Plex Cloud: Filme & Serien jetzt über die Cloud streamen

Freddy Portrait
Freddy 10. März 2017, 10:10 Uhr

Bei Plex steht die Entwicklung nie still. Jetzt gibt es mit Plex Cloud eine neue Funktion.

plex cloud

Plex ist bei mir schon seit Jahren im Einsatz. Das Programm vereinfacht den Abruf von Videoinhalten enorm, setzt aber einen Server voraus, auf dem alle Inhalte für das Streaming gespeichert sind. Um das Streaming noch einfacher zu machen, gibt es mit Plex Cloud jetzt eine neue Möglichkeit die Inhalte in der Wolke zu speichern, um überall darauf zugreifen können.

Mit Plex Cloud gibt es den Plex Media Server für Dropbox, Google Drive und OneDrive. Die Installation ist kinderleicht: Ihr verbindet euch mit dem Cloud-Service, wählt die Inhalte zum Upload aus und könnt dann mit einem "Immer online"-Server in der Cloud die Inhalte unterwegs abrufen, ohne dass ein lokaler Server immer online sein muss.

Plex Cloud ist nur für Premium-Nutzer verfügbar

Plex Cloud ist Teil des kostenpflichtigen Dienstes "Plex Pass", der lebenslänglich 119,99 Euro kostet oder als monatliches oder jährlichen Abo erhältlich ist. Natürlich macht die Nutzung von Plex Cloud nur dann Sinn, wenn ihr ausreichend Speicherplatz zur Verfügung habt. Ob weitere Cloud-Dienste später hinzugefügt werden, ist unklar.

Die Idee der Plex Cloud ist wirklich gut. Zum Abruf unterwegs müsst ihr natürlich über eine schnelle Internetverbindung verfügen. Wenn ihr zum Beispiel mit der Bahn oder im Flugzeug unterwegs seid, empfiehlt sich Inhalte vorab offline verfügbar zu machen. Gerne verweisen wir noch einmal auf interessante Artikel rund um das Thema Plex.

Plex
Entwickler: Plex Inc.
Preis: Kostenlos*

So funktioniert die Plex Cloud

(YouTube-Link, appgefahren bei YouTube)

Teilen

Kommentare2 Antworten

  1. Hans Meiser sagt:

    Kein Amazon 👎🏿

  2. Daensch sagt:

    Durfte auch schon vorher an dem cloud Beta Programm teilnehmen und ehrlich gesagt: uninteressant. Ich nutze es seit Jahren und habe mir inzwischen auch schon (seit der letzten Preiserhöhung hatte ich nämlich bedenken das es wieder passier) das lebenslang gültige Plex pass geholt. Seitdem sind dieses cloud und die DVR Funktion hinzugekommen, die für mich keinerlei mehr nutzen haben, da DVR derzeit nur USA. Mein Server/NAS zu hause läuft 24/7 und bietet mir alles was ich brauche. was ich über die cloud nutzen möchte, müsste ich also erst dorthin schieben. PLEX sollte sich mal forciert um Fehlerbeseitigungen kümmern, statt neue Fehlerquellen einzuarbeiten. Es gibt einige Fehler die ich auch reported habe und andere bemängeln, aber es tut sich nix.

    Allerdings finde ich das neue webinterface gut und gelungen.

Kommentar schreiben