Recordium: Aufnahme-App mit zahlreichen Extra-Funktionen

Kategorie appNews, iPad, iPhone - von Ben am 03. Jan '14 um 09:33 Uhr

Es kann immer mal wieder nützlich sein, Sprachaufzeichnungen anfertigen können – mit Recordium hat man dabei mehr Möglichkeiten als mit Bordmitteln.

RecordiumApple liefert zwar auf dem iPhone bereits die App Sprachmemos um gesprochene Notizen aufzunehmen, diese ist in Sachen Funktionsumfang jedoch sehr einfach gehalten worden. Wenn man nun etwas mehr mit Sprachaufnahmen arbeiten möchte, empfiehlt es sich nach Apps wie zum Beispiel Recordium (App Store-Link) umzuschauen. Die im Oktober veröffentlichte App steht als Universal-App für iPad und iPhone zur Verfügung und kostet 2,69 Euro. Der Download mit knapp 18 MB lässt sich gut über das Mobilfunknetz realisieren.

Wo liegen nun die Unterschiede zwischen der App von Apple und Recordium? Recordium bietet deutlich mehr Funktionen und ist zudem als Universal-App verfügbar. Unter anderem kann man seine Aufnahmen in beliebige Kategorien unterteilen und auch bestimmen in welcher Qualität sie aufgezeichnet werden. Hier stehen die Formate AIFF, WAV, CAF und MP4 zur Verfügung. Im Format MP4 wird es ermöglicht für eine Stunde Aufnahme nicht mehr als 30 MB an Speicher zu verschlingen. Die Aufnahmen können über fast alle erdenklichen Möglichkeiten wie E-Mail und die bekannten Cloud-Dienste geteilt werden.

Hat man eine Aufnahmen erstellt, kann man seiner Aufnahme nicht nur einen Namen verpassen. Hier spielt Recordium sicherlich seine Stärken aus. Man kann an bestimmten Stellen Notizen, Bilder und andere Tags einfügen. Diese werden durch jeweils unterschiedliche Farben und Symbole in der Audiospur gekennzeichnet. Außerdem ist es möglich Aufnahmen zu beschneiden, um so unerwünschte Passagen zu entfernen. Anhand der dargestellten Audiospur kann man an einen beliebigen Punkt einer Aufnahmen springen. Weiterhin stehen Buttons zur Verfügung um Sprünge in Abstand von 5 Sekunden vor oder zurück zu machen und die Aufnahme in einer langsameren oder schnelleren Geschwindigkeit abzuspielen.

Im Hauptmenü sieht man alle Aufnahmen auf einen Blick und kann mit einer Suche alle Aufnahmen nach bestimmten Tags, Notizen und Namen durchsuchen. Es sind bereits fünf Kategorien vorgegeben, die man aber beliebig anpassen und durch neue ergänzen kann. Recordium bietet eigentlich alles was man von eine App für Aufnahmen erwarten kann. Viel komfortabler können Sprachaufnahmen nicht erstellt werden. Wer die App erstmal etwas testen möchten, kann auf die Light-Version zurückgreifen. Diese ist allerdings beschränkt auf drei Aufnahmen, während die Vollversion keine Einschränkungen bei der Anzahl und Laufzeit von Aufnahmen hat.

Kommentare6 Antworten

  1. 4winD sagt:

    Gute Wahl Benjamin, *Recordium* wird vom Entwickler auch fleißig mit Bug fixes u. Verbesserungen gepflegt.

    [Antwort]

  2. Max sagt:

    Recordium ist wirklich eine super Alternative zur Sprachmemo-App. Besonders seit iOS7, denn das neue Interface finde ich nicht besonders gelungen/praktisch.
    Obwohl ich das neue Design an sich mag, funktional sind die Apple-Apps häufig schlechter als unter iOS6, siehe Kalender, Musik und eben Sprachmemos. Für alle drei habe ich mich inzwischen nach Alternativen umgesehen und bin bei Calenders 5, Ecoute und Recordium hängen geblieben

    [Antwort]

  3. hubble [iOS] sagt:

    Ich nutze die App täglich im Beruf in Kundengesprächen (Vertrieb). Bei so vielen Infos, die der Kunde bei Erstgesprächen mitteilt, lasse ich die App mitlaufen, ohne mich im Notizbuch zu verlieren. Kann mich dadurch ganz auf den Kunden konzentrieren. Im Nachgang höre ich mir das Gespräch nohmal an und schreibe mir die für die Zusammenarbeit wichtigen Passagen raus. Den Entwicklern viiiiielen Dank. Die App ist für mich jeden Cent wert.

    [Antwort]

  4. gast 912 [iOS] sagt:

    Inzwischen soll die App 4,69€ kosten. Das ist mir doch ein bisschen zu happig für das, was da geboten wird.

    [Antwort]

    gast 912 [iOS] antwortet:

    Kleiner Irrtum: 4,49€.
    Trotzdem zu teuer!

    [Antwort]

  5. truecolor sagt:

    Wem der reguläre Preis von ca. 4,49€ zu teuer war, sollte jetzt zuschlagen : Aktuell auf 1,79€

    [Antwort]

Kommentare schreiben