Podcasts in iOS 11: Überarbeitetes Design und neue Funktionen für Nutzer und Autoren

Mel Portrait
Mel 12. Juni 2017, 18:48 Uhr

Im kommenden iOS 11 werden auch in der Podcasts-App von Apple einige Neuerungen zu bestaunen sein.

Podcasts iOS 11

Während einer WWDC-Entwickler-Session am Freitag stellte Apple neue Features für die eigene Podcasts-Anwendung vor, die mit dem im Herbst veröffentlichten iOS 11 einher gehen werden. Die Podcasts-App wird werksseitig mit jedem iPhone oder iPad ausgeliefert und kann ohne Abonnement oder weitere Kosten genutzt werden.

Wohl auch, um der zunehmenden Konkurrenz der Podcast-Apps entgegen zu wirken, hat Apple nun die eigene Anwendung zu diesem Thema aufgemöbelt und berichtete zudem im Rahmen der Entwickler-Session über aktuelle Zahlen. So gibt es aktuell über 400.000 Podcasts mit mehr als 14 Millionen Episoden, die in 155 Ländern weltweit verfügbar sind und mehr als 10 Millionen Mal heruntergeladen worden sind.

Im Fokus der Podcast-Session stand die komplette Überarbeitung des App-Designs, die trotz ähnlicher Funktionen für ein besseres Nutzererlebnis sorgen soll. Ein wenig erinnert das Interface dank entsprechender Schriftarten nun an die Apple Music-Anwendung, und verfügt zudem über vier Tabs am unteren Bildschirmrand für eine verbesserte Navigation - „Listen Now“, „Library“, „Browse“ und „Search“.

Podcast-Autoren können Staffeln erstellen

Der „Listen Now“-Bereich ist eine Erweiterung des früheren „Ungespielt“-Reiters und enthält angespielte und bisher noch nicht angehörte neue Episoden der favorisierten Podcasts. In der „Library“-Sektion finden sich alle Podcasts, die man abonniert hat, sowie gespeicherte, heruntergeladene und kürzlich hinzugefügte Episoden. Der „Browse“-Tab dient zum Entdecken von Podcasts, ähnlich wie auch der gleichnamigen Kategorie in Apple Music, und enthält Charts, neue Podcasts, Rubriken und mehr.

Auch für Autoren gibt es in iOS 11 einige spannende neue Features. So ist es dann möglich, auch Staffeln zu erstellen, um für mehr Übersicht zu sorgen. Daraus ergibt sich auch eine Änderung für User: Bisher wurde bei einem Podcast-Abo die neueste Episode geladen, in iOS 11 erhält man dann die gesamte aktuelle Staffel. Podcast-Autoren können zudem mit der neuen App-Version zwischen Serien und Episoden wählen, und für letztere weitere Kategorien festlegen: Komplett, Trailer und Bonusinhalte.

Um als Autor mehr über die Abonnenten des eigenen Podcasts herauszufinden, bietet Apple mit iOS 11 Podcast Analytics an. Damit lassen sich Statistiken abrufen, beispielsweise die Gesamt-Abspielzeit einer bestimmten Episode, die durchschnittlichen Minuten pro Hörer sowie die durchschnittlichen Werte für komplettierte Podcasts. Die Statistiken werden zudem Informationen ausgeben, ob Hörer Werbung überspringen oder nicht. Die gesamte Entwickler-Session zum Thema Podcasts kann auf der Apple Website komplett im etwa 25-minütigen Video angesehen werden.

Fotos: Apple.com

Teilen

Kommentare1 Antwort

  1. KaM! sagt:

    Endlich. Hoffe das man Dann auch die Downloads sieht und löschen kann.

Kommentar schreiben