Im Praxis-Test: Spaß-Gadget Jumping Sumo von Parrot

Freddy Portrait
Freddy 25. September 2014, 19:40 Uhr

Heute stellen wir euch den zweiten Vertreter der Parrot MiniDrones vor: Den Jumping Sumo.

Parrot Jumping Sumo

Aus dem Hause Parrot haben wir euch schon die fliegende MiniDrone Rolling Spider vorgestellt, heute folgt der rollende Bruder Jumping Sumo. Mit 160 Euro ist das springende Spielzeug etwas teurer als der Mini-Quadrocopter, dank eines Gutscheincodes könnt ihr bei Saturn aber noch 10 Euro sparen - mehr Infos dazu findet ihr ganz unten.

Der Jumping Sumo ist ein kleiner Roboter, der bis zu 80 Zentimeter weit und hoch springen kann. Dazu verfügt der Jumping Sumo über eine Spiralfeder, die sich auf Knopfdruck spannt und wieder löst. Die Steuerung und Einrichtung ist relativ simpel. Der Jumping Sumo baut ein eigenes WLAN auf, dessen Reichweite circa 50 Meter beträgt. Über die FreeFlight-App für iPhone und iPad verbindet sich der Jumping Sumo und kann dann gesteuert werden.

FreeFlight-App mit vielen Einstellungen

In der Applikation selbst könnt ihr per Neigungssensor die Richtung ändern, auch gibt es vorgefertigte Aktionen, wie eine 360 Grad-Drehung oder eine Slalomfahrt. Auf der rechten Seite lassen sich dann zwei Sprünge aktivieren: Einmal einen bis zu 80 Zentimeter langen Weitsprung oder eben den Hochsprung, um auf Tische oder andere Objekte zu klettern.

Zudem haben sich weitere Einstellungen in der App versteckt: So könnt ihr die maximale Geschwindigkeit anpassen, eine zuvor festgelegte Route abfahren, die Akkuladung prüfen oder die Firmware des Sumos prüfen und gegebenenfalls aktualisieren. Die Handhabung ist einfach und intuitiv.

Parrot Jumping Sumo 1

Die Räder des Jumping Sumo können dabei optional eingedrückt werden, so dass der Sumo kompakter und somit deutlich wendiger wird. Für Sprünge und hohe Geschwindigkeit empfiehlt sich die breite Radstellung. Über die integrierte Kamera kann das Live-Bild in 640 x 480 Pixel und mit 15 Bildern pro Sekunde aufgenommen, gespeichert und exportiert werden.

Mit dem integrierten Akku kann man bis zu 20 Minuten Spaß haben, bei schwacher Batterie sind dann aber keine Sprünge mehr möglich. Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 7 km/h, das Gewischt des Jumping Sumo liegt bei 180 Gramm.

Der Jumping Sumo ist ein wirklich spaßiges Spielzeug, das man nicht zwingend besitzen muss - wenn man es aber hat, gerne seinen Freunden präsentiert. Der kleine Roboter ist in drei Farbvarianten erhältlich: Schwarz, Khaki und Weiß. Der Preis liegt bei 159 Euro, mit dem Gutscheincode parrot10 könnt ihr noch bis Ende des Monats 10 Euro sparen und zahlt demnach nur 149 Euro.

Folgend gibt es noch die Direkt-Links für den Jumping Sumo, sowie zwei Videos: Unser eigens gedrehte Praxis-Video, sowie ein professionelles Promo-Video von Parrot.

Jumping Sumo im Video

Teilen

Kommentare3 Antworten

  1. wulfk [iOS] sagt:

    Meine Drohne war direkt out of the box defekt. Bei harten Landungen fällt häufig das WLAN aus. Die Reichweite ist zudem sehr beschränkt. Ich würde mit diese Drohne nicht mehr kaufen.

  2. Gomeck sagt:

    Hier von Drohne zu sprechen ist irgendwie… seltsam.
    Nennst du auch alle ferngesteuerten Autos oder Modellboote „Drohnen“?

Kommentar schreiben