Reeder: RSS-Client wird zum Aus des Google Readers verschenkt

Kategorie appSale, iPad, Mac, Top-Thema - von Fabian am 02. Apr '13 um 07:25 Uhr

Das Thema RSS-Clients und Google Reader wird uns noch eine Weile beschäftigen. Nun gibt es die App Reeder für iPad und Mac kostenlos.

Erst vor knapp einer Woche haben wir zuletzt über Reeder berichtet. Dort haben wir angekündigt, dass sich der Entwickler durch das Aus des Google Readers nicht beeinträchtigen lassen wird und bis zur Endgültigen Abschaltung des Dienstes mit mehreren Alternativen aufwarten wird, mit Feedbin als Synchronisations-Dienst hat er bereits einen konkreten Namen genannt.

Reeder (iPad/Mac) wird bis zum nächsten großen Update auf Version 2.0, das die iPhone-Version bereits vor einigen Wochen erhalten hat, kostenlos angeboten. Diese Chance sollte man sich nicht entgehen lassen, auch wenn momentan noch ungewiss ist, wie es danach weitergeht. Immerhin kann man pro App stolze 4,49 Euro sparen, günstiger gab es den Client für Google Reader bisher nicht.

Aktuell ist es noch eine Vorraussetzung, sich in beiden Apps über den Google Reader anzumelden. Danach kann man alle abonnierten Nachrichten-Feeds bequem verfolgen, alle gelesenen Artikel werden zudem über alle Geräte hinweg synchronisiert.

Reeder für Mac haben wir in der Redaktion selbst seit einiger Zeit im Einsatz und sind schon gespannt, wie sich die App in den kommenden Monaten entwickeln wird. Wir werden euch jedenfalls auf dem aktuellen Stand der Dinge halten und hoffen persönlich, dass der Entwickler den richtigen Weg einschlagen wird.

Kommentare5 Antworten

  1. Apferatscher sagt:

    Kommt an Newsify bei weitem nicht heran, obwohl sich auch Newsify beim Google Account bedient. Bleibt abzuwarten, was deren Entwickler für Alternativen bietet. Am Mac benutze ich Feedy (nicht zu verwechseln mit Feedly). Das ist völlig unabhängig. Schade nur, dass der Entwickler keine iPhone/iPad Version mit Sync anbietet. Aber vielleicht kommt da ja noch was.

    [Antwort]

    Kraine antwortet:

    Bin auch gespannt, wie es mit Newsify weiter geht. Würde nur ungern umsteigen.

    [Antwort]

  2. Fischeropoulos sagt:

    Also ich habe auch immer Reeder genutzt, doch jetzt bin ich auf Feedly gestoßen und mir gefällt dieser Plattformübergreifende Dienst einfach besser. Auch glaube ich das Feedly in Zukunft die Feeds von Google übernehmen wird.

    [Antwort]

    Fabian antwortet:

    Feedly sieht in der Tat nett aus. Mir persönlich fehlt dort allerdings eine Mac-App, momentan geht es ja nur über Safari, oder?

    [Antwort]

    Fischeropoulos antwortet:

    Stimmt wohl, aber ich nutze eh nur die Browser Integration und da ich z.B. Den Chrome benutze, ist diese App für mich optimal, insbesondere auf der Arbeit, wo ich keine Apple Produkte nutze.

    [Antwort]

Kommentare schreiben