Qlipp Plus: Neuer Tennis-Sensor mit App-Anbindung und Analyse-Funktion

Freddy Portrait
Freddy 22. Februar 2017, 11:01 Uhr

Heute möchten wir euch auf ein Produkt aufmerksam machen, mit dem ihr eure Tennis-Fertigkeiten verbessern könnt.

qlipp plus

Mit diversen Apps lassen sich sportliche Aktivitäten aufzeichnen. Ihr könnt eure Laufstrecke tracken, die Höhenmeter beim Skifahren messen, das Schwimm-Training mit der Apple Watch aufzeichnen oder mit der richtigen App eure Golf-Skills verbessern. Mit Qlipp Plus gibt es den weltweit einzigen Tennis-Sensor, der direkt an den Tennissaiten jedes Schlägers installiert werden kann. Der Vorgänger Qlipp wurde damals per Crowdfunding-Projekt im Jahr 2015 umgesetzt, jetzt geht er in einer neuen Version an den Start.

Der kleine Sensor zeichnet Schläge und Bewegungen des Spielers in Echtzeit auf. In der zugehörigen App könnt ihr alle Daten hinsichtlich Bewegungsablauf, Konstanz und Intensität abrufen, um so Informationen über den Schlagtyp, den optimalen Treffpunkt und die Ball- und Schlaggeschwindigkeit zu erhalten. Ebenso wird der Spin und Sweet Spot gemessen. Mit dieser Analyse lassen sich Fortschritte und Schwächen über längere Zeiträume analysieren und die Technik verbessern.

Schlaganalyse per App durchführen

Zusätzlich könnt ihr per App auch eine Videoaufzeichnung starten und die Analyse in Echtzeit durchführen. Ebenso ist eine Wiedergabe des Videos in Zeitlupe möglich, um so die genauen Fehler analysieren zu können. Der Sensor selbst ist 8 Gramm leicht und ist für jeder Art von Tennisschlägern geeignet. Die Verbindung zum Smartphone oder Tablet erfolgt per Bluetooth 4.0, die Akkulaufzeit liegt bei fünf Stunden.

qlipp plus app

Inwiefern der Qlipp Plus das Spielen beeinflusst, positiv oder negativ, können wir leider nicht sagen. Da der Sensor eine Gummi-Ummantelung hat, ist er schlaggeschützt. Für ein Turnier ist der Sensor nicht zu empfehlen, da eventuell wichtige Schläge beeinflusst werden, der Einsatz ist für die Analyse im Training gedacht.

Der neue Sensor wurde auf dem deutschen Markt noch nicht vorgestellt, ist aber schon über die Hersteller-Webseite verfügbar. Der Preis liegt bei 130 US-Dollar. Die Frage an euch: Seid ihr aktiver Tennis-Spieler? Habt ihr Interesse an einer Analyse? Trackt ihr eure sportlichen Aktivitäten? Wir sind auf eure Meinungen gespannt.

QLIPP Tennis
Preis: Kostenlos

Teilen

Kommentare5 Antworten

  1. Axel sagt:

    Moin Freddy,

    ja ich bin Tennisspieler und ja ich habe Interesse an solch einer Analyse.

    Neben Tennis laufe ich noch auch viel.
    Ich tracke meine Aktivitäten mit Runtastic Pro auf meinem iPhone und auf der AppleWatch2.
    Für das Tennistraining nutze ich die App „TennisKeeper“ auf der Watch.

    Zu Runtastic mit iPhone und Watch kann man aktuell nur sagen „grauenhaft“. Hier kommt hoffentlich bald ein Update.

    Der „TennisKeeper“ trackt nur die Schläge (Vorhand, Rückhand und sonstige) die Herzfrequenz sowie Schritte/Strecke. Der Nachteil ist, die Uhr muss am Schlagarm (bei mir also rechts) getragen werden. Dazu muss man dann noch die Einstellungen der Uhr jedesmal ändern. Die App ist also auch nicht so toll – geht aber.

    130 $ würde ich aber für solch einen Sensor wohl nicht ausgeben.

  2. joselitocohiba sagt:

    Hallo zusammen

    Ich schliesse mich der Aussage von Axel bezüglich der Erfahrung mit TennisKeeper an und bin auf jeden Fall an einer Analyse interessiert aber niemals bereit für so einen Sensor € 130.00 auszugeben!!

  3. Joerg sagt:

    Ebenfalls Tennisspieler,

    mal eine Frage an die Gleichgesinnten:
    Ich bin seit langem auf der Suche nach einem „Werable“ welches beim Tennis auch die zurückgelegte Strecke und Schritte mitzählt. Hab es mit der apple watch 1 probiert. War miserabel. Hat jemand von euch schon mal dazu die apple watch series 2 ausprobiert bzw. kann mir einen Ratschlag für ein anderes „Gerät“ geben ?. Wir Tennisspieler bewegen uns ja fast immer nur 4-5 Schritte in eine Richtung und wechseln dann schnell diese.

    Für „Schlagaufzeichnungen“ und Auswertung hab ich mal den Smart Tennis Senor ausprobiert. Ist eigentlich nicht schlecht, bedarf aber noch einiger Updates/-grades.

    • Axel sagt:

      Hallo Jörg,

      TennisKeeper zeichnet die Schritte und die Entfernung auf. Wie genau die APP arbeitet kann ich aber nicht sagen. Evtl hat joselitocohiba genauere Infos dazu?

      Interessant wird das wohl dann, wenn wieder draußen gespielt wird.

      Runtastic bietet zwar auch die Möglichkeit, Tennis als Sportart auszuwählen, jedoch nutzt die App auf der Uhr leider nicht den GPS Sensor. Die APP zeichnet aber die Herzfrequenz auf um dann den Kalorienverbrauch zu errechnen.

      Welche APP wohl in dem einen Werbespot von Appel für Tennis genutzt wurde?

  4. Hallo zusammen,

    ich habe mir den Qlipp Sensor bereits letztes Jahr gekauft – einen Anbieter in Deutschland der den Qlipp Sensor verkauft gibt es unter tennistown.de – hier der Link dorthin
    http://www.tennistown.de/product_info.php?products_id=22520

    Ich habe das Teil nun ca. 6 Monate im Einsatz und muß sagen, dass ich total damit zufrieden bin.
    Klar man braucht es nicht wirklich zwingend, aber es ist echt nice to have 🙂 Am Anfang hatte ich en paar Verbindungsprobleme, aber nach dem ich mich durch das Menü durchgewurschtelt hatte, war alles bestens.

    Torsten

Kommentar schreiben