gibt es sogar abgefahrene, Graffiti-ähnliche Effekte, die für kunterbunte Ergebnisse sorgen.

Enlight
Entwickler: Lightricks Ltd.
Preis: 4,49 €

infltr - Infinite Filters: Unendlich viele Filter? Das mag schon sein, aber viel mehr bietet die App (App Store-Link) nicht. Ihr könnt ein Foto aufnehmen, diverse Filter anlegen und ausprobieren. Das Bild beschneiden? Fehlanzeige. Bilder drehen? Nö. Wer nur auf Filter steht, kann hier schauen, ob der richtige mit dabei ist. Der Download ist mit 2,99 Euro viel zu teuer.

infltr - Infinite Filters
Entwickler: Yooshr Ltd
Preis: 2,29 €*

Cinemagraph Pro: Mit Cinemagraph Pro (App Store-Link) können Fotos im Handumdrehen bearbeitetn und verschönert werden. Die App setzt auf Filter und weitere Effekte, die sich über entsprechende Schieberegler haargenau einstellen lassen. Das Erstellen von Cinemagraph-Bildern ist mit dieser App ein Kinderspiel. Bisher konnten wir die iOS-Version noch nicht auf Herz und Nieren prüfen. Wer auf die Cloud zugreifen will, zahlt pro Jahr 200 Euro.

Cinemagraph Pro
Entwickler: Flixel Photos Inc.
Preis: Kostenlos*

Picky Album: Picky Album (App Store-Link) zählt zu den Apps, die wir uns bisher noch nicht angesehen haben. Die Applikation macht die Auswahl des besten Fotos einfach. Automatisch kann die App die Details anpassen, die Farbe justieren oder die Helligkeit regulieren. Filter stehen natürlich auch bereit, auch lassen sich mehrere Fotos zu einer Collage zusammenfassen. Picky arbeitet dabei stets offline und ladet keine Daten auf fremde Server hoch. Der Download ist gratis und bietet weitere Filter zum Kauf an.

Fabby: Der kostenlos Foto- und Video-Editor Fabby (App Store-Link) kann Fotos mit Tiefenschärfe im Nachgang erstellen. Ebenso könnt ihr den Hintergrund in einem Video schnell austauschen oder Bewegungseffekte hinzufügen. Des Weiteren lässt sich aus einem Selfie ein Video-Sticker machen, den man einfach per Nachricht an Freunde verschicken kann.

Fabby — Foto- und Videobearbeitung
Entwickler: AIMATTER OOO
Preis: Kostenlos

waterlouge

Waterlogue: Das 3,99 Euro teure Waterlogue (App Store-Link) hat Effekte im Gepäck, die es eher selten gibt. Die Universal-App Waterlogue rückt die Wassermalerei in den Fokus. Auch wenn sich kreative Fotos zaubern lassen, kann man selbst kaum kreativ werden. Die App bietet 14 Vorlagen zwischen denen man wählen kann. Abgesehen davon kann man nur auswählen, welche Stärke die Pinsel haben sollen, wie hell das Bild sein soll und ob ein Rahmen hinzugefügt werden soll. Die Ergebnisse sind allerdings sehr beeindruckend und es macht tatsächlich den Anschein, als würde es sich um echte Wassermalerei handeln.

Waterlogue
Entwickler: Tinrocket, LLC
Preis: 5,49 €

Polarr Foto Editor: Polarr (App Store-Link) wird im App Store als „fortschrittlicher, intuitiver und vielseitiger Foto-Editor mit MUST-HAVE-Features“ beschrieben, mit dem „fortgeschrittene Foto-Enthusiasten hochklassige Bearbeitungen dank dieses mächtigen und eleganten Tools“ anfertigen können. In der Tat ist das Design von Polarr Editor klar strukturiert, übersichtlich und dabei doch unauffällig-dezent gehalten. Das Foto in der Mitte nimmt in der iPad-Variante den größten Teil des Bildschirms ein und ist an den Seiten von den verschiedenen Werkzeugen der App umgeben.

Polarr Foto Editor
Entwickler: Polarr, Inc.
Preis: Kostenlos*

Die Frage an euch: Mit welcher App verschönert ihr eure Fotos und Videos? In der Aufzählung vermissen wir zum Beispiel Prisma oder Hydra.

Teilen

Kommentare7 Antworten

  1. boesesmaedchen sagt:

    hallo ich habe viele fotos app ausprobiert bin wie adobe express und co zufrieden momentan mag ich snapseed die verhübscht besonders gut die schärfe den kontast und hdr bilder umändern kann man unteranderen auch noch genauso wie acd pro wo man etwas zu dunkel geradene bilder erhellen kann wenn ich eingefrorenen blumen die ich fotografiert habe und sie mit prisma oder pics art effekte bearbeite ergibt es wundervolle sonderpaare kunstwerke

  2. Dane87er sagt:

    Nutze auch meistens Snapseed, weil es von den Funktionen und von der Bedienung her für mich am besten ist. Werd die anderen kostenlosen zumindest mal ausprobieren, vielleicht findet sich ja ein neuer Favorit.

  3. matt56 sagt:

    Ich nutze meist Lightroom.

  4. AndreKleve sagt:

    Ich nutze die CreativCloud aus dem Hause Adobe ✌🏼

Kommentar schreiben