Radial Runner: Brutal schnelles Game fordert Konzentration und Reaktion

Kategorie , , , - von Mel am 07. Dez '13 um 20:00 Uhr

Auch wenn man prinzipiell dazu neigt, das Wochenende entspannt zu verbringen, kann man mit Radial Runner mal so richtig die Gehirnzellen fordern.

Radial Runner 1 Radial Runner 2 Radial Runner 4 Radial Runner 3

Radial Runner (App Store-Link) ist eine Universal-App für iPhone, iPod Touch und iPad, kommt erfreulicherweise ohne In-App-Käufe aus, und muss im deutschen App Store mit 1,79 Euro bezahlt werden. Mit 23,9 MB ist sogar noch ein mobiler Download des am 2. Dezember erschienenen Games möglich.

Zwar sind alle Inhalte nur in englischer Sprache verfügbar, allerdings sollte man das Game auch ohne großartige Fremdsprachenkenntnisse absolvieren können. Für den Download wird mindestens iOS 5.0 verlangt, Radial Runner ist damit auch für ältere Geräte geeignet, die die aktuelle iOS 7-Variante nicht installieren können.

Wie eingangs schon erwähnt, dreht sich in Radial Runner alles um Konzentration, Reaktion und eine irrsinnige Geschwindigkeit, die auch die stärksten Synapsen zum Knacken bringen. Ziel des Spiels ist es, in einem kreisförmigen Gebilde, das ein wenig an eine Darts-Scheibe erinnert, bestimmten auftretenden Farben auszuweichen, auf der anderen Seite aber mit anderen Farben möglichst oft in Kontakt zu treten.

Die Steuerung von Radial Runner ist dabei denkbar einfach: Das eigene gelbe Farbfeld wird über simple Fingertipps auf die linke oder rechte Bildschirmseite entweder gegen oder mit dem Uhrzeigersinn bewegt. Von außen verlaufen sowohl rote, grüne und blaue Felder in Richtung Kreismitte, die über bestimmte Eigenschaften verfügen. Rote Felder führen unmittelbar zum Ende der Partie, während blaue Felder die Punktzahl erhöhen. Die grünen Felder verschieben den eigenen gelben Block um eine Dimension nach außen – ist eine Markierung überwunden, steigt man in ein höheres Level auf.

Radial Runner ist zwar äußerst einfach zu verstehen und zu erlernen, allerdings ist das Gameplay wirklich anspruchsvoll und erfordert schon nach kurzer Zeit höchste Konzentration. Wer sich mit den eigenen Highscores mit der Welt messen will, findet auch noch eine Game Center-Anbindung, bei der es außerdem fünf Erfolge zu erringen gibt. Das beste Ergebnis liegt derzeit bei (hoffentlich fair errungenen) 47.734 Punkten – soweit habe ich es beileibe nicht geschafft. Wir sind jedoch gespannt auf eure Fähigkeiten, die ihr gerne in den Kommentaren posten könnt.

Kommentare2 Antworten

  1. AppleGuru sagt:

    Sowas habe ich früher auf meinem kleinen alten iPod nano gespielt oO!

    [Antwort]

  2. Kasi sagt:

    Habe das Spiel grad gekauft, und ich bin sehr unzufrieden. Zwei Euro zum Fenster rausgeschmissen.

    [Antwort]

Kommentare schreiben