Personal Computer und Media Player: Acht Patente von Steve Jobs, die die Welt veränderten

Mel Portrait
Mel 27. Februar 2017, 19:04 Uhr

Vor wenigen Tagen wäre Apple-Gründer Steve Jobs 62 Jahre alt geworden. Wir listen einige seiner bedeutendsten Patente auf.Apple Patente 1

Zeit seines Lebens fand sich der Name Steve Jobs auf über 450 verschiedenen Patenten. Nicht alle davon sind direkt mit Apple-Produkten verbunden, zeigen aber die große Kreativität des früheren Apple-CEOs. Eine Auflistung der acht bedeutendsten Patente, die nicht nur das Alltagsleben von Apple-Usern um einiges erleichterten, zeigte kürzlich das Magazin AppleMust.com auf. Auch wir wollen euch diese Design-Ikonen und nützlichen Ideen nicht vorenthalten.

 

Personal Computer
Das erste Patent, eingereicht im Jahr 1980, und gleichzeitig wohl auch das wichtigste. Das Designkonzept war Vorlage für einen der ersten Apple-Computer, der das Unternehmen erstmals auf dem Markt bekannt machte. Sammler zahlen heute mehrere tausend US-Dollar für ein solches Exemplar.

Computerabdeckung
Aus diesem Patent aus dem Jahr 1999 ging das ikonische Design des ersten iMacs hervor, der hierzulande auch liebevoll als „Tupper-Mac“ bekannt geworden ist. Dieses Exemplar mit seiner semi-transparenten Kunststoff-Hülle markierte den Wendepunkt des damals finanziell angeschlagenen Apple-Konzerns und bereitete den Weg für weitere bedeutende Designs.

ClickWheel
Im Patent als „Verfahren und Vorrichtung für Nutzereingaben per Rotation“ bezeichnet und im Jahr 2002 eingetragen, bezeichnet diese Idee das heute von den ersten iPods bekannte Interface des ClickWheels. Durch kreisrunde Bewegungen per Finger ließ sich auf den iPods bequem durch Menüs, Alben und Musiktitel scrollen und über entsprechende Tasten die jeweiligen Optionen auswählen. Das Patent war der erste Vorbote für das erste Touchscreen-basierte Design Apples.

Touchscreen-Gerät
Eingetragen im Jahr 2006, ein Jahr vor der Veröffentlichung des ersten iPhone-Modells, beschrieb dieses Patent auf unglaublichen 364 Seiten erstmals ein MultiTouch-Interface. Die Idee beinhaltete auch die Verwendung von mobilen Apps, die von heutigen Smartphones und Tablets nicht mehr wegzudenken sind. Steve Jobs lag mit seiner Aussage, MultiTouch erfunden zu haben, daher gar nicht so falsch.

Apple Patente 2

Bildschirmvorrichtung
Eine weitere Design-Ikone von Apple beschrieb dieses Patent aus dem Jahr 2001. Noch immer gilt der sogenannte „Sunflower“-iMac als der schönste seiner Reihe - und auch in unserem appgefahren-Hauptquartier befindet sich ein solches Modell auf dem Schreibtisch. Das Patent erklärt in allen Einzelheiten die Verbindung des Flatscreen-Displays mit der Computer-Einheit im halbrunden Standfuß.

Computer Interface
Auch Software-seitig machten Steve Jobs, Jonathan Ive und Co. keine Kompromisse und berichteten in diesem im Januar 2000 eingereichten Patent ausführlich über die Nutzung von Fenstern in OS X: Nur das jeweils aktive Fenster wird auf dem Monitor angezeigt, alle weiteren inaktiven Aufgaben oder Fenster werden minimiert oder durch ein entsprechendes Symbol ersetzt.

Media Player
Dieses Patent wurde einen Tag vor der Präsentation des ersten iPods im Oktober 2001 veröffentlicht und erklärt das Design der ersten iPod-Generation samt ClickWheel. Mittlerweile ist bekannt, dass Apple zeitweise plante, das ClickWheel-Interface auch für das iPhone zu nutzen. Glücklicherweise hat man sich dann doch dagegen und für das oben bereits erwähnte MultiTouch-Feature entschieden.

Glastreppe
Dass Steve Jobs nicht nur zündende Ideen für technische Geräte hatte, beweist das Patent für eine Design-Treppe aus Glas aus dem Jahr 2002. Wer den Apple Store in Londons Regent Street besucht, kann auf dieser 6 Meter hohen Treppe in den ersten Stock des Stores wandern. Dass Apple seit jeher eine Vorliebe für Glas-Elemente hat, beweist unter anderem auch das Eingangsportal des Apple Stores in der 5th Avenue in New York.

Teilen

Kommentare4 Antworten

  1. HeatPoint sagt:

    Die Glastreppe findet sich nicht nur in London, sondern u. a. auch im Apple Store in München… Gebaut wird diese übrigens von Glasbau Seele!

    • GertiSchroeder sagt:

      Die ersten „gläsernen“ Treppen und vor allem deren Herstellung wurde in Bretten bei BGT – Bischoff Glastechnik AG entwickelt. War da zu der Zeit Azubi. (Apple Store NY)

  2. Cofrap sagt:

    „Personal Computer“ im Zusammenhang mit Patent Anmeldung passt hier nicht so.
    Weder wurde der erste Personal Computer damit patentiert, noch wurde PC für einen Mac zum Synonym wie für den … ja PC halt, der klassische Windows Rechner.
    Hier wurde nur ganz genau der Rechner patentiert um den es ging.

  3. Wo stände Apple 2017 wohl, wenn Steve Jobs noch unter uns wäre? Ich denke es hätte ein paar wirklich innovative Neuerungen gegeben. Ohne Apple schlecht reden zu wollen (andere Hersteller haben ja auch nichts weltbewegendes verändert), aber innovativ sind Sachen wie eine Touchbar o.ä. nun nicht.
    Warten wir mal ab was das Jahr 2017 noch so zu bieten hat.

    Lg Niklas

Kommentar schreiben